Samstag, Oktober 16, 2021

Es gibt auf dem Weg zum Ziel jede Menge Kurven aller Art

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Cineamo – mitbestimmen was im Kino läuft

Stellen Sie sich und das Startup Cineamo doch kurz unseren Lesern vor!

Cineamo ist die Erfüllung von Filmwünschen durch Mitbestimmung beim Kinoprogramm, die Verwirklichung eigener Film- und Eventideen im Kino für Privatpersonen und Firmen mittels einer Smartphone-App und gleichzeitig aktuelles Kinoprogramm und vieles mehr rund um Kino.

Drei Kinofans, Christoph Käfer, Dominic Warok und Stefan Farnschläder, die Cineamo seit Anfang 2018 gemeinsam entwickeln, bilden das Gründerteam. Die Idee zu Cineamo hatte Stefan, der in eine Kinofamilie hinein geheiratet hatte und nun Marketing und Vertrieb verantwortet. Christoph organisiert als Team- und Aufgabenkoordinator und versierter Produktmanager die agile Umsetzung und Dominic erweckt mit seinen Codezeilen Cineamo zum Leben. Im Juni 2019 haben wir gegründet. Wir werden von einem kleinen Team begeisterter Cineasten und Profis auf ihrem Gebiet (IT, Design, Marketing) bei der Erreichung der Cineamoziele unterstützt. Unterstützung erhalten wir auch von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und den Gründereinrichtungen Würzburgs.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Die Unternehmensgründung ist der einzige Weg, eigene Ideen ohne fremde Einflüsse auszuprobieren und gemeinsam anhand von Kundenfeedback zur Marktreife entwickeln zu können. Der Weg von der Idee zum Produkt ist nicht nur eine sehr lehrreiche Reise sondern auch ein lohnendes Abenteuer. Das Gefühl, wenn andere Menschen das selbst erdachte und entwickelte Produkt gerne nutzen, ist unbeschreiblich!

Welche Vision steckt dahinter?

Bei Cineamo arbeiten wir daran, dass Filmfans die Art und Weise wie das Kinoprogramm gemacht wird, mitgestalten können. Cineamo ist die Individualisierung und Demokratisierung des Kinos, so ähnlich, wie wir das von Streamingdiensten kennen. Die Cineamo-App stellt eine Art Fernbedienung für Kinos dar, mit der jeder seinen Wunschfilm oder sein Wunschevent im Kino verwirklichen kann – ohne Vorgaben. Auch Unternehmen können die Funktionen zur Planung ihres Kinoevents nutzen.

Begründung: Schnelle Auswertungszyklen, Onlineticketing und dadurch kürzere Verweildauern in den Foyers und Bistros sowie ‚Kino daheim’ durch Netflix & Co. sorgen dafür, dass Kinos an Relevanz, Reichweite und oft auch den Kontakt zu den Filmfans verlieren. Dabei stehen durch Social Media längst neue Chancen zur Verfügung, Kino wieder enger mit den Besuchern zu verknüpfen. Und die Cineamo-App leistet dazu einen sehr wichtigen Beitrag.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die bislang größte Herausforderung war es, ein Team zusammen zu stellen. Von der ersten Idee bis zur Umsetzung vergingen mehrere Jahre, in denen das Konzept immer wieder angepasst und verfeinert wurde. Da es sich bei Cineamo um eine innovative Art handelt, Kino neu zu denken, müssen unsere Ziel- und Kundengruppen Vertrauen in uns und die Cineamo-Idee fassen, womit die zweite große Herausforderung erzählt ist. Eine weitere sehr große Herausforderung besteht darin, dass eine Unternehmensgründung mit einer neuartigen Idee sehr riskant ist. Denn es ist sehr schwer von Beginn abzuschätzen, ob und wann sich die Zeit und die Investitionen lohnen werden. Bislang finanzieren wir drei Gründer das Projekt mit Eigenkapital und mit den Erlösen teilnehmender Kinobetriebe.

Wer ist die Zielgruppe ?

Cineamo ist eine Plattform, die Angebot und Nachfrage für individuelle Kinoevents zusammenbringt. Zu unserer Zielgruppe zählen daher die Kinobesucher und Filmfans, die gerne einmalige Filmevents genießen oder ein aktuelles Kinoprogramm auf dem Smartphone haben wollen. In Deutschland gibt es davon rund 25 Millionen, die im Durchschnitt gut viermal pro Jahr ins Kino gehen. Dazu kommen all diejenigen, die den Kinosaal gerne für kreative Ideen nutzen wollen. Sei es, dass sie eigene Inhalte auf die Leinwand bringen oder mit Freunden E-Games spielen wollen. Gleichzeitig ist ein Kinoevent für Unternehmen eine sehr interessante und abwechslungsreiche Alternative. Und die Kinobetriebe spielen als Anbieter der Raum- und Filmkapazitäten eine eine besondere Rolle in unserer Vertriebsarbeit.

Wie funktioniert Cineamo? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Mit der Cineamo-App kann jeder das Kinoprogramm seines Lieblingskinos mitbestimmen. Film verpasst? Filmklassiker im Kino, Wunschfilm oder eine andere Eventidee mit eigenen Inhalten? Mit Cineamo geht das mit wenigen Klicks – ohne Mindestteilnehmerzahl oder Vorgaben. Man zahlt nur sein Ticket zum Normalpreis, provisionsfrei. Cineamo nutzt die Schwarmintelligenz des Internets. Über die Social Media-Kanäle werden die Cineamo-Kinoevents verbreitet und sorgen in Verbindung mit der Kinowerbung für die Kinobesucher. Dass das funktioniert, haben wir viele Monate getestet und seit November 2019 nehmen die ersten Kinos in Deutschland an der Cineamo-Idee teil.

Kinos steht eine Software zur Verwaltung und Organisation der Eventanfragen zur Verfügung. Dafür erhalten wir eine kleine Gebühr und finanzieren so das Unternehmen. Das aktuelle Kinoprogramm und vieles mehr gibt es übriges auch in der Cineamo-App. Auf unserer Website und den Social Media-Kanälen zeigen wir in einem kurzen Video-Clip, wie Cineamo funktioniert.

Der Hauptvorteil für Kinos liegt in der besseren Auslastung der Kinosäle. Denn Cineamo-Kinoevents finden hauptsächlich außerhalb der sog. Primetime, also dem Samstagabend, statt. Filmfans profitieren davon, ihren Wunschfilm im Kino sehen zu können, dem Ort, für den Kinofilme mit sehr großem Aufwand produziert wurden. Nirgendwo sonst erlebt man Filme so intensiv wie im Kino. Dieses Angebot verbinden wir mit dem aktuellen Kinoprogramm und weiteren nützlichen Funktionen.

Das Angebot von Cineamo ist bislang einzigartig, es gibt aktuell keine Kino-App wie Cineamo. Nur mit Cineamo ist die Mitbestimmung im Kino möglich.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unser Team, wir Gründer, unsere ersten Kunden und Cineamo-Nutzer glauben fest an Cineamo, weshalb wir Cineamo jetzt schon in andere Länder bringen wollen. Kinos und Filmfans gibt es auf der ganzen Welt, ebenso wie Unternehmen, die eine hollywoodreife Eventlocation wünschen. Wir werden Cineamo rund um den gesamten Globus tragen und in fünf Jahren auf allen Kontinenten und allen Ländern vertreten sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Stellt ein kompetentes Team zusammen! Die Aufgaben werden sehr schnell sehr groß, ihre Anzahl nimmt sprunghaft zu und verteilt sich bald auf mehrere Fachgebiete.

Nutzt von Anfang an gute Tools, um die Zusammenarbeit zu organisieren. Termin- und Aufgabenplanung, regelmäßige Meetings, Festhalten und Kommunizieren von Ideen uvm. sind durch Softwareunterstützung fehlerfreier und schneller zu bewältigen.

Es gibt auf dem Weg zum Ziel jede Menge Probleme aller Art. Es war schon immer klug, sich vor allem mit Lösungen zu beschäftigen. Probleme sind Bestandteile der Vergangenheit, aus denen man lernen muss. Aber Lösungen betreffen die Zukunft und das ist das Ziel, das Gründer normalerweise anstreben. Der Fokus auf Lösungen hilft, sich immer wieder neu zu motivieren.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Stefan Farnschläder für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.