Sich nicht unter kriegen lassen

Mit BenchoBox gewinnst du endlich die Kontrolle über deine Verträge – so einfach wie noch nie!

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen BenchoBox doch kurz unseren Lesern vor!
Hallo, mein Name ist Sarah und ich bin Teil des Teams von BenchoBox. BenchoBox ist ein Online-Vertragsmanager, der alle Prozesse rund um das Vertragsmanagement abbildet, so dass unsere Kunden immer den Überblick behalten und keine Kündigungsfrist mehr verpassen.
Unser breit aufgestelltes System an Vertragskategorien (Strom, Gas, Mobilfunk etc.) wird stetig erweitert und bietet eine perfekte Lösung für das Vertragsmanagement im Privatkundenbereich. Durch die Erinnerungsfunktion werden unnötig hohe Kosten vermieden. Die Kunden haben die Möglichkeit, eigene Verträge zu kündigen, zu wechseln oder direkt neu abzuschließen. Das „Dashboard“ bietet zu dem eine optimale Kontrolle über die aktuellen Kosten sowie die anstehenden Kündigungsfristen.
Bei der BenchoBox handelt es sich um eine webbasierte Anwendung, die in nun auch als App sowohl für iOS als auch für Android erhältlich ist.

Wie ist die Idee zu BenchoBox entstanden?
Die BenchoBox ist aus dem Startup Camp Ruhr entstanden. Nach ersten Skizzen mit Zettel und Stift sind heute bereits einige Kunden in der Benchobox aktiv. So wurden auch bei Benchobox – mit zum Teil selbstgemalten Prototypen einer App -Kundeninterviews auf der Straße geführt. Bewusst wurde bei uns nicht mit klassischem Projekt-Ein-Mal-Eins und entsprechendem Budget – gestartet, um eine Anwendung bis zum letzten Detail
auszugestalten und hinterher feststellen zu müssen, dass die Kunden eventuell eher an eineranderen Lösung interessiert sind.Die Ursprungsidee hatten drei Studenten aus dem Startup Camp Ruhr. Davon haben zweidas Projekt im Rahmen einer Werkstudenten-Tätigkeit weiterverfolgt. Bei der Weiterentwicklung wurde das kleine, aber feine Team immer wieder unterstützt.Mehrere Kollegen mit unterschiedlichsten Expertisen (Projekt-Manager, Designer, Developer,etc.)Derzeit besteht das Kernteam aus fünf hochmotivierten Kollegen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Natürlich ist es – wie in jedem Wirtschaftsunternehmen – letzten Endes das Ziel, schwarze Zahlen zu schreiben. Wir akzeptieren aber, dass dies in dieser Phase nicht der Fall sein kann.Wahrscheinlich steht jedes Unternehmen – egal ob großer Konzern oder kleines Startup vor der Herausforderung zu wachsen. Wir möchten BenchoBox natürlich groß machen und daran müssen wir aktiv arbeiten.

Wer ist die Zielgruppe von BenchoBox?
Wir alle besitzen mehrere Verträge – egal ob man gerade die erste Autoversicherung abgeschlossen oder den Fußballverein vom Sohnemann im Kopf hat. Das heißt für uns, dass jeder der Verträge besitzt auch zu unserer Zielgruppe gehört. Die Kündigungsfristen der jeweiligen Verträge können wir uns selbstverständlich nicht alle merken.Und genau hier kommt die BenchoBox ins Spiel.

Wie funktioniert BenchoBox?
– Du legst deine Verträge kinderleicht innerhalb von einer Minute an und sagst uns, ob wir dich per Push Nachricht oder E-Mail an deine Kündigung erinnern sollen. Jetzt kannst du dich entspannt zurücklehnen, denn wir machen den Rest.
– Du kannst deine Verträge direkt kündigen. Das erspart dir die lästige Suche nach Adressen. Unsere Kündigungsvorlagen sind für dich schon vorformuliert und du kannst deine Kündigung direkt auf dem Smartphone unterschreiben.
– Lass dir deine Gesamtkosten übersichtlich anzeigen und optimiere dich immer weiter.

Welche Vorteile bietet BenchoBox?
Du hast deine digitale Ablage immer dabei, verpasst keine Kündigungsfristen mehr und staubige Ordner gehören der Vergangenheit an.
– Wir stellen dir unsere Muster Kündigungen kostenlos zur Verfügung
– Wir verschicken deine Kündigung kostenlos für dich
– Du gewinnst die Kontrolle über deine Verträge
– Wir bieten dir vorformulierte Kündigungsvorlagen an – dies erspart dir die Adresssuche
– BenchoBox erinnert dich per Push-Nachricht oder E-Mail an deine Kündigungsfristen
– Wir zeigen dir deine monatliche Kostenstruktur auf und bei welchen Vertragspartnern du wie viel bezahlst
– Fotografiere ganz einfach deine Verträge ab und die staubigen Aktenordner gehören der Vergangenheit an
– Unterschreibe deine Kündigung ganz einfach und direkt mit dem Finger
– Unsere Server stehen in Deutschland und unterliegen so den deutschen Datenschutzrichtlinien

BenchoBox, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir glauben an das Produkt BenchoBox und haben noch viele Idee, die wir umsetzen wollen. Bei einem digitalen Produkt, kann man noch so viele tolle Dinge machen. Wir freuen uns deshalb immer über Feedback unserer Kunden, was wir noch ändern oder verbessern können. Natürlich sprechen wir bei BenchoBox nicht von Facebook, Instagram oder Snapchat. Unser Ziel ist es aber, dass der Kunde seine digitale Ablage dabei hat und Mal ehrlich: Ich bin froh, wenn ich mit diesem Papierkram nichts zu tun habe. Wir arbeiten weiter und sehen das Potenzial. Das ist das Wichtigste.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
– Ein gutes Team
– Durchhaltevermögen
– Sich nicht unter kriegen lassen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Sarah Grenda für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X