An seine Idee glauben und diese auch umzusetzen

ARTLOVIN hochwertige Poster und Fine Art Prints zu fairen Preisen

Stellen Sie sich und das Startup ARTLOVIN doch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Tiana Pongs, Model und Schauspielerin, und Gründerin von ARTLOVIN. Mein Name ist Sebastian Brüll, People, Fashion und Werbefotograf, und Partner bei ARTLOVIN. Wir kreieren Kunstdrucke. Bei ARTLOVIN findet man ein großes Sortiment an hochwertigen Postern und Fine Art Prints zu fairen Preisen.
Unser Sortiment umfasst Statement Prints, Kinderposter, Schwarz-Weiß-Fotografien, Illustrationen, Architektur Fotografien, und vieles mehr mit dem man sein Zuhause, sein Büro, sein Studio oder Atelier verschönern kann. Wir erweitern unser Sortiment ständig mit neuen Motiven und Produkten.

Bei uns findet man auch die eine oder andere Blogger – Edition.

Wie ist die Idee zu ARTLOVIN entstanden?
Tiana: Ich liebe schöne Sprüche. Egal ob Lebensweisheiten, oder welche, über die man lachen oder schmunzeln kann. Welche, die Dich motivieren, inspirieren oder berühren. Ich habe sie gesammelt, aufgehangen und geklebt. Überall. Natürlich auf den Wänden, auf den Kühlschrank, phasenweise sogar auf meinem Rechner. Meine Freunde und Familie zeigten Interesse an den Bildern, parallel gab es einen regelrechten QUOTES-Trend auf Social Media und so ist die Idee zu ARTLOVIN entstanden. Sebastian hat mich zu Beginn beim Design unterstützt und ist später dann mit eingestiegen. Er macht zudem tolle Fotos, mit denen wir das ARTLOVIN Sortiment erweitern konnten.

Welche Vision steckt hinter ARTLOVIN?
Unser Ziel ist es eine bezahlbare „Kunst an den Wänden“- Alternative zu bieten und als Shop natürlich stetig zu wachsen. Sebastian als auch ich arbeiten beide schon lange kreativ und in einer von Lifestyle umgebenen Branche. Schöne Bilder bereichern unser Leben. Ein schönes Zuhause sorgt für ein gutes Wohngefühl. Kunst an den Wänden ist nicht nur schöne Dekoration, sondern auch eine emotionale Angelegenheit. Ein Bild kann täglich inspirieren, motivieren und bewegen. Und es kann auch ein Statement der eigenen Persönlichkeit sein.

Wir möchten es Menschen möglich machen, sich über Bilder Ausdruck zu verleihen und ihr zuhause kostengünstig und individuell zu verschönern und zu gestalten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Für mich war die erste große Hürde den richtigen Geschäftspartner zu finden. Das war ehrlich gesagt, nicht leicht, denn man braucht einen Partner auf Augenhöhe, der genauso selbstständig arbeitet, wie man selbst und dem man zudem zu 100% vertrauen kann. Sebastian und ich haben nach dem ersten Jahr der Zusammenarbeit festgestellt, dass wir uns auch sehr gut ergänzen. Und so sind wir ein Team geworden. An der Kreation und an neuen Layouts arbeiten wir immer gemeinsam.

Ansonsten haben wir eine klare Aufgabenteilung. Ich bin der eher kommunikative Part – von daher auch mehr für Vertrieb, Kooperationen und Marketing zuständig, und Sebastian ist eher für die technischen Feinheiten, die Website und die Buchhaltung verantwortlich. Finanziert hat sich das Unternehmen von der ersten Minute an von allein, beide Partner haben das Startkapital mit eingebracht. Wir machen bis dato alles Inhouse. Von der Website über die Kreation bis zum Druck und Versand.

Dafür mussten wir natürlich sehr viel Eigeninitiative und Zeit mitbringen.

Wer ist die Zielgruppe von ArtLovin?
Ich würde sagen ARTLOVIN hat eine sehr breite Zielgruppe im Alter von 18 bis 60 Jahren. Aber im Kern sind es natürlich online-affine Menschen mit einem Interesse an Design, Quotes und Interior.

Wie funktioniert ArtLovin?
ARTLOVIN ist ein klassisches E-Commerce Start-Up.
Die Kunden können sich auf unserer Homepage oder in unseren Social-Media- Kanälen inspirieren lassen und dann online direkt einkaufen.

Die Ware wird dem Kunden binnen von 2-3 Werktagen zugesendet.

Welche Vorteile bietet ARTLOVIN?
Individuelle Kunst zu fairen Preisen.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
In erster Linie das kreative Angebot. Und wir legen sehr viel Wert auf gute Papier -und Druck Qualität.

ARTLOVIN, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen natürlich beständig weiterwachsen. Das tun wir auch schon, aber langsam und bedacht. Sicherlich gibt es auch Überlegungen Investoren ins Boot zu holen, um das Ganze schneller voran zu treiben. Wir möchten unser Team, als auch unser Portfolio und Angebot erweitern und einer der führenden Anbieter für hochwertige Poster und Fine Art Prints auf dem deutschen Markt werden.

Zum Schluss:  Welche drei Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Man sollte sich von dem Berg der Aufgaben, die sich zu Beginn vor einem auftürmen nicht entmutigen lassen. Einfach alles nach und nach abarbeiten.
2. An seine Idee glauben und diese auch umzusetzen. Wer nicht bereit ist, auch sein eigenes Geld und viel Zeit zu investieren, sollte sich nicht wundern, wenn Investoren dies auch nicht tun.
3. Die Wahl der Geschäftspartner und Mitarbeiter ist von immenser Bedeutung, Zuverlässigkeit und Vertrauen stehen hier an erster Stelle. Alle müssen Lust und Hunger haben, und gerade am Anfang nicht auf die Uhr schauen. Man arbeitet viel am Anfang, und das ganze sollte in erstere Linie Spaß machen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Tiana Pongs und Sebastian Brüll für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Evi Papadopoulou

Seit nun mehr als 20 Jahren ist Evi Papadopoulou im Auftrag der Kommunikation aktiv. Die PR -und Marketingmanagerin blickt auf einen reichen Erfahrungsschatz in der PR, Event, Medien und Marketingbranche zurück. Als freie Beraterin betreut sie prominente Personen als auch große und kleine Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Weitere Informationen finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

X