Samstag, September 18, 2021

Und das wichtigste – habt Spaß dabei

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Annika Götz und Natalie Steger Gründerinnen von BADESOFA, Unterwasser-Badewannenkissen, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und Ihr Startup doch kurz vor!

Wir sind Natalie Steger und Annika Götz und leben mit unseren Familien in Köln.  Unser Ziel ist es, das Baden zu revolutionieren – mit BADESOFA. Unser Produkt ist das erste Unterwasser-Badewannenkissen, das den gesamten Oberkörper, sowie die Hals- und Nackenpartie stützt und somit ein Maximum an Komfort bietet.

Wie ist Ihre Idee entstanden?

Als ich, Natalie, mir beim Hausbau eine freistehende Badewanne gönnte, merkte ich leider schnell, dass Design und Funktionalität oft nicht zusammenpassen. Ständig rutschte ich in der Wanne hin und her und fand keinen Halt. Auf der Suche nach einem passenden Produkt, das auch noch optisch ansprechend war, wurde mir bewusst, dass hier eine Marktlücke existierte. Zeit, das zu ändern! Zusammen mit Annika entwickelte ich über Monate hinweg BADESOFA.

Welche Vision steckt hinter Ihrem Produkt?

Die Vision ist so simpel wie ambitioniert: Wir wollen das Baden revolutionieren und das Sofagefühl in die Badewanne holen!  Dabei sollen Funktionalität, Entspannung, Design sowie Praktikabilität Hand in Hand gehen. Wir legen Wert auf hochwertige Materialien, die pflegeleicht und schnelltrocknend sind. 

Wer ist Ihre Zielgruppe?

BADESOFA spricht alle Besitzer von Badewannen an. Auch Menschen, die sich vorher vielleicht als Bademuffel bezeichnet haben. Denn unser BADESOFA macht das Baden zu einem ganz neuen Erlebnis. Entspannung steht hier an oberster Stelle, dicht gefolgt von der Tatsache, dass unsere Badesofas echte Hingucker und ein optisches Highlight sind! Zudem können unsere BADESOFAS als Wannenverkleinerer eingesetzt werden. Vor allem kleinere Personen und Kinder finden dadurch besseren Halt in der Badewanne. 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung „Die Höhle der Löwen“ zu bewerben?

Bereits im Vorfeld haben wir viel gutes Feedback zu BADESOFA erhalten. Freunde und Bekannte machten uns vermehrt darauf aufmerksam, dass unser Produkt ideal für „Die Höhle der Löwen“ geeignet wäre. Zunächst scheuten wir das Rampenlicht, doch mit steigendem Erfolg wuchs auch unser Zutrauen und kamen so zu „Die Höhle der Löwen“.  

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Aufgrund der Corona-Pandemie liefen die Vorbereitungen für die Sendung unter anderen Umständen und teilweise online ab. Der Casting-Prozess musste sogar kurzfristig pausiert werden, nahm dann aber wieder schnell an Fahrt auf. Die Zeit zwischen dem ersten Bewerbungsschreiben und Aufzeichnung des Pitches war extrem kurz. Dies hat unsere Unternehmensentwicklung jedoch stark beschleunigt und wir haben viele Dinge schneller und effizienter vorangetrieben, die sonst wahrscheinlich länger gedauert hätten.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „Die Höhle der Löwen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Da wir bereits vor „Die Höhle der Löwen“ mit BADESOFA gestartet hatten, konnten wir bereits auf positives Feedback aufbauen. Als jedoch die Zusage von „Die Höhle der Löwen“ kam, war das für uns ein enormer Selbstbewusstseins-Boost. Wir wussten, dass wir ein gutes Produkt entwickelt hatten, das eine größere Öffentlichkeit verdient hat. Mit der Zusage von „Die Höhle des Löwen“ stieg unsere Motivation umso stärker an, nun auch alle weiteren geschäftlichen Prozesse noch schneller und effizienter auf- und auszubauen. 

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch „Die Höhle der Löwen“ viele Interessenten und auch Medien auf BADESOFA aufmerksam werden?

Unsere Vision ist nichts Geringeres als die Revolution des Badens. Das geht nur, wenn viele Menschen davon erfahren und dieselben Wünsche und Vorstellungen teilen. Durch die Teilnahme an „Die Höhle der Löwen“ erreichen wir diese Menschen und haben so die Möglichkeit, unsere Idee, unser BADESOFA, der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. 

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Alle Investoren sind namenhafte Geschäftsleute, jeder für sich mit seinen eigenen Stärken. Wir freuen uns auf Feedback aus unterschiedlichen Richtungen und sind schon sehr gespannt! 

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Schon zu Beginn der Entwicklung von BADESOFA trieb uns der Wunsch an, das Thema Wellness und Entspannung neu zu denken. Die Erfindung der häuslichen Badewanne liegt bereits 3.000 Jahre zurück. Baden ist somit eins der ältesten Reinigungs-Rituale der Welt. Im Laufe der Jahre verschob sich der Aspekt der Körperpflege immer mehr in Richtung Entspannung und Wohlgefühl. 

Wir wollten mit BADESOFA ein funktionales Produkt schaffen, das unseren privaten Lebensbereich bereichert und so noch nicht da gewesen ist. Zudem hatten wir immer den Anspruch, unserem BADESOFA ein ästhetisches Design zu schenken, sodass es nicht nur ein Gebrauchsgegenstand ist, sondern auch ein Blickfang, das dem Raum besondere Akzente verleiht. 

Unsere Vision ist es, dass in fünf Jahren BADESOFA in nahezu allen Badewannen zu finden ist. Wir holen das Sofagefühl in die Badewanne.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründer:innen mit auf den Weg geben?

Wenn ihr eine Idee habt, verfolgt sie und arbeitet kontinuierlich daran. Es muss nicht von Anfang an perfekt sein, daher probiert verschiedene Wege aus.
Selten hat man von Anfang an eine klare Vision, die entsteht oftmals erst beim „Machen“. Und das wichtigste – habt Spaß dabei, denn das ist der beste Treiber für den beruflichen Erfolg. 

Annika Götz (r.) und Natalie Steger aus Köln präsentieren mit „Badesofa“ das innovative Badewannenkissen. Sie erhoffen sich ein Investment von 150.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie BADESOFA am 10.Mai 2021 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Annika Götz und Natalie Steger für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.