Traut euch. Mehr als nein, können die Löwen nicht sagen

Ali Dilgin Gründer des Startups KeDDii Scoop der innovativen Katzenschaufel in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen KeDDii Scoop doch kurz vor!
Ali Dilgin: Mein Name ist Ali Dilgin und bin 37 Jahre alt. Ich lebe mit meiner Freundin und meinen beiden Söhnen in Berlin und arbeite bei der Firma Hit als Filialleiter.

Wie ist die Idee zu KeDDii Scoop entstanden?
Ali Dilgin: Auf die Idee mit der Katzenschaufel bin ich vor etwa 5 Jahren gekommen, weil mich die herkömmlichen Schaufeln nicht überzeugen konnten und da ich dachte mir, dass muss doch besser gehen. Bei meiner Recherche habe ich festgestellt, dass die handelsüblichen Streuschaufeln einfach unpraktisch sind, denn entweder sind diese zerbrochen oder man konnte nicht richtig damit sieben. Das Katzenstreuschaufel-Design und die Funktionalität wurden in den letzten 100 Jahren nie geändert. Ich wollte selber etwas Neues entwickeln, womit die Probleme gelöst werden konnten, die ich beim Katzentoiletten sauber machen hatte.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?
Ali Dilgin: Nach mehrmonatiger Rechtere stellte ich fest, dass es so etwas noch nicht auf dem Markt gibt. Ich war einfach unzufrieden mit den handelsüblichen Katzenstreuschaufeln und versuchte etwas Neues zu entwickeln Im Jahr 2012 habe ich dann mein Unternehmen gegründet. Ich war schon immer jemand, der versucht hat Sachen zu verbessern um es einfach und leichter im Leben zu haben.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Ali Dilgin: Ich habe Keddi Scoop mit meinem ersparten komplett eigenfinanziert. Das größte Problem war die Umsetzung der Skizze bis hin zum perfekten 3D-Druck. Es kostete viele Nerven und sehr viel Geld. Meine Familie musste auf sehr viel verzichten, aber zum Glück stand meine Freundin immer hinter mir und hat mich unterstützt.

Wer ist die Zielgruppe von Keddii Scoop?
Die Zielgruppe von KeDDii Scoop sind vor allem Katzenbesitzer. Aber auch Menschen, die Kaninchen, Meerschweinchen oder Hamster als Haustiere haben, denn die Schaufel ist auch dafür sehr gut geeignet.

Was ist das Besondere an der Katzenschaufel?
Die Katzenstreuschaufel hat ein Design das einer Baggerschaufel nachempfunden wurde, dadurch ist sie nicht nur stabiler, sondern hat auch zehn Mal mehr Volumen als jede herkömmliche Katzenstreuschaufel. KeDDii Scoop hat sechs Funktionen: Sieben, Nachfüllen, Spachteln, Zerkleinern, Schaufeln und Kehren. Mit dieser Katzenschaufel kann man nicht nur Streu entfernen, sondern auch die Katzentoiletten wieder neu befüllen, denn die Schaufel hat ein Sieb das durch einen Schiebemechanismus komplett geschlossen werden kann. Mit den Seitenwänden bekommt man hartnäckige Verunreinigungen und Streu wie mit einem Spatel ab. Mit einem integrierten Gummi-Abzieher wird das Aufkehren von Katzenstreu vereinfacht. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist es die erste multifunktionale Streuschaufel mit sechs Funktionen in diesem neuartigen Design.

Wie ist das Feedback?
Das Feedback was ich zurückbekomme ist einfach nur top. Die Katzenbesitzer sind begeistert und haben endlich einen Problemlöser.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Auf die Idee kam eigentlich meine Freundin. Ich war an einem Punkt angelangt, wo ich nach 5 Jahren Entwicklungszeit Schwierigkeiten hatte, meine Schaufel im Markt zu platzieren. Meine Freundin stand immer hinter mir und hat mich die ganze Zeit unterstützt. Sie hat mich auch motiviert, dass ich mich bei der VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen “ bewerben soll und das habe ich dann auch gemacht.

Wie haben Sie sich auf die Höhle der Löwen vorbereitet?
Ehrlich gesagt, habe ich mich auf den Pitch gar nicht vorberietet. Ich kenne mein Produkt von A-Z und habe es so vorgestellt wie immer.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „ die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Ich verspreche mir, dass KeDDii Scoop Marktführer im Bereich der Katzenschaufeln wird und ich noch weitere tolle Sachen für den Tierbedarf entwickeln darf.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf KeDDii Scoop aufmerksam werden?
Dieser Schritt ist enorm wichtig und ich bin froh es getan zu haben. Natürlich weiß ich auch, dass ich viel Interesse auf mich ziehen werde. Ich mache mir da keine großen Sorgen, denn ich habe meine tolle Freundin und Familie hinter mir stehen und die halten immer zu mir.

Ziel der Show „ Die Höhle der Löwen “ ist es, das die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Mein Wunschlöwe ist Herr Dümmel. Ich bin fasziniert von seiner Arbeit. Ich hoffe natürlich, dass ich ihn mit KeDDii Scoop überzeugen kann. Judith Williams ist auch eine tolle Investorin. Im Bereich Tele-Shopping könnte sie die Katzenstreuschaufel gut an die Endverbraucher bringen.

KeDDii Scoop , wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ich hoffe, dass KeDDii Scoop dann Marktführer im Bereich der Katzenstreuschaufeln ist.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Mein erster Tipp: Geht zu der VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, wenn ihr euer Produkt komplett auswendig kennt. Ihr müsst überzeugen sonst wird das nichts. Mein zweiter Tipp ist: Alles muss Bombensicher sein was die Patente betrifft. Und mein letzter aber auch wichtigster Tipp: Traut euch. Mehr als nein, können die Löwen nicht sagen.

Bild: Ali Dilgin (r.) aus Berlin präsentiert den Investoren Dr. Georg Kofler (l.), Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl die Katzenschaufel Keddii Scoop. Er erhofft sich ein Investment von 100.00 Euro für 30 Prozent seines Unternehmens.Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie KeDDii Scoop am 24.Oktober in #DHDL

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Ali Dilgin für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X