Seid mutig, bleibt realistisch und lernt schnell mit Rückschlägen umzugehen

CARNILO ist das erste Hundeklo aus echtem Rasen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen CARNILO doch kurz unseren Lesern vor!
CARNILO ist das erste Hundeklo aus echtem Rasen.
Zehn Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Zehn Millionen Hunde, die jeden Tag Gassi gehen müssen – wenn sie es können. Verletzte und alte Hunde können nur schwer oder gar nicht nach draußen, um dort ihr Geschäft zu verrichten. Bisher gab es dafür keine optimale Lösung. Zu Zeitungsstapel oder Katzentoiletten gab es keine natürliche Alternative. CARNILO wurde in Zusammenarbeit mit meinem Mann, Dr. vet. med. Christoph Capellmann entwickelt, um eine Erleichterung für den Hund zu sein, wenn das Gassi gehen mal nicht möglich ist. Da CARNILO die natürlichen Umstände widerspiegelt, gewöhnen sich auch ältere Hunde in kurzer Zeit an die mobile Hundewiese. Auch für Welpen ist CARNILO eine ideale Unterstützung. Mit dem Hundeklo lernen sie, sich auf natürlichem Untergrund zu erleichtern – und damit schneller stubenrein zu werden. Der Vorteil für die Hundebesitzer: Die Basis des Hundeklos besteht aus zwei Zentimeter dicker Erde, die mit Gras bewachsen ist. Die Erde kann den Urin problemlos aufnehmen und neutralisiert Gerüche auf natürliche Weise. Entsorgt wird der Rasen nach etwa zwei Wochen über den Biomüll. Das CARNILO Hundeklo ist in verschiedenen Größen und Farben erhältlich. Die Standard-Version gibt es ab 29,99 Euro und die XL-Version ab 49,99 Euro auf www.dashundeklo.de.

Wie ist die Idee zu CARNILO entstanden?
„Olaf“ war der Auslöser. Eine süße kleine Knutschkugel die sich meine Schwester, die damals mitten in Köln im 5. Stock wohnte kaufte. In dem Haus gab es keinen Aufzug und Olafs Blase war etwa Erbsengroß. Sieben, acht, neun Mal am Tag und in der Nacht musste der Welpe nach unten getragen werden, um dort sein Geschäft zu verrichten. Und trotzdem waren Pfützen in der Wohnung. Wir haben nach einer Lösung gesucht, aber es gab keine. Also haben wir angefangen ein Hundeklo zu entwickeln, an das sich der Welpe in kurzer Zeit gewöhnen kann. Der Prototyp kam beim Familienwelpen sehr gut an: Innerhalb von zwei Tagen war das Problem gelöst. CARNILO wurde anschließend mit großen, kleinen, jungen und älteren Hunden getestet.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung ist definitiv die Arbeit mit einem natürlichen Produkt. Man ist von sehr vielen äußeren nicht veränderbaren Einflüssen abhängig. Das ist nicht immer leicht. Und unser Anspruch ist es immer optimale Qualität zu liefern.
Finanziert haben wir uns aus eigenem Kapital.

Wer ist die Zielgruppe von CARNILO?
Hundebesitzer. Entweder die, die sich gerade einen Welpen zulegen und diesen stubenrein bekommen möchten, oder die die einen älteren oder verletzten Hund haben, oder die deren Hunde bspw. große Angst vor der Knallerei rund um Silvester haben.

Aus welchem Material ist das Hundeklo?
CARNILO besteht aus Rasen und Kartonage. Diese gibt dem Rasen die nötige Stabilität für den Versand und dient später als Auslaufschutz. Die Basis des Hundeklos besteht aus zwei Zentimeter dicker Erde, die mit Gras bewachsen ist. Die Erde kann den Urin problemlos aufnehmen und neutralisiert Gerüche auf natürliche Weise. Entsorgt wird der Rasen nach etwa zwei Wochen über den Biomüll. Da es ein natürliches Produkt ist, sollte der Rasen täglich mit ca. 500ml Wassern gegossen werden.

Welche Vorteile bietet das Hundeklo für Hundebesitzer?
Welpen lernen von Anfang an sich nur auf natürlichem Untergrund zu erleichtern und werden so schnell und natürlich stubenrein.
Ältere Hund haben oft Beschwerden in Hüfte oder Gelenken und können nicht mehr so gut Treppen laufen. Oft werden diese Hunde dann von Ihren Besitzern nach unten getragen.
Auch Hundebesitzer können krankheits – oder altersbedingt nicht immer so wie sie gerne wollen. Auch hier hilft CARNILO.
Wir haben Kundinnen, die sich abends im dunklen einfach nicht mehr mit ihrem kleinen Hund auf die Straße trauen. Es gibt Hotels, die CARNILO als Service für ihre Vierbeinigen Gäste bestellen. CARNILO kann auf Schiffen eingesetzt werden oder an Flughäfen. Die Liste der Möglichkeiten ist unbegrenzt.
Vorteil ist immer, dass es sich um ein natürliches, nachhaltig angebautes Produkt handelt, welches über den Hausmüll entsorgt werden kann.

CARNILO, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir planen ein gesundes und nachhaltiges Wachstum. Wir wollen uns im Hundebereich etablieren und planen sukzessive die Erschließung neuer Märkte in ganz Europa.

Zum Schluss: Welche3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Seid mutig, bleibt realistisch und lernt schnell mit Rückschlägen umzugehen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Katerina Capellmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X