Sprecht mit so vielen Leuten wie möglich über eure Idee

Buddyler Lieferservice: Der moderne Butler für von heute

Stellen Sie sich und das Startup Buddyler doch kurz unseren Lesern vor!

Hi, ich bin Tristan Gründer von Buddyler. Buddyler ist eine App mit der man sich beinahe alles innerhalb von einer Stunde an die Haustür liefern lassen kann. Ich bezeichne es immer gerne als „Deliveroo“ für alles. Wir sind im Januar diesen Jahres live gegangen vorerst in München, aber weitere deutsche Städte folgen im Laufe des Jahres.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Für mich war schon früh klar das ich nicht in das normale ,,nine to five’‘ System passe. Ich wollte unbedingt etwas eigenes machen und dann war es endlich soweit … ich bin 18 geworden und schon war ich im Gewerbeamt um mein erstes Unternehmen anzumelden. Mit meiner ersten Firma habe ich ,,TVT Social Media’’ eine „Einmann“ Social Media Agentur gegründet und die ersten Erfahrungen im Bereich Entrepreneurship gesammelt. Nach einem Jahr Social Media Beratungen etc. war es soweit, ich wollte meine Idee von einem Lieferservice für alles verwirklichen. 

Welche Vision steckt hinter Buddyler?

Wer kennst es nicht? Man hat entweder keine Lust oder keine Zeit um seine alltäglichen Besorgungen zu erledigen. Hier wollen wir mit Buddyler Abhilfe schaffen. Buddylers Ziel ist es den Nutzern, die wenige Zeit die nach Job oder Uni etc. noch übrig bleibt für die wirklich wichtigen Dinge freizuhalten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung war vor allem ein System auszuarbeiten, welches die ,,Butler’’ und den Kunden möglichst simpel und leicht verständlich miteinander verbindet und dabei alle Eventualitäten absichert. Zudem war der Bereich Logistik und Delivery für mich komplett neu, weswegen ich praktisch alles recherchieren und erfragen musste. Finanziert sind wir komplett selbst durch die Einnahmen meiner Sozial Media Agentur. 

Wer ist die Zielgruppe von Buddyler?

Zu unserer Zielgruppe gehört jeder der seine kostbare Zeit für wichtigere Dinge als Einkaufen nutzen möchte. Buddyler Nutzer sind Stadtbewohner jeglichen Alters, die trotz knappen Zeitplans alles auf ihrer To-Do Liste abhaken wollen und trotzdem Zeit mit Familie und Freunden verbringen möchten. Ebenfalls sind Menschen angesprochen die durch jegliche Gründe verhindert sind und wir ihnen eine Erleichterung der Situation verschaffen können.

Wie funktioniert Buddyler? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Buddyler ist so simpel wie möglich gestaltet. Man erstellt ganz einfach einen Auftrag, welcher dann von einem Butler angenommen und ausgeführt wird. Die Ware wird an der Haustür bei Auslieferung gezahlt, die delivery fee wird ganz bequem von der Kreditkarte abgebucht. Die Vorteile liegen bei Buddyler in der Flexibilität, das fängt bei den Bestellmöglichkeiten an und zieht sich durch den ganzen Prozess bis hin zu dem direkten Kontakt mit dem Kurier. Ich glaube, dass das auch unser Alleinstellungsmerkmal ist. Einfach diese Freiheit zu haben alles bestellen zu können und innerhalb von 60 Minuten an die Haustür geliefert zu bekommen. Der moderne Butler für von heute.  

Buddyler, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ersteinmal wollen wir weitere deutsche Städte beliefern, auf lange Sicht folgen dann weitere Länder innerhalb Europas. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Baut ein Netzwerk auf sucht euch in jedem eurer schwachen Gebiete einen Experten, der euch bei Fragen weiterhelfen kann.

Sprecht mit so vielen Leuten wie möglich über eure Idee und schreibt euch konstruktive Kritik auf. 

Sei dir vor deinem Launch zu 100% sicher, wer deine Zielgruppe ist und wie du sie erreichst.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Tristan von Tschirschnitz für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X