Samstag, November 27, 2021

Gemeinsam ist man meistens stärker

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Clair: AIO Maske nachhaltig transparent und spülmaschinenfest

Stellen Sie sich und das Startup CLAIR Solutions doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Anna, 27 Jahre alt und die Gründerin von Clair Solutions. Unser junges Unternehmen befindet sich im Herzen von Köln, wo ich gemeinsam mit dem mittlerweile 10-köpfigen Team an innovativen und alltagstauglichen Lösungen arbeite, um der weltweit stetig wachsenden Luftverschmutzung zu begegnen.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Seit über 2 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema Luftverschmutzung. Ich habe dabei sehr schnell festgestellt, dass wir dieses Problem häufig und deutlich unterschätzen. Es war mir deshalb ein besonderes Anliegen diese Herausforderungen professionell und mit erschwinglichen Produkten, wie unserer AIO-Maske, anzugehen.

Welche Vision steckt hinter AIO?

Emotionen zeigen und erkennen, ohne auf den Schutz einer Maske verzichten zu müssen und dabei eine stylishe, qualitativ hochwertige Alternative zu den herkömmlichen Einweg-masken zu kreieren, war von Anfang an unser Anspruch. Mit AIO muss sich niemand mehr für ausreichenden Schutz oder einigermaßen ansehnliche Optik entscheiden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Das Land NRW förderte unsere Idee im letzten Jahr und hat uns bei der Entwicklung der Prototypen unterstützt. Um die Serienproduktion letztendlich anstoßen zu können, haben wir zudem eine aktuell noch laufende Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo ins Leben gerufen. Hier kann jeder, der Interesse hat und uns unterstützen möchte, zwischen diversen Masken-Packages wählen und diese vorbestellen – ausgeliefert wird dann ab November.

Wer ist die Zielgruppe von AIO?

Alle Menschen, die Wert auf Innovation, Qualität sowie Schutz legen. Und: Die möchten, dass ihr Lächeln endlich mal wieder sichtbar wird.

Was ist das Besondere an den Masken? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Besonders das Design und der Tragekomfort unterscheiden sich von anderen Masken. Die Maske ist durchsichtig und so auch besonders wertvoll in der Kommunikation mit Gehörlosen und Berufsgruppen, in deren Alltag die Mimik eine wichtige Rolle spielt. Hinzu kommt die einfache und schnelle Reinigung. Die Masken ist spülmaschinenfest, sie kann aber auch mit einem Tuch gereinigt werden. Auch der Aspekt der Wiederverwendbarkeit stand ganz oben auf unserer Liste: Die Maske kann bis zu 10 Jahre getragen werden und sorgt dank der auswechselbaren Filter-Pads für ein enormes Einsparen an Müll und maximale Nachhaltigkeit. Der verwendete, medizinische Kunststoff kann am Ende des Produktlebenszyklus einfach getrennt und recycelt werden.

CLAIR, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Mit CLAIR wollen wir langfristig smarte Lösungen im Bereich der Luftfiltration auf den Markt bringen. Wir haben zwei weitere innovative Produktlinien in der Pipeline und freuen uns auf den Roll-Out in den kommenden Monaten. Meine Vision ist es, das globale Problem der Luftverschmutzung durch mein unternehmerisches Wirken auch an der Wurzel zu bekämpfen und weltweit Projekte für saubere Luft zu unterstützen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Für mich ist das wichtigste Learning definitiv, Durchhaltevermögen an den Tag zu legen und sich nicht von kleinen Rückschlägen beirren zu lassen. Außerdem ist es immer ratsam, mit möglichst vielen Leuten über das eigene Vorhaben zu reden und ehrliches Feedback einzuholen. Ich kann mich glücklich schätzen, ein so tolles Team um mich herum zu haben. Das führt mich auch zum 3. Tipp. Gemeinsam ist man meistens stärker. Ganz lange habe ich alleine an meinen  Projekten gearbeitet. Durch den Zusammenschluss mit meinen Mitgründern hat das Thema und die Produktentwicklung einen ganz anderen Drive bekommen

Crowdfunding auf Indiegogo

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anna Müller für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.