Seid mutig, habt Spass an dem was Ihr tut und lasst euch nicht von anderen beirren

beSchoki Kakaogetränk aus hochwertigem Kakao, Maca und Kokosblütenzucker

Stellen Sie sich und das Startup beSchoki kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Konditorin und aus viel Liebe und Leidenschaft zu gutem Geschmack und hochwertigen Zutaten ist beSchoki entstanden. BeSchoki ist ein Kakaogetränk, das nicht nur einfach einmalig intensiv nach Schokolade schmeckt, sondern komplett auf Industriezucker verzichtet und zusätzlich stimmungsaufhellend und belebend wirkt.

Ein Kakao, der tatsächlich glücklich macht und nicht träge, durch die Kombination von Kakao, Maca und Kokosblütenzucker.

BeSchoki ist ein absolutes Herzensprojekt. Die Idee dazu war bereits vor 4 Jahren da, als wir uns während unserer Studentenzeit gefragt haben, warum es eigentlich nur immer die selbe Art von fertigen Kakaogetränken gibt, keine natürliche Geschmacksvielfalt, und alles völlig übersüsst. Wir waren einfach mit dem Angebot nicht zufrieden und wussten, dass es doch auch besser gehen muss.

Also haben wir in der Lebensmittelwerkstatt die ersten Versuche beSchoki gestartet und an einem internen Wettbewerb teilgenommen, wofür wir einen Businessplan schreiben mussten. Zu der Zeit waren wir einfach noch nicht so weit, weswegen wir den Wettbewerb nicht gewonnen hatten und sofort dachten: „Ok, dann lassen wir es erstmal, scheint nicht so gut zu sein“

Aber irgendwie hat uns das Thema und die Begeisterung für unser beSchoki nie losgelassen. Als dann die Diskussion über den Schulkakao hochkam und es hiess „Kakao, da ist zu viel Zucker drin, das ist nicht gut, der Kakao muss gestrichen werden“, wussten wir: Wir müssen den Leuten die Augen öffnen, denn Kakao ist ein absolut erstklassiger Rohstoff mit super positiven Eigenschaften.

Wir haben unsere alten Rezepturen wieder herausgesucht und nochmal angefangen, diese zu perfektionieren, bis wir nun unsere perfekte Rezeptur gefunden haben und beSchoki in der Hand halten.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Die Unternehmensgründung war die logische Folgerung daraus, dass wir mit unserer brennenden Leidenschaft für beSchoki andere Menschen anstecken möchten und alle in den Genuss von leckeren Kakao bringen wollten.

Welche Vision steckt hinter beSchoki?

Wir möchten, dass Kakao kein übersüsstes Kindergetränk mehr bleibt, sondern alle Menschen, angefangen vom fair bezahlten Produzenten, bis hin zum Kunden, glücklich macht. Deswegen haben wir uns beSchoki genannt. Fühle den intensiven Geschmack und sei einfach glücklich, positiv und voller Kraft.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die perfekte Rezeptur zu finden, die uns vollkommen überzeugt hat, war schon ein Herausforderungen, aber diese Herausforderungen hat unheimlich viel Spass gemacht. 

Es war garnicht so einfach, die perfekten Partner zu finden bezüglich Glasflaschen, Etikett, Abfüllung, Deckel, Rohstoffe, etc.

Wir haben beSchoki bisher komplett selbst finanziert.

Damit wir beSchoki professionell abfüllen lassen können, sammeln wir aktuell über die Crowdfundingseite Startnext Unterstützer.

Wer ist die Zielgruppe von beSchoki ?

BeSchoki ist für alle, die Lust auf einmaligen Kakaogeschmack haben und sich dabei noch richtig gut und motiviert fühlen möchten.

Was ist das Besondere an dem Kakao? Auf was achten Sie bei der Auswahl der Zutaten? Aus welchen Zutaten besteht beSchoki?

Das besondere sind die hochwertigen Rohstoffe, sowie deren Wirkung. Wir achten darauf, dass alle Zutaten fair gehandelt sind, sowie Bio-Qualität aufweisen. Auch achten wir auf deren Ursprungsländer.

Um einen intensiven Schokoladengeschmack zu erzielen, kommt in beSchoki schwach entölter Kakao aus Peru der im Vergleich zu stark entöltem Kakao viel aromatischer ist.

Für die leichte karamellige Süsse nehmen wir Kokosblütenzucker aus Indonesien. Kokosblütenzucker weist einen niedrigen glykämischen Index auf, das bedeutet, es bleiben starke Blutzuckerschwankungen aus. Das wiederum bedeutet, diese Süsse ist geeignet für Diabetiker und ausserdem wird dem Körper keine Energie geraubt und du fühlst dich nicht träge.

Perfekt abgerundet wird beSchoki durch Maca, das Superfood aus Peru. Was so pur eher wenig geniessbar ist, fügt sich in beSchoki geschmacklich perfekt ein.

Die getrocknete und pulverisierte Maca-Wurzel enthält zahlreiche Nähr- und Vitalstoffe. Maca ist ein Adaptogen, dass heisst, sie wirkt ausgleichend und spendet gleichzeitig Energie. Ausserdem wirkt Maca stimmungsaufhellend.

beSchoki , wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir möchten viele Menschen mit unserer Leidenschaft für hochwertige Zutaten und Geschmack erreichen. Die Begeisterung mit anderen zu teilen macht uns unglaublich viel Spass.

In Zukunft möchten wir 100% natürliche, neue Geschmacksvariationen anbieten und das alles auf Basis von Kakao in Kombination mit natürlicher Frucht.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Seid mutig, habt Spass an dem was Ihr tut und lasst euch nicht von anderen beirren. Du bist mit deiner Idee anfangs immer dein eigener grösster Fan, also Zweifel nicht an deiner Idee, nur weil andere deine Euphorie nicht gleich mit dir teilen.

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei  Franziska Hanke für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X