Box at Work, Europas führende on-demand Storage Plattform startet in Paris

Box at Work, on-demand-storage Marktführer im europäischen Raum, eröffnet am 15. September einen Geschäftsableger in Paris

Das in Berlin ansässige Start-up ist eine echte Alternative zum typischen Self-Storage. Mit seinen 100% recycelbaren, grünen Boxen konnte es schon den deutschen und schweizerischen Markt für sich erobern und möchte jetzt auch das Leben der Pariser vereinfachen und grüner machen.

Box at Work wurde 2014 von Gerrit Jan Reinders in Berlin gegründet und bietet eine einfache, billige und umweltfreundliche Lösung für Menschen an, die einen Teil Ihres Besitzes auslagern wollen.

„Dank Box at Work müssen in der Stadt lebende Kunden nie wieder selbst zu einem Self-Storage Lager fahren. Mit wenigen Klicks kommen wir, um die Gegenstände und/oder unhandliche Dinge, die man nicht jeden Tag braucht, abzuholen und sie aufzubewahren. Wenn Sie Ihren Gegenstand zurückmöchten, liefern wir ihn innerhalb von 24 Stunden. Zusätzlich erfasst unser System alle Bestellungen zentral. So können wir die Routen unserer Fahrer optimieren und damit unseren CO2-Fußabdruck minimieren“, sagt Reinders.

In Frankreich, insbesondere in städtischen Gebieten, in denen Platzmangel herrscht, fehlt es 53% der Bevölkerung an Platz, um Eigentum zu lagern. Auch 44% aller Umzüge lassen sich darauf zurückführen. Des Weiteren hat Paris die höchste Bevölkerungsdichte von ganz Europa mit fast 98% Wohnungen – die Hälfte davon hat weniger als drei Zimmer. Da bietet Box at Work mit den wiederverwendbaren Kisten die perfekte Lösung.

Genauso wie die Erfolgsunternehmen Makespace und Clutter in Amerika hat Box at Work schnell einen Großteil des europäischen Storage-Markts eingenommen. Ganz im Gegensatz zum Londoner Start-up Spaceways, 2014 von Rocket Internet gegründet, das sich nach einigen Monaten schon wieder vom französischen, amerikanischen und australischen Markt zurückgezogen hat.

Zwei Jahre nach der Gründung ist der Box at Work Service bereits in mehr als zehn Städten in Deutschland und der Schweiz verfügbar. Daher schaffte es Box at Work auch, zahlreiche wichtige Partnerschaften einzugehen.

Deshalb ist es keine Überraschung, dass es der jungen Firma im Juni 2016 gelungen ist, weitere 5,5 Millionen Euro von Investoren einzusammeln. Damit soll die US-Expansion starten und die Präsenz in Europa, beginnend mit Frankreich, weiter vergrößert werden.

Box at Work hat zahlreiche Studien und Tests mit großen französischen Umzugsunternehmen durchgeführt, bevor der Eintritt in den komplexen Pariser Markt erfolgte. François Villaret, zuständig für den französischen Ableger, erklärt: „Wir profitieren von der lokalen Expertise unseres Partners vor Ort und glauben unser Konzept nun erfolgreich umsetzen zu können. Deutsche und französische Kunden haben unterschiedliche Bedürfnisse, diese zu verstehen wird helfen Ableger auch in den großen Städten in den USA zeitnah zu eröffnen.“

Box at Work hat zahlreiche Studien und Tests mit großen französischen Umzugsunternehmen durchgeführt, bevor der Eintritt in den komplexen Pariser Markt erfolgte. François Villaret, zuständig für den französischen Ableger, erklärt: „Wir profitieren von der lokalen Expertise unseres Partners vor Ort und glauben unser Konzept nun erfolgreich umsetzen zu können. Deutsche und französische Kunden haben unterschiedliche Bedürfnisse, diese zu verstehen wird helfen auch die großen Städte in den USA zeitnah zu eröffnen.“

Ab dem 15. September wird die grüne Box mit Anlieferung für 5,90 € monatlich im Großraum Paris erhältlich sein. Ergänzend größere, unhandliche Objekte für 8,75 €. Auch sehr große Gegenstände werden auf Anfrage eingelagert und das Start-up arbeitet bereits an einem Angebot speziell für größere Firmen.

Glänzende Aussichten für das Berliner Unternehmen, das die Ambitionen hat den etwas angestaubten Self-Storage Markt nachhaltig zu verändern.

Alle Informationen sind auf der Webseite www.boxatwork.fr zu finden.

Quelle Box at Work GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar