Sechs Startups trauen sich in den „Aufzug des Grauens“

„Aufzug des Grauens“ – Teilnehmer stehen fest

  • Vorbereitungen für den Pitch-Wettbewerb der Dortmunder Startup-Schmiede perpetuo laufen auf Hochtouren
  • Bewerbungsschluss vorbei – die Teilnehmer stehen fest 
  • Publikum kann sich bereits kostenlos anmelden

Am Mittwoch, 23. September ist es endlich so weit:

Im Rahmen der „startupweek:RUHR“ präsentiert das Unternehmen perpetuo einen Elevator Pitch der besonderen Art. Jetzt stehen die Startups fest, die sich in den „Aufzug des Grauens“ trauen. 

Sechs Startups wagen den Schritt in den „Aufzug des Grauens“. Hier müssen sie ihre Geschäftsidee innerhalb von nur einer Minute vor einer Jury präsentieren (pitchen). Oben angekommen treffen sie im NoBuzzwords Space in Dortmund auf eine Fachjury, bestehend aus renommierten Venture-Capital-Gebern, Gründern und Unternehmensvertretern. Hier müssen sie sich kniffligen Fragen zu ihren Geschäftsmodellen stellen.  

Die sechs Startups sind:

  1. mySHOEFITTER UG: Das Team hat eine Software entwickelt, die den Fuß per Smartphone ausmessen kann und so den Online-Einkauf von Schuhen verbessern will. (www.myshoefitter.com).
  2. Compounder GmbH: Eine Plattform, die Studienbewerbungen einfach macht. Nutzer erstellen ein Profil, können ihre Bewerbungsunterlagen hochladen und sich an mehreren Universitäten für verschiedene Studiengänge bewerben. (www.compounder.eu).
  3. beint GmbH: Eine Dienstleistung, mit der eine Bewerbung per Klick auf jede Online-Stellenanzeige möglich wird. (www.beint.de).
  4. EXTRA Immobilien: Das Startup hat eine Dienstleistung zur modernen Verwaltung für den Immobilienmarkt von morgen entwickelt. (www.extraimmobilien.de).
  5. LaSaRa – AllCup: Das Team hat einen essbaren Kaffeebecher entwickelt, der bis zu 72 Stunden dicht ist und 100 Prozent nachhaltig hergestellt wird. 
  6. psyTREE: Eine Virtual-Reality Software, die es dem Nutzer privat, klinisch und während der Arbeit ermöglicht, bei Stress, Schmerzen und anderen belastenden Situationen, sich körperlich und mental zu entspannen und somit physiologisch und psychisch destruktive Reaktionen zu lindern. (www.psytree.de). 

Interessierte haben noch die Möglichkeit, bei der Veranstaltung am 23. September um 18.30 Uhr im „NoBuzzwords Space“ mit dabei zu sein. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt, daher ist eine Anmeldung vorab notwendig: https://www.meetup.com/de-DE/Dortmund-Unternehmertum-Meetup-Gruppe/events/272248477/ .

Bild: Im NoBuzzword Space der Startup-Schmiede perpetuo findet am 23. September 2020 ab 18:30 Uhr das Event „Aufzug des Grauens“ statt. Interessierte können sich noch als Zuschauer anmelden. Foto: Oliver Schaper

Quelle essenz PR

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar