Brabbler bringt die Privatsphäre endlich in die digitale Welt zurück

Die Brabbler AG holt mit einer neuartigen Kommunikationsplattform die digitale Privatsphäre zurück

Mit einer vollständig verschlüsselten, werbefreien, integrierten App, die ganz einfach zu bedienen ist, entsteht endlich eine echte Alternative zu den herkömmlichen Angeboten der Datenkraken. Brabbler wurde von den GMX Gründern ins Leben gerufen und wird im Herbst die digitale Kommunikationswelt neu definieren.

Die digitale Privatsphäre ist mehr denn je in Gefahr. Wir verbringen jeden Tag viele Stunden im Web, mobil per Smartphone und am PC zuhause – dabei hinterlassen wir ständig und überall Daten und Datenspuren. Datenkraken und Datenhändler aus aller Welt greifen immer dreister auf diese Informationen zu und bauen ganze Geschäftsmodelle auf privaten Daten auf, ohne dass es Alternativen gäbe.

Die drei GMX Gründer Karsten Schramm, Peter Köhnkow und Eric Dolatre sowie Business Angel und Beteiligungsmanager Jörg Sellmann wollten sich mit dieser fortgesetzten Erosion der Privatsphäre nicht abfinden. „Wir wollen im Internet wieder unterwegs sein, ohne dass uns jemand über die Schulter schaut und mitlesen kann“, sagt Eric Dolatre. „Wir wollen die Sicherheit haben, dass niemand unsere privaten Fotos, Nachrichten, Videos, Dokumente oder unsere im Adressbuch gespeicherten Kontakte für seine Zwecke gebrauchen oder missbrauchen kann.“

Aber ein passendes Angebot für einen vertraulichen, privaten und sicheren Datenaustausch, egal ob mobil oder am PC, der trotzdem so einfach und komfortabel ist, dass ihn jeder beherrschen kann, war auf dem Markt nicht zu finden.

Daher wurde die Brabbler AG in München ins Leben gerufen. Die vier Gründer haben ihre Unzufriedenheit jetzt produktiv werden lassen. Mit Engagement, Herz und Leidenschaft holen sie die Privatsphäre in die digitale Welt zurück: Im Herbst bringt Brabbler eine ganz neue, vollständig integrierte und vor allem einfach zu handhabende Kommunikationswelt auf den Markt, die werbefrei ist und auch deshalb keine Datenspuren erzeugt; eine Applikation, die die meistgenutzten digitalen Tätigkeiten unter einem Dach vereint und dabei alle Daten konsequent verschlüsselt, so dass Abfragen durch niemanden mehr erfolgen können.

„Es ist höchste Zeit für eine neue Kommunikationswelt und ein neues Business-Modell, das nicht auf Werbung beruht. Spitzenleistung gegen Bezahlung, völlig transparent“, erklärt Karsten Schramm, Aufsichtsratsvorsitzender der Brabbler AG. „Die üblichen Angebote im Netz sind ja nur scheinbar kostenfrei: Tatsächlich bezahlen die Nutzer mit der Freigabe ihrer Daten. Sie wissen aber nicht einmal, wie viel sie bezahlen, denn keiner der Anbieter leistet Rechenschaft darüber, was er mit den Daten seiner Nutzer anstellt. Dagegen stellt Brabbler die Privatsphäre sicher: Bei uns wird nichts getrackt, es wird nichts unverschlüsselt gespeichert oder übertragen. Wir schaffen endlich einen privaten Raum in der digitalen Welt.“

Weitere Informationen über das geplante Produkt und die Registrierung zu bevorstehenden Beta-Testphasen finden sich auf der Website von Brabbler

Quelle Brabbler AG

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X