Samstag, Oktober 16, 2021

Nutzt das Parkinsonsche Gesetz

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

B//NU – Performance Nutrition zur Steigerung deiner Energie

Stellen Sie sich und das Startup B//NU PERFORMANCE doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Reda und ich bin CEO und Gründer von B//NU. Mit meiner Frau und unserer kleinen Action-Tochter lebe ich in Vaihingen an der Enz bei Stuttgart. Ich bin 36 Jahre alt und habe, getrieben durch meine Neugierde Neues zu entdecken und zu lernen, mich bereits mehrmals beruflich weiterentwickelt. Angefangen als Ingenieur bei einem schwäbischen Sportwagenhersteller über den Personal Trainer mit eigenem Studio bis hin zum Heilpraktiker. Nun kombiniere ich in meinem Startup B//NU PERFORMANCE meine Expertise aus allen  Bereichen, sei es das strategisch analytische Denken als Ingenieur wie auch das Wissen über die gesundheitlichen und körperlichen Bedürfnisse von Personal Training Kunden bzw. Patienten. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen? 

Ferdinand Porsche hat mal gesagt: „Ich konnte den Sportwagen meiner Träume nicht finden, also habe ich ihn selbst gebaut.“ Als gelernter Ingenieur liegt es mir im Blut, Neues zu entwickeln, zu forschen und zu optimieren. Und auch mich bewegt schon immer das Verlangen, etwas aufzubauen, zu bewegen und einen spürbaren Beitrag zu leisten. Und genau das war auch meine Motivation B//NU zu gründen. In meiner Tätigkeit als Personal Trainer und Heilpraktiker war es immer schon meine Mission, die körperliche Leistung und die Gesundheit meiner Kunden zu optimieren. Dazu kann ich mit B//NU einen weiteren großen Baustein beitragen. 

Welche Vision steckt hinter B//NU?

Getreu dem Motto „Ändere, was du nicht akzeptieren kannst!“ habe ich nach Ideen gesucht, alles das besser zu machen, was mich in meinem Alltag bewegt. Um ein Statement setzen und zu zeigen, dass es auch anders geht. Ich möchte Personal Trainern mit der B//Academy zu mehr Kundenzufriedenheit und Erfolg verhelfen, um noch mehr körperlichen und gesundheitlichen Fortschritt zu erreichen. Dazu gibt es beispielsweise kostenlose Videokurse zu Themen wie Darm, Hormone, Mikronährstoffe, Neuroathletik aber auch Business-relevante Themen wie Marketing. Neben der Qualität unserer Produkte – wir sind gelistet durch die Kölner Liste – ist die Nachhaltigkeit mein größtes Thema. Wir möchten 5 Millionen Menschen mit Trinkwasser versorgen, wozu jedes verkaufte Produkt einen direkten Beitrag leistet und 5 Menschen ein Leben lang mit sauberem Trinkwasser versorgt.  Selbstverständlich sind unsere Standbeutel-Verpackungen komplett frei von Plastik und stattdessen aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Zudem bieten wir unseren Kunden eine hochwertige Nachfülllösung aus Violettglas an. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte persönliche Herausforderung war sicher, meine eigenen Deadlines einzuhalten. Ich liebe die sportliche Herangehensweise in allen Lebenslagen. Das mussten auch meine Team-Mitglieder, Zulieferer und Dienstleister erfahren, die ich immer wieder motivieren konnte, voll mitzuziehen. Aber auch kleine Rückschläge zu überwinden gehört dazu. Wenn nach monatelangen Verhandlungen ein Zulieferer abspringt, musste ich mir selbst vermitteln, dass als Chance zu sehe, um im Endeffekt etwas noch Besseres zu finden. Auch wenn ich anfangs dazu neigte, mich in Perfektion zu verlieren, heißt es vorrangig, abzuliefern.

Um das perfekte Bild für eine Produktkategorie auf der Homepage zu finden, habe ich weit mehr 20.000 Stockbilder durchgeschaut – aber heute ziert folgendes Zitat meinen Hintergrund: „Done is better than perfect.“  Das hilft mir, Dinge abzuschließen und die Geschwindigkeit hoch zu halten. Genau das wollen schließlich auch meine Kunden erreichen und die Bedürfnisse meiner Kunden sind der Mittelpunkt aller unternehmerischen Entscheidungen. Bei engen Zeitlimits bündle ich, um effizienter zu arbeiten, meinen Fokus auf die Tätigkeiten, die mich am schnellsten zu meinem Ziel führen.  

Wir sind vollständig eigenfinanziert. Ich wollte keine Abhängigkeit von Dritten und das Unternehmen nach meinen Vorstellungen aufbauen. Um autark zu bleiben und im Unternehmen noch mehr umzusetzen, habe ich sogar meine Rentenversicherungen gekündigt und sie mir auszahlen lassen. Mein Versicherungsmakler hat mich zwar für verrückt erklärt, für mich war das jedoch kein riskanter, sondern ein logischer Schritt zum Ziel, weil ich zu einhundert Prozent an B//NU glaube.  

Wer ist die Zielgruppe von B//NU?

High-Performer. All jene, die ihr Potenzial voll ausschöpfen und ihre körperliche Leistungsfähigkeit auf ein neues Level bringen möchten. Die mehr aus ihrem Training herausholen, mehr Leistung im Job abrufen und ihr Immunsystem unterstützen wollen. Im Bereich B2B haben wir uns auf Personal Trainer fokussiert. Da ich die Bedürfnisse der Trainer und auch deren Kunden sehr gut kenne, liegt mein Fokus auf Produkten, die genau das abdecken. Wir liefern mit B//NU verschiedene Bausteine, um den Schlaf zu optimieren, das Energielevel erhöhen, relaxter und weniger gestresst zu sein und gleichzeitig  Darm & Immunsystem zu fördern. Zudem liefern wir im Blog und auf Social Media Hacks und Tipps zur Selbstoptimierung (aka Biohacking), um das Beste aus dir rauszuholen. Einfach folgen und Tipps umsetzen. 

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Vor allem, wenn du von deinem Körper mehr abverlangst – durch Stress, Training und Job, können sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel einen wichtigen Beitrag leisten. 

Aus meiner Erfahrung heraus lassen sich Performance und Gesundheit erst dann steigern, wenn vier Hauptblockaden beseitigt sind: Schlechter Schlaf, ein niedriges Energielevel, zu viel Stress und ein geschwächtes Immunsystem und ein geschwächter Darm. Je gesünder du bist, desto höher ist die Performance. Deswegen verbinden wir bei B//NU das Wissen aus der Naturwissenschaft mit meiner langjährigen Erfahrung aus der Praxis und entwickeln zusammen mit dem Feedback von Sportmedizinern, Olympia-Athleten und führenden Personal Trainern hochwertige Performance Nutrition. Der ganzheitliche Ansatz liegt mir dabei sehr am Herzen. Wir hören unseren Kunden und Personal Trainern zu – auch wenn es schwierig wird, wir setzen es um. Das ist unser Credo. 

B//NU PERFORMANCE, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Alexander Osterwalder bezeichnete Businesspläne als „intellektuelle Masturbation” und dem schließe ich mich an. Ich halte nicht viel davon, so weit in die Zukunft zu planen, da es die Kreativität behindert. Man unterschätzt oftmals, was man in fünf Jahren erreichen kann und überschätzt, was man in einem Jahr erreichen kann. Ich setze mir kurzfristige  Ziele so hoch, dass ich selbst Angst davor bekomme. Auch, wenn ich nicht immer schon weiß, wie ich das Ziel erreichen soll, lautet mein Motto: „Shoot for the Moon. Even if you miss, you’ll land among the stars.“  

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Nutzt bei wichtigen Entscheidungen euer Bauchgefühl. Ich habe bei der Teamzusammenstellung nur eine einzige Entscheidung rein rational gefällt. Und die war mein einziger Fehlgriff. Alle anderen waren Volltreffer. Also nutzt euer Bauchhirn und entscheidet weise, denn 100 Millionen Nervenzellen können nicht irren. 

2. Wenn ihr nicht zu 100% an eure Sache glaubt, lasst es. Eine Unternehmensgründung ist kein Zuckerschlecken und 80% der Startups gibt es nach 5 Jahren nicht mehr. Habt keinen Plan B. Geht ALL IN. Und behaltet jederzeit den Fokus auf eurem Projekt. 

3. Sucht euch einen Mentor – Ich habe für meine Lebensbereiche eine Handvoll Mentoren. 

Bonustipp: Nutzt das Parkinsonsche Gesetz und die mathematische Formel nach Pareto, um eure Effizienz zu steigern. Die sind Gold wert. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Reda Berrada für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.