Von der Klassik zum Jazz

Crowdfunding für die Produktion eines Jazz- und Cross Over Cello Albums

Der klassische Cellist Peter Hudler hat ein abendfüllendes Programm für Cello zusammengestellt, das die Zuhörer in die Welt des Jazz und des Cross Over entführt. Mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne soll nun eine CD produziert werden.

Von der Klassik zum Jazz

Der klassische Cellist Peter Hudler hat sein Studium in Wien am Konservatorium und am Salzburger Mozarteum absolviert und seine Ausbildung in Meisterkursen unter anderem bei Antonio Meneses, Enrico Dindo und Thorleif Thedeen abgerundet. Er war in den vergangenen Jahren in verschiedenen Kammermusikensembles und Kammerorchestern in Österreich und auch international tätig, darunter in Irland, in Norwegen und zuletzt in Dänemark. Derzeit lebt Peter Hudler in Wien und ist als freischaffender Musiker in zahlreichen Projekten tätig und auch international als Kammermusiker und bei Festivals gefragt.

Im vergangenen Jahr hat er begonnen, sich auch für andere Stile und Genres zu interessieren und seine erste Entdeckungsreise führte ihn in die Welt des Jazz und des Cross Over. Er hat daraufhin ein abendfüllendes Programm zusammengestellt, in dem er in verschiedensten Stücken für Cello auf kontrastreiche Weise die vielfältigen Farben, Charaktere und Spielweisen darstellt.

Von der Melancholie zur reinsten Lebensfreude

Die Idee hinter dem Projekt ist es, das Beste aus zwei Welten zusammenzubringen und die Tiefe des Verständnisses und die instrumentalen Fertigkeiten eines klassischen Musikers mit der Lebenskraft und archaischen Energie des Jazz und Cross Over zu verbinden. Das Programm umfasst Stücke von bekannteren Komponisten wie Nikolai Kapustin, Erwin Schulhoff (dessen „Hot Sonate“ hier erstmals auf dem Cello interpretiert wird) oder Giovanni Sollima. Es finden sich aber auch weniger bekannte Stücke im Programm, die Hudler neu interpretiert. „Ich möchte die Zuhörer auf eine Art innere Reise führen, durch die verschiedensten Emotionen und Stimmungen, von stiller Melancholie bis zur reinsten Lebensfreude“, so der Cellist.

Vom Abendprogramm zur CD

Um dem Projekt weiter Auftrieb zu verleihen, möchte Peter Hudler nun gemeinsam mit der Crowd, also seinen Fans, eine professionelle Studioaufnahme machen, die anschließend auf CD erscheinen soll. Dabei setzt der Künstler auf Crowdfunding. Diese alternative Finanzierungsmöglichkeit wird immer mehr auch von Musikern genutzt, um auf unabhängige Weise ihre Projekte zu finanzieren und zugleich Kontakte aufzubauen und Ideen zu verbreiten.

Mit seiner Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo.com strebt der österreichische Cello-Spieler die Realisierung seiner Studioaufnahme an, um sein Programm einer breiteren Hörerschaft zugänglich zu machen. Für eine Unterstützung ab EUR 1,- können sich Musikliebhaber am Projekt beteiligen und erhalten für ihre Unterstützung so genannte Rewards, also Belohungen in Form von CDs, Privatkonzerten oder Unterrichtsstunden. Die Kampagne läuft noch bis 22.Mai auf Indiegogo.com.

Webseite Peter Hudler

Bild: Peter Hudler – Crowdfunding für Jazzcello-Album Copyright: Peter Hudler

Quelle gumpelmedia – digital media agentur

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X