Bei Entscheidungen aufs “Bauchgefühl” achten!

approppo Service rundum Ihre App: Beratung, Konzeption, Entwicklung, Umsetzung, Weiterentwicklung oder Troubleshooting

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen approppo doch kurz vor unseren Lesern vor!
approppo ist eine App-Agentur im Herzen von Bern und bietet den gesamten Service rundum Apps an: Von der Beratung und Konzeption über In-House Engineering von Android- und iOS Apps und Umsetzung von Backends bis zum Publishen in die App Stores. Wir legen genau so viel Wert auf Requirements Engineering wie auf die Benutzerfreundlichkeit und der technischen Umsetzung von Apps in der Schweiz.

Wie ist die Idee zu approppo entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Daniel Zbinden und ich (Roger Kislig) kennen uns seit der Jugend und haben uns währendder Weiterbildung zum Thema “Mobile App Engineering” wiedergetroffen. Aus der gemeinsamen Projektarbeit entstand die Idee, zusammen eine Firma zu gründen um sich komplett um innovative Apps kümmern zu können.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Ohne Fremdfinanzierung haben wir von Anfang an auf Eigenfinanzierung und auf lokale Partner gesetzt. Dies bedeutete einen Grossen Effort, dank diesem wir bereits im Jahr nach der Gründung den ersten Erfolg mit einem Swiss App Award 2012 feiern konnten.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Wir haben seit der Gründung stetig organisch wachsen können und haben viele interessante Projekte für unsere Kunden umsetzen können. Dabei sind auch internationale Apps und eine eigene Innovation darunter. Wir haben mehrere App Awards gewinnen können.

Wer ist die Zielgruppe von approppo?
Unsere Zielkunden sind Unternehmen, die Unterstützung in der Umsetzung von Apps brauchen und uns ein ganzes Projekt anvertrauen oder unsere Fähigkeiten als Ergänzung zu den bestehenden internen Resourcen ergänzen möchten. Es haben sich in den Jahren gewisse Spezialgebiete herauskristalisiert wie innovative Konzepte und Umsetzungen zu den Themen geobasiertes Tracking, Payment-Systeme und Business-Apps im Rahmen der digitalen Transformation.

Welchen Stellenwert nimmt die App im Unternehmen ein? Warum sollte man als Unternehmen eine App haben?
Benutzer wollen einfach bedienbare Apps und möchten die Services eines Unternehmens immer wie mehr auf ihrem Smartphone anwenden. Im Zuge dieser Nutzer-Veränderung macht es durchaus Sinn seine Services zu überdenken oder je nach dem auch neue zu entwickeln. Für gewisse Services scheint es bereits Pflicht, eine performante Appanzubieten, um die Nutzer nicht zu verlieren.

Warum sollte man ihren Service nutzen? Wo liegt Ihr USP?
Wir sind qualitätsbewusst und setzen Apps termingetreu um. Unsere Apps sind zu 100% “made in Switzerland”, und wir haben daher kurze Kommunikationswege und eine unkomplizierte Form der Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Wir können unsere Erfahrung aus App-Projekten der letzten 5 Jahren einbringen, da unsere Ansprechperson das Projekt auch gerade umsetzt.

approppo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir möchten weiterhin qualitativ hochstehende Apps in der Schweiz ohne Nearshoring oder Outsourcing entwickeln und uns stetig vorwärtsbewegen. Wir wollen technologisch am Ball bleiben, innovativ bleiben und Neues entdecken.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Es ist möglicherweise etwas vermessen, dass ich hier Tipps gebe nach erst 5 Jahren Erfahrung. Einige Punkte, die mir aber wichtig sind:
Bei Entscheidungen aufs “Bauchgefühl” achten und damit seinen eigenen Weg suchen und gehen, obwohl möglicherweise in der Literatur etwas anderes steht. Nicht jeder Hype muss bis ins letzte Detail erforscht werden. Habe Spass, trink guten Kaffee, oder komm zu uns weil’s hier beides gibt !

Wir bedanken uns bei Roger Kislig für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X