Centralway Numbrs gewinnt FinTechGermany Award

Das Schweizer Technologieunternehmen Centralway Numbrs wurde am 26. April als „Bestes ausländisches FinTech auf dem deutschen Markt“ ausgezeichnet. Der Golden Garage-Award wird von den Business Angels FrankfurtRheinMain e.V., dem Frankfurt Main Finance e.V., TechFluence und der WM Gruppe (Börsen-Zeitung) in sechs Kategorien vergeben.

„Centralways Numbrs hat uns auf beeindruckende Weise und gegen starke europäische wie transatlantische Mitbewerber überzeugt, durch innovationsstarke Produkte, aber insbesondere auch deren bisherige überragende Finanzierung, Skalierung und Wertschaffung“, sagt Andreas Lukic, Vorsitzender Business Angels FRM e.V., Jury-Vorsitzender und Award-Koordinator.

„Es ist eine besondere Ehre, wenn man von Experten aus der eigenen Branche ausgezeichnet wird. Diese Auszeichnung zeigt, dass wir mit unserem Numbrs Store den richtigen Weg eingeschlagen haben“, sagt Øyvind Oanes, CEO der Centralway Numbrs AG.

Centralway Numbrs: 1,5 Millionen Downloads

Mit 1,5 Millionen Downloads und 1,5 Millionen verwalteten Bankkonten ist die Centralway Numbrs-App die beliebteste unabhängige Banking-App in Deutschland. Zu Beginn des Jahres hat das Unternehmen seine App um den Numbrs Store erweitert. Über diese Plattform haben Nutzer die Möglichkeit, Finanzprodukte diverser Banken zu vergleichen und Verträge direkt per App abzuschließen.

„Wir haben in den vergangenen drei Jahren eine technologisch sehr ausgereifte Plattform entwickelt, von der Verbraucher und Banken gleichermaßen profitieren. Unsere Nutzer haben einen besseren Überblick über ihre Finanzsituation und können ihre Ausgaben für ihre persönlichen Finanzen senken. Banken wiederum können ganz neue Vertriebswege und Kundensegmente erschließen – und das ganz unkompliziert und kostenfrei“, so Oanes.

Investitionskapital von 125 Millionen US-Dollar

Derzeit arbeitet das Unternehmen an seiner internationalen Expansion. In Großbritannien befindet sich die App bereits in der Beta-Phase. Das Investitionskapital des Unternehmens liegt bei 125 Millionen US-Dollar. Zu den Investoren gehören neben Sir Ronald Cohen (Gründer der Private Equity- und Wagniskapital-Gesellschaft Apax Partners und Pionier für Investitionen mit sozialem oder ökologischem Nutzen), Josef Ackermann (ehemaliger CEO der Deutschen Bank) und die Familie Pierre Mirabaud (Gründerfamilie der gleichnamigen Privatbank) auch die Investment Corporation of Dubai, der wichtigste Investmentarm des Emirats Dubai.

Der Golden Garage-Award ist der führende investorenseitige Gründerpreis für Fintech- und Insurtech-Unternehmen in Deutschland. Die Jury besteht aus Privatinvestoren sowie Finanz-, Regulierungs-, Kapitalmarkt- und Fintech-Experten. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben: „Seed/Early Stage“, „Later Stage“, „Growth Stage“, „Bestes ausländisches FinTech auf dem deutschen Markt“ sowie in den Sonderkategorien „Blockchain“ und „Insurtech“.

Bildquelle: Frankfurt Main Finance e.V.

Weitere Informationen finden Sie hier

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X