Berliner Wirtschaftsjunioren unterstützen bedürftige Erstklässler zum Schulstart

Im Rahmen des neuen Charityprojekts „Schoolstarter“ der Wirtschaftsjunioren Berlin (WJB) ermöglichen junge Unternehmer und Führungskräfte aus Berlin die Ausstattung von bedürftigen Erstklässlern mit Schultüten zum Schulbeginn.

Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins Wirtschaftsjunioren Berlin e.V., in dem sich junge Gründer und Führungskräfte ehrenamtlich engagieren, zielen mit ihrem Schulprojekt darauf ab, die lokale Grundschulausbildung von benachteiligten Kindern zu fördern.

Laura Depping, selbständige Rednerin, Psychologin und Autorin, setzt sich im Rahmen ihrer Tätigkeit bei den Wirtschaftsjunioren auch für das Charityprojekt ein: „Mir ist es wichtig, durch meine Mitarbeit beim Projekt jungen Menschen das zu vermitteln, was ich in meiner täglichen Arbeit als Keynote Speaker in Unternehmen weitergebe: Zusammenhalt, Eigeninitiative und Potentialentfaltung. Ich glaube, dass genau diese Themen in der heutigen Schulbildung viel zu kurz kommen und freue mich, bei Schoolstarter einen kleinen Beitrag leisten zu dürfen.“

Zur Verwirklichung des Projekts haben die Berliner Junioren Spenden gesammelt und lokale Sponsoren, wie Erdbär GmbH, geworben, um die Schultüten mit Lern- und Unterrichtsmaterialien sowie Spielsachen und Süßigkeiten zu füllen. Die insgesamt über 100 Schultüten werden zum Schulstart an die ABC-Schützen des Elisabethstifts Berlin, des Kinder- und Jugendhauses „Vom guten Hirten“ sowie an einige Einrichtungen der Arche, dem Christlichen Kinder- und Jugendwerk e. V., verteilt.

Die Wirtschaftsjunioren Berlin möchten so einen kleinen Beitrag für faire Bildungschancen und einheitliche Startbedingungen in den Schulalltag leisten. Denn in Deutschland sind soziale und wirtschaftliche Rahmenbedingungen der Eltern oft ausschlaggebend für den Bildungserfolg der Kinder. Dabei kann gerade für Kinder aus sozial schwachen Familien Bildung der Schlüssel zu einer selbstbestimmten und erfolgreichen Zukunft sein.

Auch Laura Depping ist davon überzeugt, dass jede einzelne Lebensgeschichte das Potenzial hat, die Welt zu verändern und genau dazu wollen die Unternehmer mit dem Projekt motivieren. „Wir wollten gern ein Projekt starten, bei dem wir etwas zurückgeben und gleichzeitig unsere lokalen Kontakte ausbauen. Schnell war klar: Wir wollen uns lokal im Bereich Bildung engagieren“, erklären Marc Krüger und Siegrid Stumm, die Initiatoren des Projekts.

Mit dem Projekt Schoolstarter haben sie einerseits ein Thema gefunden, zu dem jeder einen Bezug hat und verschaffen gleichzeitig benachteiligten Kindern, die es im Leben oft mal schwer haben, einen reibungslosen Start in einen neuen Lebensabschnitt. „Und keiner von uns weiß heute, welch großen Beitrag die baldigen Erstklässler für unsere Gesellschaft leisten könnten, wenn sie nur die optimale Unterstützung erhalten.“

Das Projekt wird auch im nächsten Jahr durch Laura Depping fortgesetzt und auf weitere Standorte ausgeweitet.

Die Übergabe der Schultüten findet am 24.08.2018 zwischen 13:30 Uhr und 15:00 Uhr auf dem Hoffest der Die Arche, in der Tangermünder Straße 7,12627 Berlin (DE) statt.

Quelle Wirtschaftsjunioren Berlin Schoolstarter

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X