Dienstag, November 29, 2022

Vertraut euch selbst und haltet euch an den kleinen Erfolgen fest!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Die Gründer von Campus Held , UNIHELD APP die den Studierenden ganzheitlich im Studentenleben unterstützt und Studenten untereinander verbindet, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup UNIHELD doch kurz vor!

Vorgeschichte Campus Held GmbH .Genia Lewitzki (36) und Chuong Nguyen (37) beide Kinder des Ruhrpotts 

Wir arbeiten nicht nur sehr eng zusammen, wir sind auch beste Buddys seit dem Kindergarten. Der grundlegende Unterschied zwischen uns und anderen Anbietern ist, dass wir nicht mit der Universität oder mit dem Studentenwerken, sondern direkt mit den studentischen Entscheidern (Fachschaftssprechern, AStA Vorsitzenden, WG Party Gastgebern & den studentischen Wohnheimräten) am Touchpoint arbeiten. 

Wir arbeiten mit über 2500 der wichtigsten Fakultäten in ganz Deutschland zusammen, sind in über 45 Unistädten aktiv (Alle Nielsen Gebiete) & erreichen jährlich mit FMCG Brands über 1.6 Mio. studentische Direktkontakte.

Wir begeistert Deutschlandweit jeden Tag, das Leben von Millionen junger Menschen 

Nun kommt die Innovation und der Gamechanger: DIE UNIHELD APP

Mit unserem neusten Baby der UNIHELD APP. www.uniheld.com , haben wir eine App entwickelt, die den Studierenden ganzheitlich im Studentenleben unterstützt und Studenten untereinander verbindet.

Die UNIHELD App beinhaltet einen digitalen Studiausweis, einzigartige Studiangebote On und Offline & einen Studi Radar der Studierende sowie die Hotspots in der Stadt anzeigt. Wir machen das Studentenleben somit noch cooler als es jetzt schon ist. Unteranderem ist Burger King Deutschland, Douglas, UCI Kinos u.v.m dabei.

Als verifizierter UNIHELD User (nur für eingeschriebene Studenten) kann der Student mit seinem digitalen Studentenausweis, exklusive lokale und online Studentenangebote in der UNIHELD APP wahrnehmen. Essen, Trinken, Shoppen, Feiern…wir gehen hier auf die Everyday Needs der Studis ein.

Hierbei fokussieren wir uns prioritär auf den lokalen Einzelhandel, die Gastronomie & die jeweiligen Hotspots der Studentenstädte. Im Studi Radar werden aber nicht nur unsere Partnerlocations angezeigt, sondern auch alle Studierenden in der Nähe. Der Flirtfaktor ist somit nicht wegzudenken. Dies steigert das Nutzerverhalten und natürlich somit auch die Traction in der App. Netzwerken, Flirten und neue Studis kennenlernen! 

Wie ist die Idee zu UNIHELD APP entstanden?

Durch die Campus Held GmbH – unser erstes Unternehmen (gebootstrapt, profitabel, 1.5M Umsatz) und unserem Student Brand Manager Netzwerk sind wir bereits sehr eng an die studentischen Zielgruppe gebunden. Der Großteil der deutschen Studierenden kennt uns und vertraut uns.

Wir haben uns somit eine einfache Frage gestellt: Wie können wir das Studentenleben noch großartiger gestalten, als es jetzt schon ist. 

Im Anschluss haben wir einen Research mit den Campus Helden & vielen Fachschaften (studentischen Entscheidern) durchgeführt. Dabei kam raus, dass den deutschen Studierenden „eine Einheit“ fehlt eine Art Club / Plattform welche nur für die bestimmt ist. Darüber hinaus haben die alltäglichen Bedürfnisse (Ausgehen, Essen, Feiern usw.) einen sehr hohen Stellenwert. Dieser Lifestyle ist jedoch den meisten Studierenden viel zu teuer. 

Ein digitaler Studierendenausweis der alle Studierenden zu einer Einheit bündelt und dabei noch die besten lokalen Angebote auf einem Blick anzeigt, war für uns die logische Schlussfolgerung. 

Welche Vision steckt hinter der UNIHELD APP?

Wir wollen eine nachhaltige Plattform für Studierende aufbauen und ein Must-Have für jeden europäischen Studierenden werden. Ein Erstsemester muss von seinem Tutor und Mentor bei seinem ersten Unitag gesagt bekommen: „Ihr braucht diese App Leute, sofort runterladen und das Studentenleben genießen“

Wer ist die Zielgruppe von der UNIHELD APP?

Unser Geschäftsmodell geht von zwei Zielgruppen aus.

B2C: Zum einen sind es natürlich die Studenten (etwa 2,8 Millionen in

Deutschland). 

B2B: Zum anderen sind es große Nationale sowie Internationale Brands &  Employer Branding interessierte Corporates  die durch uns eine gezielte Platzierung bei der studentischen Zielgruppe erreichen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Wir haben unsere Unternehmen getbootstrap und an der Stelle gemerkt, dass wir doch noch einen starken strategischen Partner an der Seite brauchen. Es war eigentlich ganz spontan, wir haben es einfach gemacht.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben uns wie verrückt vorbereitet, da wir sehr kurzfristig Bescheid bekommen haben. Die Kulisse, ein Klickdummy, der Pitch alles in knapp 8 Tagen zusammengestellt. Den Pitch konnten wir irgendwann mal im Schlaf, trotzdem es war sehr sportlich! 

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Es war super motivierend und hat uns richtig mit Stolz erfüllt. Wir hätten es jedoch niemals ohne unser grandioses Team geschafft.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf UNIHELD aufmerksam werden?

Für uns ist es auf jeden Fall ein Meilenstein. Wir wollen uns jedoch nicht nur auf den Ausstrahlungseffekt der Sendung verlassen. Wir haben bereits für das gesamte Semester Marketingaktivierungen vorbereitet, die wie eine Rakete, eine nach der anderen gezündet werden.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl

UNIHELD APP, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir werden in fünf Jahren, Europas führende Studentenplattform sein und Millionen von Studierenden auf unserer APP haben!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Do what you Love! Ohne Leidenschaft und Hingabe, kannst du es vergessen.

Das richtige Gründerteam: Versucht immer verschiedene Kern-Kompetenzen in das Gründerteam zu bekommen. 

Vertraut euch selbst und haltet euch an den kleinen Erfolgen fest!

Bild: Genia Lewitzki (l.) und Chuong Nguyen präsentieren mit „CampusHeld“ Marketing im Studenten-Sektor. Sie erhoffen sich ein Investment von 600.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Campus Held/ UNIHELD APP ist am 03.Oktober 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge