Versucht so authentisch wie möglich zu sein

CAPSAIR Kleiderbügel mit eingebauter Duftkapsel

Stellen Sie sich und das Startup CAPSAIR doch kurz vor!
Wir sind Ralph Ecks und Ralph Thelen aus Hamburg. Kennengelernt haben wir uns im Lions Club in Hamburg. Zusammen haben wir die Idee und Erfindung zur Marktreife gebracht.

CAPSAIR ist ein Kleiderbügel-Kapselsystem. Bestehend aus einem Kleiderbügel mit einer integrierten Duftkapsel.

Das von uns entworfene und entwickelte Prinzip eines Bügel-Kapselsystems ermöglicht es, Schränke und Garderobe mit einem einheitlichen Sortiment an Bügeln zu bestücken und durch die integrierte Duftkapsel immer frisch duftende Kleidung bereit zu haben.

Das System löst mehrere Probleme auf einmal:

– Es gibt ein stilvolles Bild im Kleiderschrank
– Lavendelblüten und Zedernholz schützen vor Kleidermotten
– Natürliche Düfte sorgen für einen angenehmen Geruch im Kleiderschrank
– Echte Lavendelblüten und echtes Zedernholz geben einen angenehmen natürlichen Duft an die Umgebung ab.

Wie ist die Idee zu CAPSAIR entstanden? Welche Vision steckt dahinter?
Die Idee zu einer Mottenabwehr bestand schon sehr früh in meinem Leben, als mir bereits mit 16 Jahren ein Cashmere Pullover im Schrank von Mottenlarven zerfressen wurde. Ich war grade in der Ausbildung und hatte mir den Pulli vom sauer Ersparten geleistet – nicht nur finanziell ein Desaster.
Vor etwa drei Jahren habe ich dann einen Kleiderbügel entdeckt der einen Hohlraum hatte. Ich dachte mir, es wäre doch praktisch diesen mit einem Produkt zum Schutz vor Motten auszustatten, damit die zahlreichen, lästigen Mottenschutzprodukte nicht im Schrank liegen oder über den Bügeln hängen.

Meine Vision ist, vielen Menschen einen praktischen Nutzen und einen Problemlöser zu bieten. Und das am liebsten weltweit.

Wer ist die Zielgruppe von CAPSAIR?
Mit dem System wird grundsätzlich niemand ausgeschlossen. Von der Idee her kann es jeder, der einen Kleiderschrank hat, und seine Garderobe aufhängen möchte, einsetzen.

Wie funktioniert der Kleiderbügel?
Die Kapsel wird mit einem „Klick“ in die Öffnung des Bügels gedrückt. Einfacher geht es nicht. Der ausströmende Duft hält die Motten fern.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Seit der ersten Staffel habe ich jede Sendung verfolgt. Anschließend habe ich dann meist mit meinem Geschäftspartner Ralph telefoniert und wir haben die Gründer und die Ausstrahlung analysiert.

Schon schnell waren wir davon überzeugt, dass CAPSAIR ein erfolgversprechendes Produkt für Die Höhle der Löwen ist. Wir haben uns beworben und es hat geklappt!

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?
Wir haben jede Sendung und die Löwen genau angesehen und studiert, um auf die Fragen gut reagieren zu können.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, das es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Als Startup brauchen wir gerade mit unserm Produkt eine hohe Aufmerksamkeit um schnell wachsen zu können. Somit ist es sehr wichtig einen Deal zu bekommen. Und dafür werde ich in der Höhle kämpfen!

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf CAPSAIR aufmerksam werden?
Wir sind wirklich stolz das wir einen Pitch bekommen haben, denn mittlerweile weiß jeder wie erfolgreich das Format „Die Höhle der Löwen“ ist und welche mediale Aufmerksamkeit man bekommen kann. Finanziell ist es sonst fast unmöglich für uns so viele Menschen über zahlreiche Medien zu erreichen.

Wir erwarten uns allein durch die Teilnahme einen Boost für CAPSAIR.

Ziel der Sendung Die Höhle der Löwen ist es, dass ein Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Wir möchten wirklich niemanden ausschließen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass man nie sicher sein kann, welchen Löwen man überzeugen kann.

CAPSAIR, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir sehen das Unternehmen stetig wachsen – national wie international. Die Aufmerksamkeit der VOX-TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ werden wir hoffentlich strategisch nutzen können.

Wir gehen davon aus, dass wir in fünf Jahren national eine gute Präsenz aufbauen konnten und auch international erste Verkaufserfolge feiern können.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Versucht so authentisch wie möglich zu sein
Studiert die Löwen vorher
Seid überzeugt und überzeugend.

Bild © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Weitere Informationen finden Sie hier

Sehen Sie CAPSAIR am 13. November in #DHDL

Wir bedanken uns bei Ralf Ecks für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X