Auf was sollte bei der Büroausstattung geachtet werden?

Eine Büroausstattung sollte funktional, ergonomisch und optisch ansprechend sein

Bei der Einrichtung eines Büros sind die räumlichen Voraussetzungen, Anzahl der Mitarbeiter und die einschätzbaren Arbeitsabläufe zu beachten. Außerdem können durch passende Büromöbel gesundheitliche Gefahren verhindert sowie die Arbeitsmotivation und Arbeitseffizienz optimal gefördert werden.

Für eine Büroerstausstattung kommen folgende Büromöbel nach der Prüfung des Bedarfs infrage:

Schreibtische/PC-Arbeitstische
Bürodrehstühle
Aktenschränke
Wandregale
Rollcontainer
Wanduhren
Ventilatoren
Ablagesysteme
Büromaschinen/-Geräte wie PC, Monitor, Drucker, Faxgerät, Telefon, Aktenvernichter
Büromaterialien
Behältnisse zur Müllbeseitigung
Besucherstühle
Grünpflanzen
Garderobe

Es sind auch preisermäßigte Büromöbel -Sets erhältlich. Zur empfohlenen Einrichtung eines Büros zählen außerdem eine passende Beleuchtung sowie die Gewährleistung einer angemessenen Raumluft. Es sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass keine unnötigen Geräusche den Arbeitsprozess beeinflussen. Komfortable und strapazierfähige Büromöbel mit uneingeschränkter Funktionalität erleichtern den Arbeitsablauf. Ein freundlich gestaltetes Design unterstützt die Arbeitsmotivation und bildet die Voraussetzung für gute Arbeitsergebnisse. Durch den Raum sollten keine Kabel verlaufen, die sich als Stolperfallen darstellen könnten. Dies gilt auch für Kanten von Teppichen oder Fußmatten.

Worauf bei der Auswahl der Büromöbel geachtet werden sollte

Mehr als ein Viertel der Arbeitsausfälle von Bürobeschäftigten werden durch Muskel- und Skeletterkrankungen verursacht. Neben allgemeinen Zweckmäßigkeitsüberlegungen soll daher die Beachtung spezieller Regelungen für eine gefahrlose Büroausstattung zu einer besonderen Prüfung bei der Büromöbelauswahl führen. Dabei sind insbesondere folgende Vorschriften zu beachten:

Arbeitsschutzgesetz
Arbeitssicherheitsgesetz
Arbeitsstättenverordnung
Betriebsverfassungsgesetz
Bildschirmarbeitsverordnung

Bürodrehstühle stellen erfahrungsgemäß ein besonders hohes Gefahrenpotenzial für die Gesundheit der Mitarbeiter dar, wenn sie nicht der geforderten Beschaffenheit entsprechen. Dabei ist in erster Linie auf die Standfestigkeit, die Stützfunktion und Beweglichkeit der Rückenlehne und die Möglichkeit zur körpergerechten Einstellung der Sitzhöhe zu achten. Die bedienbaren Bürostuhlelemente sollten einfach bedienbar und praktisch aufeinander abgestimmt sein. Ein passender Bodenkontakt gewährleistet die bestmögliche Durchblutung der Unterschenkel. Außerdem bieten Armlehnen Vorteile zur Entlastung bei langem Sitzen sowie mehr Sicherheit beim Aufstehen. Ein komfortabler, optisch reizvoller Bürostuhl wirkt sich nachhaltig positiv auf die Arbeitsmotivation und damit auch auf die Arbeitsergebnisse aus. Zum gesunden Sitzen tragen auch eine gerade Körperhaltung und eine trainierte Muskulatur bei. Schreib- und PC-Arbeitstische sollten über eine strapazierfähige, blendfreie Oberfläche verfügen und höhenverstellbar sein, um eine körpergerechte Arbeitshöhe zu ermöglichen. Bei PC-Arbeitsplätzen spielen geeignete Lichtverhältnisse und eine ausreichende Beinfreiheit eine hervorgehobene Rolle.

Häufige Gefahren und Auswirkungen durch falsches Sitzen am Arbeitsplatz

Mit einem beträchtlichen Schaden für die Volkswirtschaft führen Beschwerden im Hals- und Nackenbereich sowie Rückenleiden aufgrund einer dauerhaft falschen Sitzhaltung zu Arbeitsausfällen. Muskulatur und Wirbelsäule werden durch das nicht aufrechte Sitzen sowie das Sitzen in unveränderten Körperhaltungen schmerzhaft belastet. Darunter leiden sowohl die Gesundheit als auch die Arbeitsqualität. Falsche Arbeitshöhen führen zu einer Beeinträchtigung der Blutzirkulation und zur Verkrampfung der Muskulatur sowie zur Verringerung der Bandscheibenelastizität. Ebenso wird dadurch die geistige Leistungsfähigkeit reduziert. Es sollte darauf geachtet werden, dass Arbeitnehmer mit über 50 Jahren erfahrungsgemäß bereits höhere Verschleißerscheinungen aufweisen. Insbesondere bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Bandscheibenprobleme sind zu berücksichtigen. Ergonomische Bürostühle bieten bessere Voraussetzungen für ein flexibles, dynamisches Sitzverhalten und tragen damit zur Vorbeugung gegen Rückenbeschwerden bei.

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X