blackprint Booster hat zwei neue strategische Programmpartner

blackprint Booster gewinnt Deutsche Reihenhaus AG und Techem GmbH als strategische Programmpartner

Der blackprint PropTech Booster hat zwei neue strategische Programmpartner: Ab sofort unterstützen auch die Deutsche Reihenhaus AG und die Techem GmbH den führenden deutschen PropTech-Accelerator für die Immobilienwirtschaft. Der Booster bringt digitale Startups und etablierte Unternehmen im Rahmen gemeinsamer Pilotprojekte zusammen. Ziel ist es, die innovativen und skalierbaren Geschäftsmodelle der Gründer weiterzuentwickeln und zu optimieren.

Aktuell läuft im Frankfurter TechQuartier die erste von drei geplanten je sechsmonatigen Accelerator-Runden. Für den ersten „Batch“ haben sich die vier Startups Bespaced, Habitalix, Moderan und Roomhero aus Deutschland und Estland qualifiziert.

Mit der Deutschen Reihenhaus AG und der Techem GmbH zählt der Booster nun insgesamt neun prominente Partnerunternehmen. Neben den beiden neuen Programmpartnern fördern auch die Aareon AG, Commerz Real AG, Goldbeck Gruppe, NAI apollo group, Obotritia Capital KGaA und Vonovia SE den Booster finanziell. Die Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle stellt zudem ihre Beratungsexpertise zur Verfügung. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Deutschen Reihenhaus AG und der Techem GmbH zwei weitere bedeutende Partner für den Booster gewinnen konnten. Mit unserem breiten Partnernetzwerk bilden wir viele wichtige Bereiche der Branche ab und geben unseren Startups gezielt Zugang zu diesem umfangreichen Immobilien-Know-how“, sagt Alexander Ubach-Utermöhl, einer der Mitgründer und Geschäftsführer des Accelerators.

Neben Beteiligungskapital erhalten die PropTechs im Rahmen ihrer Booster-Teilnahme umfassende Mentorings und Coachings

Derzeit bereiten sich die vier aktuellen Teams auf ihre Teilnahme am „Frankfurt Rhein-Main 1st Joint Investors Day“ am 18. Mai im TechQuartier vor. Hierfür hat sich der blackprint Booster mit dem Accelerator Frankfurt und dem Merck Accelerator aus dem Rhein-Main-Gebiet zusammengetan. Bei der gemeinsamen Veranstaltung präsentieren Startups aus Bereichen wie PropTech, Cyber Security und Digital Health ihre Geschäftsmodelle potenziellen Investoren.

Die erste Runde des blackprint Boosters läuft danach noch rund zwei Monate. Für die zweite Runde können sich Gründerteams ab sofort auf www.blackprintbooster.de bewerben. Initiiert wurde der Booster von der auf PropTechs spezialisierten Beteiligungsgesellschaft blackprintpartners aus Frankfurt und Marc Stilke, dem ehemaligen CEO von Immobilien Scout. Für die drei geplanten Runden im rund zweijährigen Accelerator-Programm stellen die strategischen Partner insgesamt ein Budget von bis zu 2,5 Millionen Euro bereit.

Bild: Roomhero Bildquelle blackprint PropTech Booster

Quelle Feldhoff & Cie. GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X