Wenn du wirklich gründen willst, dann mach es heute, nicht morgen oder übermorgen.

Christoph Filgertshofer: Wie man mit 19 erfolgreicher E-Commerce Unternehmer wird

Stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Christoph Filgertshofer, ich bin 19 Jahre alt, komme aus der Nähe von München und lebe derzeit in Berlin.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Christoph Filgertshofer: Mein Traum war es immer unabhängig zu sein, das schon seitdem ich 10/11 Jahre alt bin. Ich habe mir die Freiheit gewünscht, mein Leben genau so zu gestalten, wie ich es mir vorstelle. Um dieses Ziel zu erreichen, musste ich ein eigenes Unternehmen gründen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Christoph Filgertshofer: Ich habe mit 15 Jahren gestartet einen YouTube Kanal aktiv zu betreiben. Dazu habe ich nur minimales Startkapital benötigt. Nach einigen Monaten konnte ich eine größere Reichweite aufbauen (230k+ Abonnenten) und hatte damit verbunden ein stabiles Einkommen. Dieses Geld habe ich zu gespart, um später mein erstes E-Commerce Unternehmen zu starten. Bisher ist alles so aufbauend aufeinander entstanden, also zu 100% bootstraped. Allerdings bin ich nun an größeren Projekten beteiligt, wo wir auf Investoren zurückgreifen werden.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag von Christoph Filgertshofer aus?

Morgen ein kurzes Meeting mit dem Team, um Fortschritte und Aufgaben für den Tag zu verteilen. Vormittags/Mittags meist Meetings mit Businesspartnern und Kunden. Danach Arbeit und Kontrolle von erledigten Aufgaben. Zuletzt als Tagesabschluss eine Zusammenfassung der Aufgaben für den nächsten Tag.

Wer ist Ihre Zielgruppe ?

Jeder, der in den E-Commerce Markt starten möchte bzw. bereits ein E-Commerce Unternehmen hat und dieses nach vorne bringen möchte.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Durch meine frühen Erfahrungen auf Social Media habe ich einen einzigartigen Blick auf Social Media Marketing erhalten und kann damit E-Commerce Unternehmen helfen.

Wie ist das Feedback?

Bisher unglaublich. Ich habe mir nun den größten deutschen E-Commerce Kanal aufgebaut (ca. 18.000 Abonnenten) und ich bekomme täglich hunderte Nachrichten/Kommentaren von Menschen, denen ich weiterhelfen konnte, das motiviert ungemein.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Christoph Filgertshofer: Das kann ich leider schwer beantworten. Ich hätte niemals vor 5 Jahren absehen können, dass ich nun an diesem Punkt stehe. Allerdings will ich mich weiter darauf konzentrieren, einzigartige Marken aufzubauen und junge Menschen zu motivieren ihren Weg zu starten.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Immer weiter – Das klingt trivial, allerdings gibt es so Viele Menschen, die nach den ersten 5 Versuchen aufgeben… Es setzen sich allerdings nur die durch, die auch danach wieder aufstehen und weitermachen.

Das Rad nicht neu erfinden – Es ist verlockend, direkt von Anfang an mit einzigartigen Dingen zu starten. Ich empfehle aber jedem, funktionierende System von erfolgreichen Systemen zu übernehmen und diese für seine Zwecke abzuwandeln.

Starte heute – Wenn du wirklich gründen willst, dann mach es heute, nicht morgen oder übermorgen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christoph Filgershofer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar