Mit Crowdfunding zurück zur Fotografie

#BackOnTheWall als Business-Modell mit Fotosafari in Kirgisien

#BackOnTheWall http://backonthewall.com nennt sich eine Crowdfunding-Initiative von vier jungen Medienleuten, die dem Foto wieder seine ursprüngliche Faszination und Aura zurückgeben wollen – im Großformat an der Wand, und das als Geschäftsmodell. Dazu begeben sich die vier Österreicher auf eine große Abenteuerreise – nach Kirgisien. Für jene, die via Kickstarter http://kck.st/220mnb3 dabei sein wollen, gibt es die schönsten Schnappschüsse aus der zentralasiatischen Republik hinterher im Alu-Dibond-Wandbild. 24.000 Euro sollen in den nächsten fünf Wochen gesammelt werden.

Tiefe Täler, fremde Kulturen

Bilder werden oft nur noch auf Displays gezeigt oder verstauben auf Festplatten. Sie versinken nach kurzer Lebensdauer in den Tiefen der Bedeutungslosigkeit. „Das Ziel von #BackOnTheWall ist es, den Bildern als Wandbild (Wallpaper) wieder einen Platz in der Mitte der Gesellschaft zu geben“, sagt Initiator Stefan Kuttin.

Mithilfe zeitgemäßer Kameratechnik bringen die vier Fotografen Kirgisien mit nach Hause: weite Ebenen, tiefe Täler, fremde Kulturen – und wollen damit auch schließlich auch herausfinden, ob das Reiseprojekt als Business-Modell taugt. Denn die Tourismusdestination Kirgistan beziehungsweise Kirgisistan http://kyrgyz.net.my zahlt keinen Cent dazu.

Wandbilder in limitierter Auflage

Das ganze Abenteuer verschlingt 35.000 Euro, da es nicht nur um die Reisekosten (10.000 Euro) geht, sondern auch um die Druckkosten der Wandbilder (25.000 Euro). Daher haben sich die jungen Fotografen entschieden, das Projekt über die „Crowd“ zu finanzieren. Als Gegenleistung für die Unterstützung des Projektes bekommen die Spender Wandbilder in limitierter Auflage und bester Galeriequalität.

Das Team setzt sich aus Miriam Raneburger (29) aus Graz, Alex Brugger (29) aus Osttirol, Stefan Kuttin (35) aus Kärnten und David Lugmayr (25) aus Oberösterreich zusammen. Die Leidenschaft für Fotografie war es, die sie 2014 zusammenführte. Seither beschreiten sie steile und steinige wie auch abwechslungsreiche Wege in den Bergen gemeinsam. Ob digital, analog, Kleinbild oder Mittelformat – die verwendeten Kameras sind so vielfältig wie die Fotografen, die einzigartige Momente festhalten wollen. Alle Reproduktionen werden im UV-Druckverfahren auf Alu-Dibond hergestellt.

Bildtext: Mit #BackOnTheWall -Fotos an der Wand wollen die vier Österreicher Miriam Raneburger (29) aus Graz, Alex Brugger (29) aus Osttirol, Stefan Kuttin (35) aus Kärnten und David Lugmayr (25) aus Oberösterreich ein Geschäftsabenteuer bestehen. Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter soll dabei helfen.
Copyright: Stefan Kuttin

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X