Chocaps: Powderette statt Zigarette

Chocaps: Schokolade zum rauchen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Chocaps doch kurz vor!
Mein Name ist Rouven Haas, ich bin selbständiger Produktdesigner und passionierter Erfinder. Mit Chocaps habe ich meine Vision einer unschädlichen „Zigarette der Zukunft“, welche ich Powderette nenne, realisiert. Wir verkaufen Chocaps derzeit ausschließlich über das Internet und planen, damit in Apotheken und Drogeriemärkten erhältlich zu sein. Wir sind ein Mini-Startup mit einem sehr futuristischen Produkt. Zum Glück laufen die Patente, die wir in 6 europäischen Ländern und Russland erteilt bekommen haben, noch viele Jahre.

Wie ist die Idee zu Chocaps entstanden und wie haben Sie sich als Team zusammengefunden?
Die Idee entstand schon in meiner Studienzeit auf der Universität für angewandte Kunst, als ich selbst verzweifelt versuchte mit dem Rauchen aufzuhören. Erst Jahre später und in Zusammenarbeit mit Pneumologen, Marktforschern, Kunststoffspezialisten und Lebensmitteltechnologen, gelang es die Powderette (das ist das Saugröhrchen, mit welchem man die Chocaps pafft) zu realisieren. Seitdem kann ich meinen Nuckeltrieb mit diesem leckeren 0-Kalorien Schoko-Sauger befriedigen und mich damit erfolgreich vom Rauchen ablenken.

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Herausforderung Nr.1: In die Gänge kommen und nicht jahrelang nur davon schwafeln. Herausforderung Nr.2: Die Paranoia ablegen, dass alle die Idee klauen und das Produkt kopieren wollen – das macht alles umständlich und kostet wertvolle Zeit. Nr.3: Fokus. Fokus. Fokus. nur dann fließt irgendwann Inkubatorenhilfe, Fördergeld und Private Equity. Meine Erfahrung ist, dass alles worauf man seine Aufmerksamkeit bündelt, sich zu Gunsten der Idee zu bewegen beginnt.

Wer ist die Zielgruppe von Chocaps?
Menschen, die es nicht schaffen die Finger von Zigaretten zu lassen, weil sie den ganzen Tag unbewusst ihre Finger beschäftigen und Ihren Geist beruhigen wollen. Das geht mit Chocaps leckerer, gesünder und effektiver. Für mich sind Chocaps mittlerweile eine perfekte Nascherei, weil sie kalorienfrei und zahnfreundlich sind und mir beim Arbeiten am Computer keine klebrigen Finger machen.

Chocaps_DoseWas ist in den Chocaps enthalten?
Erythrit, Kakao, Isomalt, Xanthan, Aroma

Wir haben nur das reingetan, was absolut notwendig ist um Geschmack und Mundgefühl hinzubekommen. Erythrit und Isomalt verleihen Chocaps die Süße, allerdings OHNE Kalorien, Kaires und Chemiebombe. Kakao ist ein gesunder Naturstoff mit vielen wertvollen Pflanzenstoffen, Xanthan ist ein natürlich vorkommender Gelbildner und macht einen schönen Schokofilm im Mund.
Und Aroma verwendet sogar die Oma 🙂

Warum gerade Kakao?
Kakao weist eine Vielzahl verschiedener und teils wertvoller Inhaltsstoffe auf (Schätzwerte liegen bei ca. 300 verschiedenen Substanzen). Die wichtigsten sind: Anandamid, Arginin, Dopamin (Neurotransmitter), Epicatechin (Antioxidantien), Histamin, Magnesium, Serotonin (Neurotransmitter), Tryptophan (dient dem Körper u.a. als Vorstufe für Serotonin), Phenylethylamin (PEA), Polyphenole (Antioxidantien), Tyramin und Salsolinol sowie Flavonoide.
Bei Menschen können Theobromin, Serotonin und Dopamin eine stimmungsaufhellende Wirkung hervorrufen – und genau das will man, wenn man
schon keine Zigaretten mehr hat.

Wie lange sollte man die Chocaps nehmen?
Wenn´s nach uns geht, bis ans Lebensende. Scherz beiseite, die härteste Zeit nach dem Rauchstopp sind die ersten 2 Wochen. Wenn es gelingt, sich in dieser Zeit bewusst vom Rauchen abzuhalten, womit auch immer, hat man ein grundlegendes Verhaltensmuster geändert und gute Chancen Nichtraucher zu bleiben. Chocaps sind dazu deshalb super geeignet, weil Sie die Finger beschäftigen, lecker schmecken und gut einzustecken sind. Eine Chocaps-Schokokapsel zu konsumieren dauert genau so lange wie eine Zigarette zu rauchen, ist im Gegensatz dazu aber überall erlaubt.

Chocaps, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Der Weg entsteht, während wir ihn gehen. Mir persönlich war es wichtig, mit Chocaps und der Powderette zur Evolution der Menschheit ein mikroskopisch kleines Stückchen beizutragen. Ob Chocaps ein wirtschaftlicher Erfolg werden liegt außerhalb meines Einflussbereichs. In fünf Jahren möchte ich persönlich nur noch an Dingen arbeiten, die mir Freude bereiten. Die Idee der Powderette ist eines davon.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Der Stimme des Herzens folgen! Nicht auf Berater hören, egal wie klug sie klingen. Eine Start-Up Gründung ist ein Schnellsiedekurs für persönliche Entwicklung, also alle Erfahrungen die damit verbunden sind, unbedingt bewusst erleben – Erfolg wie auch Misserfolg! Es geht nicht darum wer als erster im Ziel ist, denn jedes Ziel stellt sich sehr rasch als neue Startlinie heraus 🙂
Good luck, do your best!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Rouven Haas für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X