Wichtig ist, dass man wirklich Unternehmer werden möchte

Amoonic Onlinejuwelier für individualisierbaren Echtschmuck

Stellen Sie sich und das Startup Unternehmen Amoonic doch kurz unseren Lesern vor!
Amoonic ist ein Onlinejuwelier für individualisierbaren Echtschmuck. Wir vereinen Leidenschaft, Design und Qualität in wunderschönen Schmuckstücken. Die Herausforderung, das perfekte Wunsch-Schmuckstück zu finden, vereinfachen wir unseren Kunden auf amoonic.de. Jedes Schmuckstück kann durch die Auswahl des präferierten Edelmetalls und Edelsteins an den eigenen Stil angepasst werden. So werden Fashionistas und auch Männer, die ein besonderes Geschenk suchen bei uns fündig.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?
Meine Geschäftspartnerin Olga Dick und ich wollten schon immer ein renommiertes und nachhaltiges Unternehmen aufbauen. Wir möchten selbst etwas bewegen, lieben es Menschen zu motivieren und mitzureißen. Darüber hinaus möchten wir mit der eigenen Firma auch flexibler sein, um die eigene Freizeit und das Privatleben gestalten zu können. Mit Michael Niqué und Andreas Schiffmann haben wir das perfekte Gesellschafter Team gefunden, um ein Unternehmen wie Amoonic zu gründen.

Was war bei der Gründung Ihres Unternehmens die größte Herausforderung?
Bei der Gründung war eine der größten Herausforderungen ein in sich stimmiges Gesellschafter-Team zu finden. Dabei ging es nicht nur darum die wichtigsten Skills abzudecken, sondern auch darum persönlich zusammen zu passen und sich zu ergänzen. Es gehört auch etwas Glück dazu, an solche tollen Gesellschafter, Partner und heute auch Freunde zu geraten. Mit Michael Niqué, unserem IT-Crack, Andreas Schiffmann, unserer Goldschmiede-Koryphäe und Olga Dick, unserer E-Commerce und Finanz-Expertin ergänzen sich unsere Kompetenzen perfekt. Ich selbst bin Expertin für Marketing und Kommunikation.

Gab es jemals einen Punkt, wo Sie dachten ich schaffe das nicht?
Nein. Es gibt immer wieder Situationen, die schwierig sind. Aber ich pflege immer zu sagen, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt, auch wenn es nicht zwingend die Lösung ist, die man selbst anfangs präferiert hat. Will heißen, dass Alles machbar ist. Man darf nicht aufhören positiv zu sein. Das ist eines der entscheidendsten Kriterien, die man benötigt, um ein guter Unternehmer zu sein.

Wie hat sich Ihr Unternehmen seit der Gründung entwickelt?
Amoonic befindet sich im sechsten Jahr und hat ein enormes Wachstum vorzuweisen. Wir haben das Unternehmen mit eigener Kraft aufgebaut und sind sehr stolz auf unsere Entwicklung. Wir können heute sagen, dass wir beim Deutschen Gründerpreis zu den Top 3 der erfolgreichsten Aufsteiger Unternehmen in ganz Deutschland zählen und das ehrt uns sehr.

Muss man mit seinen Aufgaben wachsen?
Es ist jeden Tag erforderlich mit seinen Aufgaben zu wachsen. So wie das Unternehmen sich stetig weiterentwickelt, muss man das auch selbst tun. Es ist wichtig sich stets neuen Aufgaben anzunehmen, zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

Kann man auch mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?
Ich fürchte es wird nie alles von Anfang an perfekt sein. Als zwei Frauen, die ein Geschäftsmodell entwickelt haben, kann ich Ihnen sagen, dass wir sehr strukturiert vorgegangen sind und uns für die Entwicklung und auch die Umsetzung des Konzeptes viel Zeit gelassen haben.

Sind Frauen die besseren Gründer?
Ich würde nicht behaupten, dass Frauen die besseren Gründer sind. Frauen sind möglicherweise strukturierter und organisierter, dafür sind Männer wiederum risikofreudiger. Aber auch das kann nicht pauschalisiert werden. Bei uns hat sich der Mix im Gesellschafter-Team bewährt. Zwei Frauen und zwei Männer ergänzen sich sehr gut.

Aus Ihrer Sicht, warum gibt es so wenig Gründerinnen?
Frauen haben nach wie vor die Herausforderung Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Das hemmt oft die Gründungsmotivation. Wichtig ist es sich gut zu organisieren und eine gute Beziehung zu haben, die es ermöglicht die Wünsche von beiden zu realisieren.

Wer ist die Zielgruppe von Amoonic?
Zur Zielgruppe von Amoonic gehören Männer, die ein besonderes Geschenk oder auch einen Verlobungsring für Ihre Partnerin suchen und diesen selbst gestalten möchten. Das ist natürlich etwas ganz Besonderes und wird auch entsprechend wertgeschätzt. Des Weiteren gönnen sich Frauen bei uns Ihr Wunsch-Schmuckstück, das Sie schon immer haben wollten, aber in der Stadt nie in der Variante gefunden haben, die Sie suchen.

Was ist das Besondere an den Schmuckstücken?
Unsere Schmuckstücke sind trendig, massiv, von höchster Qualität und können selbst gestaltet werden. Produziert wird jedes Schmuckstück mit viel Liebe zum Detail.

Wo sehen Sie sich und Amoonic in den nächsten 5 Jahren?
Wir möchten mit Amoonic Marktführer im Bereich individualisierbarer Echtschmuck werden und eine Lifestyle Marke aufbauen, die bald nicht mehr wegzudenken ist.

Welche Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
Wichtig ist, dass man wirklich Unternehmer werden möchte. Diese Frage sollte als erstes geklärt sein. Dann ist es eine Frage des Willens und ob man für das was man tut Leidenschaft entwickeln kann und zu 100% hinter seinem Produkt steht. Wenn das der Fall ist, steht dem Erfolg nichts mehr im Wege, da man jeden Tag mit Freude und Herzblut sein Unternehmen entwickelt und sich arbeiten nicht mehr wie arbeiten anfühlt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Sabine Linz für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar