Sonntag, Juli 3, 2022

Bleib stark und halte durch

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Die Gründer von Boss Fitness, der Fitness-App die für mehr Bewegung am Arbeitsplatz sorgt, waren in 2 Minuten 2 Millionen

Wie ist die Idee zu Boss Fitness entstanden?

Wir sind früher immer ewig in Meetings gesessen und haben uns gedacht: Das kann es nicht sein! Wir sitzen den ganzen Tag! Besprechungen werden träge, Null Output, Rückenschmerzen sind Alltag. Und da haben wir uns gedacht, hier braucht es eine Lösung die nachhaltig und jederzeit verfügbar ist. Bei unseren Recherchen ist uns ganz schnell bewusst geworden: Obwohl wir weltweit so viel Zugang zu ärztlichen Einrichtungen und Gesundheitsaufklärung haben wie noch nie, sind die Menschen in entwickelten Gesellschaften kränker denn je. Über 80% der ÖsterreicherInnen kennen oder leiden an Rückenschmerzen und Depressionen haben sich seit Corona verfünffacht. Übergewicht und Stress sind Alltag. Eine der zentralen Ursachen dafür ist ewiges Sitzen. Nicht um sonst heißt es „Sitzen ist das neue Rauchen“!

Welche Vision steckt hinter Boss Fitness?

Ein Arbeitsumfeld, das auf Gesundheit und Freude basiert. Als Office Gamechanger verändern wir die Arbeitswelt zum Positiven und machen damit Österreich und die Welt nachhaltig bürofit. Das ist unser Beitrag zum Ziel „Gesundheit & Wohlergehen“ (=SDG 3) für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, zu denen sich die 193 Mitgliedsstaaten – unter anderem Österreich – verpflichtet haben. Das Ziel: „Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.“

Unsere Mission ist es, mit der BOSS FITNESS-Gesundheitsplattform durch zielgerichtete Angebote präventiv für physische und mentale Fitness zu sorgen und 1. Ansprechpartner in den Bereichen Bewegung, Mentale Fitness und Ernährung zu sein. 

Wer ist die Zielgruppe von Boss Fitness?

Das Training ist für alle, die täglich Stunden in Meetings oder am PC verbringen und vor allem für jene 50% der Menschen, die sich fast gar nicht bewegen. Mit unserem Training erreichen Unternehmen nun endlich auch endlich jene, die sich nicht so gerne bewegen und keine Freude mit Laufevents oder vereinzelten Yogakursen haben. Das ist bei bisherigen Bewegungsangeboten immer zu kurz gekommen. Aber auch Privatpersonen, StudentInnen, etc. profitieren extrem von BOSS FITNESS.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Für uns war sehr klar: Wenn wir eine Idee haben, wo wir davon überzeugt sind, dass es ein Gamechanger ist, der einen Impact für unsere Gesellschaft hat, dann ist die PULS 4-Show „2 Minuten 2 Millionen“ die ideale Plattform für ein zusätzliches Investment und für mehr Bekanntheit.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben uns mit unserem 2-Minuten-Pitch ziemlich intensiv auseinandergesetzt. Die größte Challenge war definitiv, unsere wichtigsten Botschaften in 2 Minuten rüberzubringen. Denn 2 Minuten vergehen wie im Flug.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Das war super motivierend. Wir sind sehr happy, dass unser Plan aufgegangen ist und wir bei „2 Minuten 2 Millionen“ Investoren von unserer Mission begeistern konnten. Außerdem war für uns sehr wichtig, dass das Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ wieder einmal in den Fokus gerückt wird. Man kann nicht oft genug darüber sprechen.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf Boss Fitness aufmerksam werden?

Das ist ganz einfach zu beantworten: Sehr wichtig! Jedes Unternehmen braucht Aufmerksamkeit, um sein Angebot bekannt zu machen. Und je mehr Menschen von unserer Vision und Mission erfahren, desto größer ist die Chance, dass sich in unserer Arbeitswelt wirklich etwas ändert. Und dass jeder mehr auf sich und seinen Körper achtet.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Wir hatten einerseits Philipp Maderthaner mit seiner Expertise im Bereich Marketing & Sales im Fokus, aber auch den Go-Student-Gründer Felix Ohswald und Alexander Schütz. Schön, dass sich dann Alexander Schütz und Martin Rohla von der Idee von BOSS FITNESS begeistern lassen konnten.

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Wir befinden uns derzeit noch in Verhandlungen und denken, im zweiten Halbjahr Gewissheit zu haben.

Boss Fitness, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen unser Angebot noch weiter ausbauen. Daher sind wir gerade auf der Suche nach starken Kooperationspartnern im Bereich Ernährung und mentale Stärke sowie Marketing & Sales.

Zudem werden wir auch verstärkt etwas längere Trainingsvideos in unser Programm einbauen (Afterwork-Trainings), damit unsere TeilnehmerInnen noch besser rundumversorgt sind. Diese etwas intensiveren Workouts sind für vor, während oder nach der Arbeit gedacht und bringen noch mehr Bewegung und mentale Stärke in den Alltag. 

Und für die Zukunft:  BOSS FITNESS gehört an jeden Büroarbeitsplatz. Und davon gibt es alleine im DACH-Raum ca. 38 Millionen. BOSS FITNESS soll künftig genauso zur täglichen Routine gehören, wie Mails beantworten oder Zähneputzen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Staystrong. Stayhealthy. Staypositive. Was meinen wir damit? Bleib stark und halte durch. Niemand wird über Nacht erfolgreich und es gibt immer Rückschläge, die man nur bewältigen kann, wenn man wieder aufsteht und dabei seine Vision nicht aus den Augen verliert.

Und was natürlich auch sehr wichtig ist: Schau auf deine Ressourcen. Denn nur ein gesunder und motivierter Geist bringt Topleistungen! Und Spaß und Freude sollten bei einem Startup nie zu kurz kommen. Schließlich ist es Lebenszeit und die sollten wir so gut wie möglich verbringen!

Unser letzter Tipp: Versuche den Fokus immer auf die positiven Dinge zu legen, denn nichts läuft immer nach Plan. Und selbst wenn es mal nicht so läuft, wie du es dir vorstellst: Wenn du den Blick auf das Positive richtest, erhöht sich einfach die Wahrscheinlichkeit, dass sich dein persönlicher Erfolg früher oder später einstellt.

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: Boss Fitness

BOSS FITNESS
Das Corporate Fitness Institut
A-1130 Wien

https://www.bossfitness.at
office@bossfitness.at

Ansprechpartner: Sylvia Oberauer

Social Media:
LinkedIn
Facebook
Youtube

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge