Samstag, November 27, 2021

Was Business-Apps für Unternehmen bringen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

5 Tipps und Strategien für mobile Apps

Viele Firmen nutzen im Berufsalltag Apps, da sie sich daraus einen hohen Nutzwert versprechen. Apps sind mobil, praktisch und sparen Zeit ein. In vielen Berufsbereichen gehört eine firmeneigene App zum Tagesprogramm und sie leistet einen großen Beitrag zur betrieblichen Organisation. Vor der Investition in eine eigene App sind ein paar Überlegungen wichtig. Manuel Bodendieck und Richard Schöller als Unternehmer wissen, was über den Erfolg einer Firmen-App entscheidet. Folgend 5 Tipps, die vor der Investition in eine App nützlich sind!

Branchenspezifischen Nutzwert herausfinden

Apps sind besonders eines: Individuell und vielseitig einsetzbar. Ob die Terminplanung von Meetings und Geschäftsterminen, Dienstpläne bereitstellen, die Kommunikation fördern oder bestimmte Personenkreise über das eigene Unternehmen informieren, Apps sind branchenspezifisch nutzbar. Das kann nicht nur Schriftliches, Telefonate und den Mailverkehr einsparen, sondern auch zum Management beitragen. Apps sind kompakt und in der Regel leicht zu bedienen, wodurch man sich im Berufsalltag schnell zurechtfindet. Wenn dann noch Funktionen personalisiert werden können, lassen sich Apps vorteilhaft nutzen. Zweifellos ist es jedoch ratsam, den genauen Nutzwert für sich zu definieren, ob sich eine App überhaupt lohnt.

Besteht Nachfrage und Interesse? Fragebögen decken auf

Die Kommunikation ist ein wichtiger Meilenstein und verlangt Aufmerksamkeit. Häufig müssen sich Unternehmen besonders dem Service widmen und sich dafür stark machen. Sind alle zufrieden, so freut es auch das Unternehmen und alle profitieren davon – ganz so, wie es sein soll. Es kann förderlich sein, wenn Sie Ihren Kunden oder Geschäftspartnern eine firmenspezifische App anbieten können. Was ebenso für Ihre Gäste, Klienten oder Patienten gilt. Ganz gleich, ob es sich um Termine, Informationen, Reservierungen oder Unterlagen-Downloads handelt, eine App kann den Informationsfluss erleichtern. Zweifellos ist auch die persönliche Kommunikation wichtig, wodurch Sie gut abwägen müssen, ob überhaupt Nachfrage besteht. Vorab sollten Sie sich bei Geschäftspartnern und Co umhören oder sogar per anonymen Fragebögen herausfinden, ob eine App Interesse weckt oder eher nicht.

Markenbranding mit oder ohne App

Alle Marketingaktivitäten eines Unternehmens zählen zum Markenbranding. Dazu gehört mitunter Distribution, Produkte, Kommunikationsmittel, Preisgestaltung und auch Websites, Verpackungen, Prospekte. Logos und Flyer. Eine App lässt sich optimal darin integrieren und trägt zum Image bei. Sie können nicht nur die Details nutzen, sondern mit einer App zeigen, dass Sie auf dem Aktuellen sind und sich um die Bedürfnisse Ihrer Kunden, Geschäftspartner, Klienten oder Patienten bemühen. Manche Menschen sind besonders mit der digitalen Welt beschäftigt und suchen direkt nach einer passenden App für ihre Bedürfnisse. Wie wäre es dann, wenn Ihr Unternehmen aufgelistet wird und gleich passende Funktionen bietet? Wäre dieser Service überhaupt wichtig und förderlich für Ihren beruflichen und unternehmerischen Erfolg?

App auf dem Aktuellen halten

Apps bringen Ihnen Vorteile ein, auch bezüglich dem Faktor Zeit. Ein Schriftverkehr, eine Korrespondenz oder die Terminierung kann eine mühsame Angelegenheit sein, besonders wenn es sich nicht nur um ein paar einzelne Daten handelt. Summieren sich Ihre schriftlichen Angelegenheiten, sei es durch eine höhere Mitarbeiteranzahl oder einem großen Patientenstamm, so können Sie mit einer firmeneigenen App wertvolle Zeit einsparen. Obendrein spielt es natürlich keine Rolle, ob Sie die App zu Hause, im Büro oder unterwegs verwenden. Sie haben kontinuierlichen Zugriff und können sich jederzeit über den aktuellsten Stand der Dinge informieren oder neue Infos einpflegen. Dennoch sollten Sie die App jedenfalls auf dem Aktuellen halten, wenn Sie schon darin investieren. Nur dann werden Sie auch die Vorteile bemerken.

Bedienkomfort für sich nutzen

Ob Wischgesten für die Navigation, interaktive Inhalte einfügen oder den Zugriff auf Funktionen wie bevorstehende Termine oder Dienstzeiten per Touchscreen einsehen. Die Bedienung einer App ist häufig schneller als ein Programm am PC zu bedienen und mobil. Ebenso sind die Navigationswege in der Regel leicht nachvollziehbar, wodurch sie rasch im Berufsalltag integriert werden können. Apps laden schnell und können von vielen Personen gleichzeitig verwendet werden. Ferner verlangen Apps in der Regel keine Vorkenntnisse, um sie nutzen zu können. Wären diese Besonderheiten überhaupt nützlich für Ihre betriebliche Organisation? Oder mögen Sie lieber Papier in den Händen halten, ein PC-Netzwerk nutzen und eine App wäre dafür eher hinderlich?

Fazit

Ganz egal, ob ein Unternehmen aus dem Baugewerbe, der Medienproduktion oder eine Arztpraxis, eine App kann den Berufsalltag erleichtern. Viele Kommunikationsprozesse und organisatorische Aufgaben können per App komfortabel erledigt werden. Dafür müssen Sie nicht Ihr ganzes Unternehmen auf Digitalisierung umstellen, sondern es reichen häufig ein paar wenige Optimierungen. Überflüssig oder gar lästig sollte eine firmeneigene App nicht sein. Deshalb: Tipps beachten und erfolgreich durchstarten.

Autor:

Manuel Bodendieck und Richard Schöller sind die Gründer hinter einer der bekanntesten Marken weltweit für maßgeschneiderte Sportnahrung und Nahrungsergänzung. Sie stehen dabei für eine gesunde und durch eine innovative App begleitete Gewichtskontrolle mit reinen und hochqualitativ natürlichen Inhaltsstoffen.

Mit jeder Faser ihres Unternehmens fördern sie so das Wohlbefinden und die Gesundheit bei ihren Kunden. Dabei ist es ihr höchstes Ziel langfristige Nachhaltigkeit sowohl ökologisch als auch ökonomisch zu schaffen — und dabei auch den Bezug auf soziale Beziehungen nicht zu vernachlässigen. Denn die beiden Gründer denken schon heute an eine gesündere und grünere Welt von morgen.

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.