CASHBOARD erhält Series A Finanzierungsrunde

CASHBOARD , die am schnellsten wachsende online Geldanlageplattform in Deutschland, gibt heute ihre Series A Finanzierungsrunde in Höhe von 3 Millionen Euro bekannt. Angeführt wird die Runde von Digital Space Ventures. Die bereits existierenden Investoren Redalpine Capital, Earlybird, 500 Startups und namhafte Privatinvestoren nahmen ebenfalls an der Runde teil. Weitere existierende Investoren sind unter anderem MAKERS und ProSiebenSat.1.

Robert Henker, CEO von Cashboard: “Wir sind sehr erfreut über diese neue Finanzierungsrunde, die uns erlaubt unseren Wachstumskurs fortzusetzen, unser Team zu verstärken und vor allem unseren Service zu internationalisieren. Im Gegensatz zu vielen sogenannten Robo-Advisors ist Cashboard die einzige Plattform die nicht nur Exchange Traded Funds (ETFs) verkauft, sondern Kunden einen Zugang zu einem breiten Spektrum an unterschiedlichen Asset Klassen ermöglicht. Von Tagesgeld bis hin zum Crowdfunding – wir bieten unseren Kunden einen kompletten Überblick von verschiedenen Anbietern über unterschiedliche Finanzprodukte. Und das alles in einem Konto. Wir sind zu 100% anbieterunabhängig und verfolgen dabei einen sorgfältigen Auswahlprozess, um unseren Kunden die bestmöglichen Investmentlösungen zu bieten.”

Gegenwärtig ändert sich die Rolle der Banken fundamental. Einer Studie von Ernst & Young zufolge erachten 75% der Verbraucher traditionelle Banken als ihren primären Finanzdienstleister. 40% der Verbraucher gaben aber auch an, dass die Abhängigkeit von traditionellen Banken gesunken und die Begeisterung für alternative Service Anbieter gestiegen ist. Die Auswirkungen sind klar: Die Relevanz von Banken schwindet. Daher zeigt auch eine Studie von Business Insider Intelligence auf, dass alternative Investmentlösungen wie die von CASHBOARD im Jahr 2020 rund 10% der Gesamtvermögens verwalten werden. Das entspricht rund 8 Billionen US Dollar.

Und so funktioniert CASHBOARD:

CASHBOARD bietet privaten Anlegern die Möglichkeit, ihr Geld einfach, sicher und rentabel zu investieren. Kunden können mittlerweile aus über 6.500 Finanzprodukten von mehr als 100 Anbietern wählen. Durch eine breite Streuung wird das Risiko minimiert und es können Renditen von bis zu sieben Prozent p.a. erzielt werden. Gebühren fallen keine an: Es gibt weder Transaktionskosten, noch Kontoführungsgebühren, noch einen Ausgabeaufschlag. Nur im Falle der Gewinnerzielung berechnet CASHBOARD transparent zehn Prozent der gewonnenen Rendite. CASHBOARD-Kunden profitieren durch die Kooperation mit der Comdirect-Tochter ebase von der Sicherheit einer deutschen Vollbank und können dennoch die Kontoeröffnung rein digital vornehmen. Der Gang zu einer Bankfiliale ist nicht mehr notwendig.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Quelle MAKERS

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X