Mittwoch, Oktober 20, 2021

Businessplan: Check! – Werbung und Zielgruppen: Check..?

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Die passende Zielgruppe finden und mit Werbung erreichen – aber wie?

Joanna Osada gibt Tipps! Sie ist nicht nur Expertin im Bereich Permanent Make-up, sondern auch erfolgreiche Unternehmerin. Als Beauty Unternehmerin ist sie finanziell unabhängig und ein Paradebeispiel dafür, wie man mit Passion seinen Lebenstraum verwirklichen kann.

Doch auch Joanna Osada musste erst lernen, wie sie ihre Zielgruppe am besten erreichen kann. Hier sind ihre Tipps:

1)Oft kennt man die Zielgruppe schon!

Große Unternehmen leisten sich teure Spezialisten für das Ermitteln der Zielgruppe. Kleine Unternehmer können sich das nicht leisten, doch das müssen sie auch nicht. Oftmals kennen sie die Zielgruppe bereits, weil sie selbst dazugehören. Geschäftsideen entwickeln sich oft aus einem ungelösten Problem, das man aus der eigenen Erfahrung nur zu gut kennt. Hier haben kleine Unternehmen einen Vorteil, denn sie sind ganz nah dran.

2)Intensiv recherchieren, genau planen

Man kann nur dann eine Lösung verkaufen, wenn es ein Problem gibt. Mit einer intensiven Recherche bei Google und in allen sozialen Medien findet man schnell heraus, welche Themen rund um die eigene Geschäftsidee gerade diskutiert werden. Hier lässt sich der Bedarf der Zielgruppe gut ermitteln. Welche Trends sind gerade angesagt? Wohin wird sie das Ganze wahrscheinlich entwickeln?

3)Welche Lücken hat die Konkurrenz gelassen?

Man sollte auch schauen, welche Lücken existierende Lösungen haben und dort seine Nische finden.

„Nische“ bedeutet übrigens nicht, dass noch niemand die gleiche Idee hatte. Man kann davon ausgehen, dass eine Idee, die noch niemand aufgegriffen hat, nur wenig Potenzial hat. Dass man wirklich der Erste in einem Bereich ist, ist einfach sehr selten.

4)Werbung, angepasst an die Zielgruppe

Nachdem man weiß, an wen man sich mit seinen Produkten oder Dienstleistungen wenden will, ist auch klar, wie die Werbung gestaltet werden sollte: Genau so, dass sie den Interessen der Zielgruppe entspricht. Farben, Looks, Social-Media-Kanäle, die Erwartungen der zukünftigen Kunden sollten erfüllt werden.

5)Lokale Werbung sollte nicht unterschätzt werden

Online-Marketing ist heute unverzichtbar, das ist klar. Die lokale Werbung sollte dennoch nicht vernachlässigt werden, vor allem, wenn ein lokales Ladengeschäft oder Büro vorhanden ist. Anzeigen oder kleine Artikel in der regionalen Zeitung, Flyer, Partnerschaften mit passenden Unternehmen, aber auch (digitale) Plakate, hier kann man alle Register ziehen. Wie wäre es mit einem Radiospot beim örtlichen Sender? Vieles ist möglich und bewährt sich.

6)Der Google Eintrag ist unverzichtbar

Google bietet jedem Unternehmen die Möglichkeit, sich kostenlos auf einer Unternehmensseite zu präsentieren. Diese Seite wird auch in den entsprechenden Suchergebnissen angezeigt. Sie kann von jedem ausgefüllt werden, solange man es nicht selbst getan hat. Wer sie selbst pflegt und aktuell hält, kann nur gewinnen.

7)Beim Online-Marketing mit Profis arbeiten

Es gibt so viele Möglichkeiten für wirksames Online-Marketing, von der SEO über Ads bis hin zu sozialen Medien. Wichtig ist, dass alle Kanäle harmonieren und man eine übergreifende Strategie hat. Hierfür holt man sich am besten Hilfe von einem Profi, damit das Marketing erfolgreich ist.

Fazit:

Bei allen Maßnahmen ist am wichtigsten, dass man mit Herzblut bei der Sache ist und auf jeden Fall dran bleibt! Das eigene Durchhaltevermögen macht am Ende den Unterschied, wie Joanna Osada beweist.

Autor:

Mit permanenten Erfolgen zu mehr Freiheit und Luxus.
Joanna Osada ist nicht nur Expertin im Bereich Permanent-Make-up, sondern auch erfolgreiche Unternehmerin. Mit ihrem Wissen hat sie es geschafft, als Beauty Unternehmerin finanziell unabhängig zu sein. Wie das funktioniert, zeigt sie auch andere Unternehmerinnen aus der Branche. Sie geht neue spannende Wege und ist ein Paradebeispiel dafür, dass man in jedem Bereich seinen Lebenstraum verwirklichen kann, wenn man mit Passion arbeitet.

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.