Montag, Mai 16, 2022

Seid mutig, seid transparent und konzentriert Euch auf den langfristigen Erfolg

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Budbee – Auf dem Weg zur führenden europäischen E-Commerce-Plattform 

Stellen Sie sich und das Startup Budbee doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Hendrik zu Knyphausen, General Manager Deutschland beim schwedischen Technologie-Unternehmen Budbee. Budbee wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, das bequemste und effizienteste E-Commerce-Erlebnis vom Check-out bis zur Lieferung zu schaffen und dieses nachhaltig zu verändern. Im Zentrum unseres täglichen Handelns steht der Kunde, der sowohl über ein umfangreiches Netzwerk an Paketschließfächern als auch durch direkte Hauslieferungen die Kontrolle über sein Liefererlebnis bei gleichzeitiger Schonung der Umwelt behält.

Budbee ist bereits auf 2000 Webshops in 5 Märkten (Schweden, Dänemark, Finnland, Niederlande und Belgien) verfügbar. Wir sind zuverlässiger Partner für Hunderte großer Online-Händler, darunter H&M, Zalando, Zara, Asos, Bauhaus, Media Markt, Na-kd, Matsmart und viele mehr.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Der E-Commerce-Markt hat in den vergangenen Jahren ein enormes Wachstum erfahren und wir sind der festen Überzeugung, dass sich Online-Shopping aufgrund der größten Produktauswahl und niedrigsten Preisen bei gleichzeitig bequemster customer experience durchsetzen wird. Unser Gründer und CEO, Fredrik Hamilton, hat außerdem frühzeitig erkannt, dass unsere Mitbewerber die Übergabe des Pakets – den einzigen physischen Kontaktpunkt mit dem Kunden im E-Commerce – als auch den Fokus auf die Umwelt zum Leidwesen des Kunden vernachlässigt haben. Unsere Technologieplattform ermöglicht mehr Genauigkeit und Komfort auf den letzten Kilometern zum Kunden und stellt diesen in den Mittelpunkt.

Somit können wir ein Einkaufserlebnis schaffen, das flexibel, zuverlässig und gleichzeitig nachhaltig ist. Das mag trivial klingen, ist aber im Vergleich zu herkömmlichen Anbietern ein echter Game Changer. Unsere Kunden können den Unterschied erkennen.

Welche Vision steckt hinter Budbee?

Budbee ist ein verbraucherorientiertes Technologieunternehmen mit der klaren Vision, die führende europäische E-Commerce-Plattform zu werden, von der Online-Händler, Kunden und nicht zuletzt die Umwelt gleichermaßen profitieren. Wir glauben fest daran, dass unsere Mischung aus fortschrittlicher Technologie und der Fokus auf eine nachhaltige Lieferkette Budbee zum zuverlässigsten Online-Shopping-Partner für Millionen von Menschen in ganz Europa macht. Daran arbeiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tagtäglich.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert? 

Um diese Frage zu beantworten möchte ich gerne unsere Grundwerte bei Budbee erwähnen. Diese leiten sich sehr stark von den Erfahrungen des Teams mit dem Umgang von Herausforderungen beim Aufbau eines Unternehmens ab und ich kann sie in meinem Job hier in Deutschland sehr gut wiedererkennen. Erstens muss man mutig sein, um ein Unternehmen in einer traditionellen Branche wie der Logistik zu gründen und zu sagen, dass man die Dinge anders machen kann. Zweitens muss man langfristig denken, weil man sonst keinen Erfolg haben wird. Es gibt so viele unerwartete Dinge, die auf dem Weg passieren können und werden, und man muss eine klare Vorstellung davon haben, wo man hin will, um nicht den Glauben zu verlieren. 

Ich würde auch sagen, dass es wichtig ist, sich mit den richtigen Leuten zu umgeben, mit Leuten, die die gleiche Vision haben und bereit sind, auch in schwierigen Zeiten standhaft zu bleiben. Ich denke, das gilt auch für die Wahl der Investoren. Budbee wird von Investoren aus der Branche unterstützt (u.a. Kinnevik, AMF, H&M), die langfristig denken und die Vertrauen in das Team haben, das die Vision umsetzt. Wir werden von Investoren unterstützt, die den Märkten, in denen wir tätig sind, nahe stehen, was es uns meiner Meinung nach leichter macht, die richtige Art von Beratung und Unterstützung zu erhalten. 

Wer ist die Zielgruppe von Budbee?

Budbee ist erfolgreich, weil wir den Kunden und seine individuellen Bedürfnisse und nicht die Lieferkette allein in den Mittelpunkt stellen. In der Gruppe der Endverbraucher ist die typische Budbee-Nutzerin eine Frau zwischen 25 und 45 Jahren, die mitten im Berufsleben steht. Sie könnte eine Familie mit Kindern haben. Sie ist finanzkräftig und bevorzugt Premium gegenüber dem Preis, und sie ist umweltbewusst und legt daher Wert auf fossilfreie Lieferungen. Wir haben jedoch festgestellt, dass die Pandemie diese Zielgruppe sowohl auf ältere als auch auf jüngere Menschen ausgeweitet hat, und wir sehen auch, dass mehr Männer als früher online einkaufen. Unsere Umsätze generieren wir über Partnerschaften mit international bekannten Online-Händlern und Marken, die über einen Kundenstamm verfügen, der online bestellt. 

Wie funktioniert Budbee? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

Budbee ist absolut kundenorientiert. Deshalb liefern wir, wann und wie es für unsere Kunden am besten und einfachsten ist. Bei direkten Hauslieferungen (Budbee Home), bieten wir den Kunden eine minutengenaue Nachverfolgung der Lieferung, und eine flexible Lieferungsmethode (z. B. an die Tür klopfen statt zu klingeln, das Paket an der Tür abgeben, oder beim Nachbarn abgeben). Unsere Paketschließfächer (Budbee Box) ermöglichen eine einfache und sichere Abholung per Pin-Code – wann immer es für den Kunden zeitlich am angenehmsten ist. Die Lieferung der Pakete erfolgt fossilfrei, z.B. mit Fahrzeugtypen, die über erneuerbare Energien betrieben werden, oder Cargobikes.

Mit Budbee erhalten Kunden die Kontrolle über das Liefererlebnis und können es an ihre persönlichen Vorlieben anpassen. Über die App können Kunden angeben, wann sie ihr Paket geliefert haben möchten und wie der Fahrer sie bei der Ankunft benachrichtigen soll. So können wir die Kundenzufriedenheit einerseits und die Effizienz der letzten Meile andererseits sichern. 

Budbee, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Budbee ist auf dem besten Weg, die führende europäische E-Commerce-Plattform zu werden, bei der der Kunde im Mittelpunkt steht. Innerhalb der nächsten fünf Jahre werden wir mehr als 100 Millionen Menschen in Europa erreichen. Wir erreichen bereits potentielle 35 Millionen Menschen in den nordischen Ländern und den Benelux-Staaten und werden unsere Reichweite durch unseren Start in Deutschland sowohl mit unseren Heim- als auch mit unseren Box-Lieferungen erheblich erweitern. Unser Netzwerk von Paketschließfächern ist innerhalb von 1,5 Jahren auf mittlerweile fast 5000 gesicherte und 3000 aktive Standorte angewachsen und wird in den kommenden Jahren erheblich ausgebaut werden.

Erst vor Kurzem haben wir eine Partnerschaft mit Albert Heijn, der größten Supermarktkette in den Niederlanden, und bol.com, einem E-Commerce-Giganten, gestartet. In den nächsten Jahren werden wir durch Partnerschaften und darüber hinaus mit unserer digitalen Reise, bei der die Kunden über unsere App mehr Angebote erleben, noch weiter wachsen. Wir sind wirklich auf lange Sicht angelegt. Fredrik, unser CEO, sagt: „Dieses Unternehmen steht nicht zum Verkauf, wir werden ein europäischer Riese werden.“

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben? 

Seid mutig, seid transparent und konzentriert Euch auf den langfristigen Erfolg.

Wir bedanken uns bei Hendrik zu Knyphausen für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: Budbee

Kontakt:

Budbee Germany GmbH
Potsdamer Platz 10
D-10785 Berlin

https://app.budbee.com

Ansprechpartner: Hendrik zu Knyphausen

Social Media:
LinkedIn
Instagram
Facebook

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge