Baut euch Frühzeitig euer Netzwerk auf!

Articlett: Bezahlinhalte der teilnehmenden Zeitungen ansehen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Articlett kurz unseren Lesern vor!

Zeitungs-Lesegewohnheiten haben sich stark verändert: Von Print zu Digital, von einer Tageszeitung zu digitalem News-hopping. Durch die große Auswahl gut recherchierter digitaler Inhalte fällt es natürlich schwer, sich für ein Online-Abo zu entscheiden. Für uns ist klar, dass guter Journalismus Geld kostet und Journalist*innen von ihrer Arbeit gut leben können müssen. Im Moment läuft es aber häufig so: Weil viele Leser*innen kein Abo finden, dass Ihnen Zugriff auf mehrere Quellen bietet, lesen sie ausschließlich kostenlose Inhalte. Oft erreichen so insbesondere aufwändig recherchierte Inhalte die Leser*innen gar nicht, während Zeitungen sich mit einer wirtschaftlich immer fordernden Situation konfrontiert sehen.

Mit Articlett möchten wir ein Angebot schaffen, mit dem sich die Bezahlinhalte vieler Zeitungen lesen lassen, ohne dass für jede Zeitung ein einzelnes Abo abgeschlossen werden muss. Wir berücksichtigen dabei, dass es ganz unterschiedliche Lesebedürfnisse gibt. Wenigleser*innen beispielsweise, die zwar täglich wenig Zeit mit Nachrichtenkonsum verbringen, dafür aber trotzdem nicht auf Bezahlinhalte verzichten möchten. Unsere Leser*innen können sich für einen von drei Tarifen entscheiden und jederzeit down- oder upgraden, je nachdem wie sich ihr Leseverhalten ändert. Mit allen Abos lässt sich auf die volle inhaltliche Vielfalt zugreifen, lediglich die Anzahl der pro Monat lesbaren Artikel variiert. Von Wenigleser*in bis News Addict möchten wir so für alle das richtige Angebot haben.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Immer wieder wurden wir mit der Situation konfrontiert, dass wir online spannende Artikel gefunden haben, die sich jedoch hinter einer Paywall befanden. Die einzige Möglichkeit, diese Artikel zu lesen, besteht in der Regel darin, ein Abo bei dem jeweiligen Medium abzuschließen. Da wir uns aber nicht auf ein Medium festlegen wollten und uns auch die Abos häufig zu teuer waren, schlossen wir weder ein Abo ab, noch lasen wir den Artikel – obwohl wir gerne dafür bezahlt hätten. Mit unserer Arbeit möchten wir dieses Problem lösen und zu einer informierten und diskussionsfreudigen Gesellschaft beitragen.

Welche Vision steckt hinter Ihrem Startup?

Wir möchten hochwertigen und faktengetriebenen Journalismus allen Menschen mit den unterschiedlichsten Informationsbedürfnissen zugänglich machen. Auf unserer Plattform möchten wir themenbezogen alle Inhalte und Positionen zur Verfügung stellen. Gleichzeitig wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass Zeitungen die wirtschaftlichen Herausforderungen der Digitalisierung meistern können.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Bei einer Plattform besteht immer ein „Henne-Ei-Problem“, die Herausforderung ist dabei, Verlage und Leser*innen gleichzeitig von einem gegenseitigen Nutzen zu überzeugen. Da ist manchmal einfach auch Durchhaltevermögen gefragt, insbesondere weil die Zeitungsverlage eher wenig disruptiv sind und zögerlich auf die sich rasant ändernden Bedürfnisse der Lesenden reagieren. Unserer Erfahrung nach hat sich da aber in den letzten Jahren Einiges zum Positiven gewandelt. Die Zeitungen merken, dass es höchste Zeit ist zu handeln und sehen gleichzeitig die Möglichkeiten, die Ihnen Plattformen bieten. Momentan finanzieren wir uns noch aus eigenen Mitteln.

Wer ist die Zielgruppe von Articlett?

Unser Angebot richtet sich an alle Menschen, die an Journalismus interessiert sind, und vor allem auf ausführliche und umfangreich recherchierte Inhalte Wert legen – also „+Artikel“ die oft hinter einer Paywall stehen. Im Fokus haben wir vor allem die Menschen, die in den letzten Jahren ihr Print Abo gekündigt haben, ohne dabei ein digitales Abo abzuschließen. Als weitere Kernzielgruppe sehen wir jungen Menschen unter 35, die ein großes Interesse an Nachrichten haben, für die es bisher aber einfach kein Angebot am Markt gibt, das ihren Lesegewohnheiten gerecht wird.

Wie funktioniert Ihr „Produkt“ oder „Angebot“? Wo liegen die Vorteile?

In unserer App lassen sich alle Bezahlinhalte der teilnehmenden Zeitungen ansehen. Wir haben mehrere Abotarife, die allesamt die volle inhaltliche Vielfalt bieten, aber je nach Preisstufe über eine bestimmte Zahl an pro Monat lesbaren Artikeln verfügen. Einmal ausgewählte Artikel lassen sich immer wieder lesen.

Wie ist das Feedback?

Bisher konnten wir bei Endkund*innen immer wieder unsere eigenen Erfahrungen verifizieren und haben oft den dringenden Wunsch nach genau so einem Angebot vernommen. Aktuell bereiten wir unsere Beta Testphase vor. Interessenten können sich gerne hier kostenfrei registrieren: https://articlett.com/de/#contactus

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Langfristig möchten wir die Plattform für hochwertige journalistische Inhalte werden und dabei ein inhaltliches Spektrum von regional bis international abbilden.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Baut euch Frühzeitig euer Netzwerk auf! Gerade in unserem Geschäft sind Kontakte und Leute, die jemand kennen, die jemand kennen…. sehr wichtig.

Holt euch immer wieder Feedback von euren Kunden, damit ihr nicht etwas entwickelt, dass am Ende niemand wirklich möchte.

Ausdauer, nie entmutigen lassen und Freiräume für lassen, in denen man auch außerhalb des Startups aufgehen kann.

Bildquelle CyberForum

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar