Montag, Oktober 25, 2021

Sich über die derzeitigen Trends auf dem Laufenden halten

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Cam.TV : All-In-One Social Plattform, die es dir ermöglicht, deine Leidenschaften und Fähigkeiten durch die Veröffentlichung von Posts, Artikeln, Kursen, Videos, Live-Übertragungen und Beratungen zu Geld zu machen

Stellen Sie sich und das Startup Cam.TV doch kurz unseren Lesern vor!

Ich heiße Gabriele Visintini, bin seit über 25 Jahren ein digitaler Unternehmer und Gründer sowie CEO von Cam.TV. Im Jahr 2019 habe ich mein erstes Buch veröffentlicht: „Internet macht unabhängig – Wie man mit der digitalen Revolution wirtschaftliche Sicherheit und persönliche Freiheit erreicht“.

Mein Motto ist „lebe, was du liebst“, ein Slogan, der mit der Gründung von Cam.TV Wirklichkeit wurde: Die erste „All-In-One“ Social Plattform, die es dir ermöglicht, deine Leidenschaften und Fähigkeiten durch die Veröffentlichung von Posts, Artikeln, Kursen, Videos, Live-Übertragungen und Beratungen zu Geld zu machen. Eine Gemeinschaft, die auf dem Modell der Kreislaufwirtschaft „Peer-to-Peer“ basiert, in der die Nutzer ihr Wissen teilen und damit Einkommen generieren können. 

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Dahinter steckt eine einzigartige Geschichte, über die ich im ersten Kapitel meines Buches erzähle. Ich komme aus einer bescheidenen Familie. Mein Vater war ein einfacher Arbeiter und meine Mutter eine Hausfrau. Wir hatten zu Hause nicht viel Geld, und in der kleinen Stadt, in der wir lebten, gab es nicht viele Möglichkeiten und Vorbilder, denen wir folgen konnten. Ich verspürte jedoch den starken Wunsch, etwas Eigenes zu erreichen und so schnell wie möglich einer Zukunft zu entkommen, die bereits vorbestimmt ist: studieren, einen Abschluss machen und einen festen Job finden.

Im Sommer 1993 entdeckte ich in einer Zeitschrift das Internet, und ein Jahr später beschloss ich, mein erstes Unternehmen zu gründen, um Abonnements und Websites zu verkaufen. Das war nicht einfach, denn damals war niemandem klar, welche Vorteile diese Technologie für Unternehmen und Familien in der ganzen Welt bringen würde.

Heute leben wir in einer ständig vernetzten Welt. Dank der Erfindung von Smartphones können wir auf das gesamte weltweite Wissen zugreifen, etwas, das vor 25 Jahren noch undenkbar war. 

Ich hatte das Glück, das Internet kennenzulernen, als noch kaum jemand darüber sprach, und dank des Beitrags einiger sehr guter Mitarbeiter konnte ich Unternehmen mit Millionenumsätzen aufbauen. Ich erzähle diese Geschichte nicht aus Prahlerei, sondern in der Hoffnung, dass sich jemand, der meine Geschichte kennt, von ihr inspirieren lässt und beschließt, seine Träume zu verwirklichen, indem er die immensen Möglichkeiten nutzt, die uns diese Technologie noch bietet.

Welche Vision steckt hinter Cam.TV?

Wir möchten eine Welt schaffen, in der Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht oder ihrem sozialen Status, die Freiheit und die Möglichkeit haben, ihr Leben sowohl materiell als auch persönlich zu verbessern. Wir möchten das Konzept der Arbeit verändern, indem wir einen virtuellen Raum schaffen, in dem jeder seine Unabhängigkeit erlangen kann. Ein Raum, in dem Menschen Erfahrungen, Leidenschaften und wertvolle Inhalte teilen können, die das Leben anderer Nutzer verbessern können. Bei Cam.TV stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt: Wir arbeiten an der Entwicklung einer Plattform, die auf der Blockchain-Technologie basiert. Sie ist einfach und schnell zu bedienen und bietet alle nötigen Tools an, um das eigene Talent mit anderen zu teilen, zu positionieren und zu vermarkten. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Im Februar 2017 erzählte ich meinen jetzigen Partnern, Ivan Prez und Marco Minin, von meiner Idee. Uns war sofort klar, dass Cam.TV ein sehr ambitioniertes Ziel darstellte, und so begannen wir, nachdem wir den Projektentwurf verfasst hatten, ebendiesen Freunden und Bekannten zu präsentieren, um ein erstes Feedback zu erhalten. Bei diesen Treffen fragten uns die Leute oft, ob sie sich an unserem Projekt beteiligen könnten, und dank dieses Enthusiasmus beschlossen wir, die erste Fundraising-Kampagne zu starten. Die damaligen Crowdfunding-Plattformen waren jedoch nicht geeignet, ein so komplexes Projekt wie das unsere zu präsentieren. Deshalb haben wir eine eigene Fundraising-Website eingerichtet, das sofort auf großes Interesse stieß.

So hat Cam.TV im Jahr 2018 über 3 Millionen Euro gesammelt und ist damit die größte Crowdfunding-Kampagne in Italien und eine der größten in Europa, die das ursprüngliche Ziel von 500.000 Euro weit übertroffen hat.

Im Jahr 2019, noch vor der Umsetzung der Plattform, haben wir eine zweite Runde von „Lifetime-Abonnements“ im Wert von fast weiteren 3 Millionen Euro zum Verkauf angeboten.

Dank dieser Kampagnen wurde unser Projekt von mehr als 5.400 Kleinanlegern bestätigt, die an unsere Vision glaubten und uns finanziell unterstützten. Dies gab uns die Möglichkeit, die soziale Plattform ins Leben zu rufen, die auf www.cam.tv zugänglich ist und derzeit mehr als 400.000 Abonnenten hat.

Wer ist die Zielgruppe von Cam.TV?

Cam.TV richtet sich in erster Linie an Ersteller von Inhalten, ob Begeisterte oder Freiberufler, die ihre eigenen Erfahrungen mit anderen Nutzern teilen möchten. Jeder kann sich kostenlos auf der Plattform registrieren, mit anderen Nutzern interagieren und interessante Creators, durch kostenlose Spenden oder den Kauf der Inhalte und Beratungen, die verkauft werden, unterstützen.

Die Idee dahinter ist, ein innovatives Ökosystem zu schaffen, in dem es möglich ist, wertvolle Inhalte zu finden, die spezifische Probleme lösen können. Die Creators teilen ihr Know-how mit der Community über ihren eigenen digitalen Kanal und alle Inhalte werden von Cam.TV selbst in den wichtigsten Suchmaschinen indiziert.

Wie funktioniert Cam.TV und wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Das Internet bietet zahlreiche Plattformen für die Veröffentlichung von Beiträgen, Artikeln, Videos und Live-Übertragungen an, aber wenn es darum geht, mit dem Teilen digitaler Inhalte Geld zu verdienen, profitieren in der Regel vor allem die großen Social-Media-Unternehmen. Ihr Geschäftsmodell ist sehr einfach: Sie erfassen die Vorlieben der Nutzer, um gezielte Werbebotschaften inmitten der Inhalte zu schalten. Letztlich gibt der Nutzer seine persönlichen Daten unwissentlich preis und ist gegenüber den Plattformen, auf denen er aktiv ist, im Nachteil.

Der Konsum von Online-Inhalten geht einen grundlegenden Wandel durch, so dass es immer wichtiger wird, kreative und rentable Lösungen zu finden. Cam.TV möchte ein anderes Modell anbieten, das genau auf diese Probleme und Bedürfnisse eingeht und eine soziale „Peer-to-Peer“-Plattform anbietet, die alle Funktionen in voller Übereinstimmung mit den europäischen GDPR-Vorschriften vereint. Die Besonderheit von Cam.TV ist das Ermöglichen der direkten Monetarisierung von Inhalten und die Funktionsweise basierend auf der Blockchain-Technologie, die die Dezentralisierung des Werteaustauschs zwischen Nutzern und die Umwandlung von Likes in Geld durch ein Kryptowährung-Zahlungssystem (LKSCOIN), erlaubt.

Cam.TV, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren enorm gewandelt und die Pandemie hat diesen Prozess sicherlich beschleunigt. Heute nutzen immer mehr Menschen Videokonferenzsysteme für Fernberatungen, organisieren Webinare, um Kurse und Konferenzen in der ganzen Welt anzubieten und veröffentlichen Artikel, Videos und Kurse, um ihr Wissen online weiterzugeben. Natürlich kann nichts den direkten Kontakt zwischen Menschen ersetzen, aber wenn wir wissen, wie man sie einsetzt, können digitale Instrumente eine große Hilfe sein.

Cam.TV möchte den Weg für eine digitale Revolution ebnen, die bereits im Gange ist, und die Bezugsplattform für die Verwertung und Monetarisierung digitaler Inhalte sein.

Ein Schlüsselprojekt, an dem wir derzeit arbeiten, ist die Generierung von NFTs (Non-fungible Tokens). Das sind echte digitale Eigentumszertifikate, die den Urheberrechtsschutz von Online-Inhalten ermöglichen. Wie alle Token, sind auch NFTs verkäuflich und tauschbar: Autoren können dann Eigentumszertifikate ihrer Werke versteigern, die dank der Blockchain frei und sicher verkauft und gekauft werden können.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Zunächst einmal würde ich Ihnen raten, sich über die wichtigsten derzeitigen Trends auf dem Laufenden zu halten…

Die Blockchain-Technologie, dank ihres auf der Dezentralisierung basierenden Prinzips, weckt das Interesse der wichtigsten multinationalen Unternehmen und Bankinstitute der Welt. Mehrere Wirtschaftswissenschaftler behaupten, dass wir bereits vor einigen Jahren in die vierte industrielle Revolution eingetreten sind und dass die Sharing Economy eine grundlegende Rolle bei der Veränderung der Gewohnheiten von Millionen von Menschen spielen wird. Ferner stellt der Markt für den Online-Verkauf von Wissen laut Forbes eine der größten Chancen des nächsten Jahrzehnts dar und wird von derzeit 400 Millionen Dollar pro Tag bis 2025 auf mehr als 1 Milliarde Dollar pro Tag anwachsen. Ich würde sagen, es gibt keinen Mangel an Möglichkeiten!

Denjenigen, die das Gefühl haben, dass sie etwas Wichtiges mit anderen zu teilen haben, würde ich sagen, dass sie nicht zögern und den ersten Schritt machen sollten. Es gibt Platz für alle, und das Internet bietet viele Möglichkeiten, eine eigene Online-Präsenz zu schaffen.

Bei Cam.TV ist die Registrierung völlig kostenlos und wir haben einen schnellen und einfachen Weg entwickelt, der es jedem ermöglicht, sein Talent zu verbessern und seine Fähigkeiten zu Geld zu machen. Mit nur wenigen Klicks kann man einen Artikel, ein Video oder eine Live-Übertragung veröffentlichen und dafür eine Vergütung in Form von kostenlosen Spenden oder Sofortzahlungen erhalten. Dies kann eine Möglichkeit sein, das eigene Gehalt aufzubessern, aber auch ein Weg in die wirtschaftliche Unabhängigkeit.

Wir bedanken uns bei Gabriele Visintini für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: Cam.TV

Kontakt:

3Technology S.r.l. / Digital Fastlane GmbH
via Trieste
122 Gonars (UD)
ITALY

https://www.cam.tv/
barabino.camtv@barabino.de

Ansprechpartner für Deutschland: Barabino & P. Deutschland

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.