Samstag, November 27, 2021

Wer gewinnt? Buch, E-Book und Hörbücher im Vergleich

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Buchmarkt 2021: Buch, E-Book oder Hörbuch? Das ist hier die Frage 

Die Digitalisierung hat jeden Bereich unseres Lebens beeinflusst, sogar das klassische Lesen eines Buches. Während es (genau wie vor hunderten von Jahren) gebundene Bücher gibt, sind heute E-Books und Hörbücher neue Alternativen, die immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Die Autoren stehen nun vor der Frage, wie sie ihr Buch am besten veröffentlichen sollten. Diese Entscheidung muss gut überdacht sein und unter Berücksichtigung der folgenden Vor- und Nachteile gefällt werden.

Das traditionelle Buch

Die erste Möglichkeit ein Buch zu veröffentlichen ist natürlich die traditionelle Art und Weise, nämlich gebundene Bücher für den Bücherhandel oder für die Bibliothek. Die Digitalisierung ist zwar ein unabdingbarer Trend, jedoch ist anzumerken, dass es natürlich noch ganze Bevölkerungsgruppen gibt, die bewusst oder unbewusst nicht mit der Zeit gehen. Menschen, welche die Haptik beim Blättern der Seiten und den Geruch eines neuen Buches erleben wollen – oder aber Menschen, die kein Smartphone besitzen bzw. nicht in der Lage sind, eigenständig online Bücher herunterzuladen. Mit dem Verkauf als Buch würde man diese Gruppe von Menschen nicht ausschließen und die Reichweite größer halten.

Außerdem ist das klassische Buch ein Symbol und eine bekannte Gewohnheit, die von Menschen sehr geschätzt wird. Die konventionelle Art und Weise der Unterhaltung durch Literatur wird somit bewahrt und behält ihren einzigartigen Charakter.
Zusätzlich wird der Mensch ohnehin in fast jedem Bereich des Lebens mit Technologie konfrontiert, beispielsweise im Alltag oder in der Arbeit. Deswegen bietet das Lesen eines gebundenen Buches die Möglichkeit, eine wortwörtliche Auszeit vom Alltagsstress zu nehmen, welcher durch die heutige Technik immer nur einen Knopfdruck von uns entfernt ist. Es ermöglicht das Abschalten des Smartphones oder Tablets. Somit wird verhindert, dass man durch Nachrichten oder Anrufe von anderen Apps abgelenkt wird und kann sich somit ausschließlich auf die Lektüre konzentrieren.

Des Weiteren wird die Gefahr vermieden, plötzlich an einer Online-Shopping-Kasse zu landen oder auf irgendwelchen Seiten, auf denen man nur seine Zeit totschlägt.
Ein möglicher Nachteil ist der unpraktische Transport von gebundenen Büchern, die nicht in jede Tasche passen oder manchmal zu schwer sind. Somit ist das Buch nicht immer einfach für Reisen geeignet. Zusätzlich nehmen Bücher viel Platz ein und können schnell großen Stauraum beschlagnahmen.

Ein Spitzenreiter: das E-Book

Das E-Book ist eine vergleichsweise neumodische Variante, um sich an Büchern zu erfreuen. Man kann sich die entsprechende Lektüre auf dem Smartphone oder dem Tablet einfach kaufen und herunterladen. Diese Alternative hat nicht umsonst viele Fans, denn sie ermöglicht Flexibilität und Spontanität. Bei Reisen oder im Wartezimmer kann man das Tablet meistens problemlos mitnehmen und das Smartphone ist sowieso immer mit dabei. Auch bei unerwarteten Verzögerungen im Alltag kann man einfach das Handy zücken und sich mit dem Lieblingsbuch beschäftigen.

Ein weiterer unschlagbarer Vorteil ist die Verfügbarkeit. Man muss weder in den Buchhandel noch in die Bücherei gehen oder auf den Paketversand warten. Im Handumdrehen kann man sich das gewünschte Buch in wenigen Minuten oder sogar Sekunden herunterladen und genießen. Darüber hinaus hat man einen schnelleren Überblick über das jeweilige Angebot und muss nicht in Regalen suchen oder Angestellte ausfindig machen. Außerdem kann ein E-Book nicht ausverkauft sein und es kommt somit nicht zu Verzögerungen bei einer hohen Nachfrage.


Nennenswert ist auch die Tatsache, dass man keine zusätzliche Lichtquelle braucht, sondern man bequem im Bett bis zum Einschlafen lesen kann. Ein klares Defizit von E-Books ist damit einhergehend jedoch auch, dass sie die Augen mehr anstrengen als normales Papier und auch das abgegebene Licht wirkt ohne einen Blaufilter einem ruhigen Schlaf entgegen.

Ansonsten ist noch anzumerken, dass während des Lesens auch Nachrichten von anderen Applikationen auf dem Display erscheinen und zur Ablenkung führen können. Jedoch ist das nicht immer ein Nachteil, wenn man sich schnell in Lektüren verliert. Durch Benachrichtigungen kann man an Termine erinnert werden, die man eventuell sonst vergessen würde. Außerdem kann man E-Books auch im Offline-Modus lesen.

Das Hörbuch – eine spezielle Ausführung

Das Hörbuch ist zwar nicht neu, hat aber in der letzten Zeit mehr und mehr an Popularität gewonnen. Es lassen sich die gleichen Vorteile wie bei dem E-Book auflisten, es gibt jedoch eine klare Erweiterung. Hörbücher können ohne Anstrengung der Augen genossen werden und unterstützen die Immersion, indem man beim Zuhören die Augen schließt und sich vollkommen der Lektüre hingibt. Jegliche Ablenkungsfaktoren können somit ausgeschaltet werden. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit des passiven Konsums neben der Ausführung einer anderen Aktivität, wie beispielsweise dem Putzen oder Kochen. Man kann sich somit den eigenen Alltag unterhaltsamer und spannender gestalten.

Ein klarer Faktor, der gegen Hörbücher spricht ist, dass man selbst nicht aktiv am Lesen ist. Lesen erweitert kognitive Strukturen, trägt zum Sprachgefühl bei, fördert Rechtschreibung und Grammatik. Diese „Nebeneffekte“, die man beim Lesen einer Lektüre eigentlich erhält, werden weniger ausgeprägt als bei normalen Büchern oder E-Books.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass alle drei Varianten viele Vorteile bieten und eigentlich jeder Mensch nach eigenen Bedürfnissen und Wünschen entscheiden sollte. Jedoch ist das traditionelle und gebundene Buch sicherlich der Favorit für Menschen, die eine störungsfreie Auszeit zum Lesen möchten.

Autor: Grigori Kalinski

Grigori Kalinski gilt im deutschsprachigen Raum als führender Coach im Bereich des Amazon-Kindle-Publishings. Ungeachtet seines jungen Alters ist er seit einigen Jahren gern gesehener Gast in Talkshows und auf Seminaren. Seine Vision von einem besseren Leben führte ihn nach seinem abgebrochenen Studium auf den Amazon-Kindle-Markt. Mit geringem Aufwand konnte er bereits nach wenigen Wochen ein hohes passives Einkommen generieren. Heute gibt der Amazon-Kindle-Experte in Online-Seminaren und Einzel-Strategie-Gesprächen anderen Menschen sein wertvollstes Wissen an die Hand. 

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.