Bettina Römmer-Stormanns : Planen Sie gut

Treffen Sie Bettina Römmer-Stormanns Geschäftsinhaberin BRS Buchhaltungsbüro auf der START-Messe in Nürnberg

Stellen Sie sich doch unseren Lesern kurz vor!
Bettina Römmer-Stormanns: Mein Name ist Bettina Römmer-Stormanns und ich bin im schönen Wien, Österreich, geboren und aufgewachsen. Mit Anfang Zwanzig habe ich in kleinen Firmen im Büro gearbeitet und das Interesse für die Buchhaltung entdeckt. Seit über 18 Jahren bin ich nun Bilanzbuchhalterin und habe in zwei großen internationalen Konzernen viel Erfahrung in den Bereichen Buchhaltung und Jahresabschluss, sowie Controlling und Kostenrechnung sammeln können. Mein Mann und ich haben uns hier im wunderschönen Oberfranken 2015 ein Haus gekauft, so dass ich 2016 dann alle Brücken in Österreich abgebrochen habe und nach Ködnitz gezogen bin.

Stellen Sie uns BRS Buchhaltungsbüro kurz vor!
Bettina Römmer-Stormanns: Die Idee, mich als Bilanzbuchhalterin selbständig zu machen, hatte ich schon lange. Hier in Deutschland konnte ich es dann realisieren und habe mein Buchhaltungsbüro gegründet. Das Büro ist in Ebersbach, Ködnitz und nur 7 km von Kulmbach entfernt. Somit sind Kulmbach und Bayreuth für mich als Dienstleister gut erreichbar. Auch größere Entfernungen wie Nürnberg oder Bamberg sind heutzutage kein Problem, da fast alles elektronisch oder per Telefon abgewickelt werden kann.

Welchen Service bieten Sie an? Was unterscheidet Sie von anderen Agenturen?
Ich biete einen Rund-um-Service an, vom Abholen der Belege und Unterlagen bis letztendlich die Betreuung mit dem Steuerberater für den Jahresabschluss und die Steuererklärungen. Ich biete vorrangig das Buchen der laufenden Geschäftsfälle sowie die laufende Lohnbuchhaltung an. Der Kunde braucht sich um fast nichts mehr kümmern und kann sich voll seinem Kerngeschäft widmen und er hat mit mir seine eigene, persönliche Buchhalterin mit dem Unterschied, dass ich mein eigenes Büro habe und er nur die tatsächlich erbrachten Leistungen bezahlt.

Ich lege großen Wert auf eine vertrauensvolle und gute Beziehung zu meinen Mandanten. Ich bin Dienstleister und sehr gut in dem was ich mache. Das spüren meine Kunden und fühlen sich gut aufgehoben und beraten. Wenn mir etwas auffällt, was man ändern sollte oder besser machen kann, dann rede ich mit meinen Kunden und dafür müssen sie nicht mal extra bezahlen. Unternehmer, die ich erfolgreich unterstütze und die zufrieden mit mir sind, werden meine Dienste weiterhin schätzen.

Gibt es den richtigen Zeitpunkt um ein Startup zu gründen?
Man sollte sich die Gründung eines Unternehmens auf jeden Fall gut überlegen und planen. Was will ich, was kann ich und was ist mein Ziel. Wo benötige ich Hilfe und Unterstützung, was kann ich alleine. Ein wichtiger Punkt ist auch immer der Kostenfaktor. Wieviel Eigenkapital habe ich, wieviel Fremdkapital brauche ich. Wer hier keinen guten Finanzplan hat, hat oft einen schlechten Start.

Was waren bei der Gründung die größten Hürden die Sie bewältigen mussten?
Als ich hier her nach Deutschland zog, kannte mich niemand. Ich musste nach meiner Eröffnung erst mal kräftig die Werbetrommel rühren, damit man von mir überhaupt erst einmal Kenntnis nahm. Neue Kunden muss man jedoch dann persönlich von sich überzeugen durch Fachwissen und Erfahrung sowie Service und Freundlichkeit.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag von Ihnen aus?
Ich stehe meistens um 6 Uhr auf und drehe nach dem Frühstück mit meinem Hund eine Runde. Ab 8 Uhr bin ich im Büro und erledige meine Arbeit. Über die Mittagszeit ist mein Büro geschlossen, da besuche ich Mandanten um Belege abzuholen oder mit ihnen etwas zu besprechen. Danach ist mein Büro noch bis 17 Uhr geöffnet, jedoch arbeite ich auch schon mal länger. Als Dienstleister ist man nicht starr an Bürozeiten gebunden. Wenn etwas erledigt werden muss, dann sitze ich auch mal bis spät in die Nacht am Schreibtisch. Gerade auch diesen Einsatz und meine Handschlag-Qualität schätzen meine Kunden.

Wie hat sich die Startup-Szene in den letzten Jahren verändert?
Die heutige Zeit ist sehr schnelllebig und hastig geworden. Da muss sich die Wirtschaft anpassen und mitwachsen. Was heute noch Trend ist, ist morgen schon nicht mehr gefragt. Außerdem bilden sich immer Betriebe, die sich auf nur ganz wenige Dinge spezialisiert haben, wie z.B. ein veganes Restaurant oder Unternehmen, die nur eine kleine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Man muss hier ein Gefühl für die Entwicklung in die Zukunft haben, um mitzugehen und Veränderungen nicht zu verpassen.

Welches sind die größten Fehler Junger Gründer?
Ein schlechter Finanzplan und eine schlechte betriebswirtschaftliche Beratung. Die Ideen und Produkte junger Unternehmer sind durchwegs gut und haben Potential. Das Scheitern eines jungen Unternehmens liegt oftmals in der falschen Kalkulation von Finanzen. Viele Unternehmer wissen gar nicht was Ihnen der Betrieb so kostet und ob ihre Preise marktgerecht und kostendeckend sind. Wenn einem die Schulden über den Kopf wachsen und man irgendwann zahlungsunfähig ist, ist es in der Regel vorbei.

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?
Mit einem größeren Büro und mindestens zwei Mitarbeitern, so dass ich dann auch wieder mal Urlaub machen kann.

Welche 3 Tipps haben Sie für Gründer?
Planen Sie gut, arbeiten Sie hart und vertrauen Sie ihre kaufmännischen Angelegenheiten einem Spezialisten wie dem BRS Buchhaltungsbüro an.

Wir bedanken uns bei Bettina Römmer-Stormanns für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

  • elvis pelvis

    Ich kenne fr. Bettina Römmer-Stormanns schon seit 30 Jahren und schätze ihre kompetente und zuverlässige Art
    Sie hat meine Firma in Österreich über Jahre bis zu meiner Pensionierung hervorragend
    betreut und daher kann ich sie nur wärmstens weiterempfehlen. Viel glück beim Neustart in Deutschland .

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X