Die Idee festhalten, umsetzen und dran bleiben

Altersgerechte Wohngestaltung: Beratung, Organisation und Koordination von barrierefreien Umbauten für ältere und pflegebedürftige Menschen

Stellen Sie sich und das Startup Altersgerechte Wohngestaltung doch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Alexander Sperling, 33 Jahre alt. Mein Weg zum Startup auf Umwegen: Ausbildung zum Elektroinstallateur => anschließendes Studium zum Dipl.-Betriebswirt, Immobilienwirtschaft => acht Jahre Berufserfahrung in der Wohnungswirtschaft => Altersgerechte-Wohngestaltung.de
Mit meiner Dienstleistung berate ich ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörigen bei der barrierefreien Gestaltung ihrer Wohnung. In Kooperation mit regionalen Handwerksbetrieben wird jedes Zuhause entsprechend den Bedürfnissen meiner Kunden umgebaut.


Wie ist die Idee zu Altersgerechte Wohngestaltung entstanden?
Die Geschäftsidee hatte ich durch mein Angestelltenverhältnis bei einem Wohnungsunternehmen. Bei der Betreuung der Mieter habe ich festgestellt, dass ältere und pflegebedürftige Menschen oft mit deren Wohnung nicht mehr zurecht kommen. Zudem wird ein Ansprechpartner benötigen, der einen an die Hand nimmt und bei dem Umbau zielgerecht begleitet.

Welche Vision steckt hinter Altersgerechte Wohngestaltung ?
Zuhause wohlfühlen – das wollen wir unseren Kunden ermöglichen. Ältere und pflegebedürftige Menschen sollen ihren Lebensabend weiterhin Zuhause verbringen können und der Umzug ins Pflegeheim vermieden werden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Einer der größten Herausforderung ist, dass man am Ball bleibt. Ausdauer und Geduld muss man haben, um die vielen Zwischenetappen und das Ziel zu erreichen und vor allem Gottes Segen und das Vertrauen darauf, dass es gut wird.
Was das Finanzielle angeht, habe ich mir für Werbung aus eigenen Mitteln ein überschaubares Startkapital zur Verfügung gestellt. Die laufenden Kosten finanzieren sich aus den laufenden Einnahmen meines Gewerbes.

Wer ist die Zielgruppe von Altersgerechte Wohngestaltung?
Meine Kunden sind zum einen ältere und pflegebedürftige Menschen, die mit ihrer Wohnung nicht mehr zurecht kommen und diese barrierefrei umgebaut werden soll. Zum anderen sind es Menschen, die sich auf das Alter vorbereiten und die eigene Wohnungen vorzeitig anpassen wollen.

Welche Unterstützung erhält man von Altersgerechte Wohngestaltung? Wo liegen die Vorteile?
Meine Dienstleistung umfasst die Beratung, Organisation und Koordination von barrierefreien Umbauten. Durch die Beratung erhalten meine Kunden Umsetzungsmöglichkeiten aufgezeigt und wie sich diese finanzieren lassen, z. B. durch einen Zuschuss von der Pflegekasse. Für den Umbau stelle ich den Kontakt zu geeigneten Handwerksunternehmen her und begleite meine Kunden dabei, die Arbeiten zu organisieren und zu koordinieren. Die Vorteile liegen darin, dass meine Kunden umfassende und individuelle Beratungs- und Unterstützungsleistungen aus einer Hand erhalten.

Altersgerechte Wohngestaltung, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In fünf Jahren wird sich meine Dienstleistung in der Region Reutlingen, Tübingen, Stuttgart herumgesprochen haben und auf beiden Beinen stehen. Ich werde Angestellte haben und weitere komplementäre Geschäftszweige erschließen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Veni vidi vici – Ich kam, sah und siegte. Die Idee festhalten, umsetzen und dran bleiben. Gott in Namen Jesu Christi um Hilfe bitten.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Alexander Sperling für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X