Freitag, Mai 27, 2022

Berufstrend 2022 – Gut gecoacht ins neue Jahr!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

StartupValley
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Die aktuelle Zeit verunsichert viele Menschen! Was ist aber, wenn wir im Job und privaten Alltag dauerhaft überfordert sind? Der Bedarf nach professioneller psychologischer Hilfe ist in der letzten Zeit enorm gestiegen. Viele Menschen sind heutzutage sehr dankbar, sich von einem Therapeuten, Psychologen oder Coach weiterhelfen zu lassen. Wenn die Seele leidet, dann ist das längst keine Schande mehr Hilfe anzunehmen. Die Praxen von Psychotherapeuten und Co sind derzeit stark besucht und kommen dem Andrang kaum nach. Die Expertin Birgit Fahrner-Schneeberger, Klinische Psychologin und Inhaberin der Coaching Academy für Transformation und Kreation, teilt Ihnen in einem Gastbeitrag mit, wie Sie Diplom Transformations- und Kreationscoach werden können. So werden Sie aus einem Trend, der sicher auch die nächsten Jahre anhalten wird, eine sinnvollen Berufung machen. 

Mag. Birgit Fahrner-Schneeberger, Msc. schloss 1998 an der Universität Wien ihr Psychologiestudium ab und erwarb zusätzliche Qualifikationen in Trauma- , Psycho- und Hypnosetherapie. Neben der leitenden Psychologin im LKH Steyr und Enns von Trauma- und Essstörungsstationen ist sie ebenfalls als Dozentin für Psychologie an der Karl-Landsteiner Universität tätig. Sie arbeitet derzeit in eigener Praxis u. a. mit Trauma- und Hypnosetherapien und gründete dieses Jahr die Coaching Academy für Transformation und Kreation, um Menschen zu Dipl. Transformations- und Kreationscoaches auszubilden. 

Personen in jedem Alter und Lebenssituation benötigen derzeit Hilfe

Menschen fragen verzweifelt: „Was ist nur los mit mir?“. Durch die aktuelle Situation rund um die Pandemie sind viele verunsichert oder gar chronisch überfordert und brauchen dringend professionelle Unterstützung. Es trifft alle Menschen in jeglichen Lebenssituationen und quer durch alle Lebensalter! So viele Studenten wie zur Zeit in Behandlung sind, waren es noch nie! Die Einsamkeit und die Unsicherheit trifft junge Menschen stark, da sie sich durch die Kontaktbeschränkungen nicht frei bewegen und entwickeln können. Der soziale Kontakt ist ein notwendiges Mittel für die psychologische Entwicklung eines Menschen und derzeit sitzen viele jungen Leute entweder eingesperrt alleine in städtischen Wohnungen oder sind wieder im Kinderzimmer zu Hause, wo sie eigentlich nicht hingehören. Die Folge davon sind seelische Störungen wie Depressionen, Essstörungen, Schlaflosigkeit, Zwänge, Ängste und viele mehr. Die Psyche braucht dringend Hilfe – und das schon im sehr jungem Alter. 

Viele Menschen greifen zur Zeit auf einen Coach zurück, weil sie nicht wissen, wie sie mit dem Thema Impfpflicht umgehen sollen und mit Freunden oder Familienangehörigen nicht sogar darüber im Clinch liegen. Zunehmende Verschwörungstheorien geben zusätzlichen Grund zur Verunsicherung und  führen zur restlosen Überforderung. Erschöpfte, überlastete Mütter mit 2 – 4 Kindern zu Hause, die in kleiner Wohnungen sitzen, sind am Rande ihrer Nervenstärke. Doch auch viele aggressive Väter und das Home-Office sorgen dafür, dass es vermehrt zu Konflikten im Familienalltag kommt. Zukunftsängste und finanzielle Unsicherheit bringen weitreichende Konfliktpotentiale mit sich:  Wie wird es weitergehen? Wird es jemals besser? Was wird aus unseren Kindern und Enkelkindern? Sorgen über Sorgen….die die ganze Familien stark belasten. 

Wie hilft ein Coach und welche Voraussetzungen benötigst du

Menschen brauchen in der heutigen Zeit nicht nur Zuspruch, sondern auch Sicherheit und Hilfe, wie man mit den unterschiedlichsten Situationen umgehen soll. Ein Coach hat die Aufgabe Halt und konkrete Unterstützung zu geben, durch einfache Tipps und Tricks, die auf den Kunden zugeschnitten sind. Sei es Aggressionstrainings, Zusprache bei beruflicher Neuorientierung, Konfliktmanagement und Alltagsbewältigung bei Angststörungen. Es liegt an jedem Patienten alleine, sich selbst in einer bessere Stimmung zu versetzen. Das macht uns stolz und selbstbewusst. Wer selbst aktiv wird, hat mehr von Leben.

Eigenschaften die dringend erforderlich sind, um sich in dieser Berufsbranche zu etablieren und seinen Kunden die beste Unterstützung bieten zu können ist die Liebe zum Menschen und das Bedürfnis andere in ihrer Entwicklung zu unterstützen und anzuleiten. Natürlich zählt ein hohes Maß an Empathiefähigkeit und eigener Belastungbarkeit dazu, um den projizierten Stress unserer Kunden aufzufangen.  Jeder, der als Transformations- und Kreationscach tätig ist, kann Patienten in Nöten helfen. Es gilt, die Gesamtheit aller Lebensumstände von A nach B zu transformieren. Hierbei geht es um die Optimierung der äußeren Lebenssituationen und die innerpsychischen Denk- Gefühls- und Verhaltensmuster zu verändern. Dabei kommt es zur Auflösung von Blockaden und prägenden Mustern. Oft können wir die äußere Situationen nicht immer verändern. Was wir aber verändern können ist unsere Einstellung dazu.

Nach einer einjährigen Ausbildung, welche online erfolgt, stehen dir alle Türen offen, sei es über die Behandlung in einer eigenen Praxis mit Einzel- oder Gruppencoachings oder über Online-Coachings in Zeiten von Lockdowns. Eine erfolgreiche  Positionierung am Markt ist nicht ausgeschlossen und Coach wird definitiv ein Job für die Zukunft sein, welcher nicht nur andere sondern auch dich selbst positiv beeinflussen wird.

Fazit

An diesen Ideen von Mag. Birgit Fahrner-Schneeberger sehen Sie: Gerade jetzt lohnt es sich, neue, berufliche Wege zu gehen. Die Ausbildung zum TKC bietet hierbei eine wichtige Basis und kann sowohl für Quereinstieger oder bereits erfahrene Therapeuthen einen neuen Berufsweg eröffnen. Heute zu Tage ist Coaching ein modernes Mittel, besser mit dem Leben zurechtzukommen! 

Autor:

Mag. Birgit Fahrner-Schneeberger, Msc. schloss 1998 an der Universität Wien ihr Psychologiestudium ab und erwarb zusätzliche Qualifikationen in Trauma- , Psycho- und Hypnosetherapie. Neben der Stelle als leitenden Psychologin im LKH Steyr und Enns von Trauma- und Essstörungsstationen ist sie ebenfalls als Dozentin für Psychologie an der Karl-Landsteiner Universität tätig. Sie arbeitet derzeit in eigener Praxis u. a. mit Trauma- und Hypnosetherapien und gründete dieses Jahr die Coaching Academy für Transformation und Kreation, um Menschen zu Dipl. Transformations- und Kreationscoaches auszubilden. 

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge