Für einen Marathon bereit sein, nicht für einen Sprint!

Agents & Heroes: Elite-Escort-Agentur für Frauen

Stellen Sie sich und Agents & Heroes doch kurz unseren Lesern vor!
Agents & Heroes arbeitet für Frauen, für die Zeit eine der wertvollsten Ressourcen darstellt und die sich nur mit dem Besten zufriedengeben. In drei Kategorien ermöglichen wir unvergessliche Begegnungen mit intelligenten und einfühlsamen Männern, bei denen es sich ausschließlich um Fashion- und Fitness-Models mit Sixpack handelt.

Wie ist die Idee zu Agents & Heroes entstanden?
In den USA vermittelt eine bekannte Escort-Agentur männliche Models an Frauen. Meine Recherchen dazu ergaben, dass solch ein Angebot sehr selten ist, denn fast immer sind nur Frauen als Begleitung buchbar und fast nie sind in der Branche echte Models tätig. Mich ließ die Frage nicht mehr los, weshalb es in Deutschland kein entsprechendes Angebot gab. Ich wusste, ich muss diesen Zustand ändern, die Marktlücke schließen und einen ebenso hochkarätigen Service in Deutschland verfügbar machen.

Auf meinen vielzähligen Reisen sprach ich fortan mit selbstbewussten Frauen jeden Alters. Ich fand heraus, dass nahezu alle an perfekt trainierten, intelligenten und empathischen Männern interessiert sind – gerne auf Zeit und ohne Verpflichtungen. Schnell kristallisierte sich ebenfalls heraus, dass es oft an vertrauenswürdigen Reisepartnern mangelt und das sogar für Länder, die eine Frau auch bedenkenlos alleine bereisen könnte. Wer sich einen Reisebegleiter selbst über das Internet sucht, weiß nie, an wen er gerät und professionelle Begleitdienste, die sich auf Reisen oder Abenteuer beziehen, existieren nicht. Entsprechend bleiben viele Wünsche unerfüllt, vom Backpacking bis hin zum Bungeesprung. Hier entstand die Idee, einen neuartigen Service zu schaffen und den charismatischen und attraktiven „Bodyguard auf Zeit“ verfügbar zu machen.

Über eine frühe Rekrutierungsphase galt es herausfinden, ob es die perfekten Männer überhaupt gibt. Die aufwändige Suche und die Gespräche mit zahlreichen Models haben sich gelohnt: Ja, es gibt sie, die Männer mit Gesamtpaket! Als somit klar war, dass eine Nachfrage besteht und ein Angebot vorhanden ist, folgte schließlich die Gründung.

Welche Vision steckt hinter Agents & Heroes?
Generell scheinen Männer stets jüngere Frauen begehren und daten zu dürfen. Entscheidet sich eine Frau hingegen für einen jüngeren Mann, wird dieser als „boy toy“ belächelt, die Frau nicht ernst genommen oder gar verachtet. Frauen und Escort-Männer? Meist heißt es in diesem Zusammenhang, dass eine Frau ja wohl an jeder Ecke einen Mann finden kann. Das stimmt vermutlich, denn Männer scheinen immer froh zu sein, wenn eine Frau sich interessiert zeigt. Es entsteht oft der Eindruck, Männer seien allgemein wenig wählerisch. Genau da liegt aber der Knackpunkt: Frauen sind es! Zumindest sollten sie das Recht und die Möglichkeit haben, es zu sein. Es sollte hochwertige Angebote für Frauen geben, die keine Zeit oder keine Lust haben, auf die – oft doch recht ernüchternde – Suche nach einem adäquaten Mann zu gehen.

Besonders ambitioniert verfolge ich meine Vision von einer toleranten Gesellschaft, die selbstbewusste und unabhängige Frauen hervorbringt und wertschätzt. Ich möchte ein Umdenken bewirken. Mein Wunsch: Frauen trauen sich offen zu sagen, dass sie sich einen Begleiter buchen, vielleicht sogar einen jüngeren. Sie stehen dazu, dass sie gerne einen attraktiven und gebildeten Mann treffen – auch oder gerade weil er nicht die Liebe ihres Lebens ist. Nicht nur Männer verfügen über das Privileg, aus einer Vielzahl weiblicher Models ihre perfekte Begleitung zu buchen.

Den Service von Agents & Heroes in Anspruch zu nehmen, soll als Merkmal einer starken Persönlichkeit gewertet werden. Auch die Begleiter selbst sollen stolz in der Öffentlichkeit dazu stehen können, dieser Tätigkeit nachzugehen und zwar als das, was sie sind: erfolgreiche und wunderschöne Männer, die jede Frau an ihrer Seite glücklich zu machen vermögen. Ich finde, dafür darf man sich nicht verstecken müssen. Ich möchte Escort zu der Prestige-Dienstleistung machen, die sie eigentlich ist oder zumindest sein kann: weg vom abwertenden „So etwas hast Du nötig?“, hin zum anerkennenden „Nicht schlecht, Du gönnst Dir was!“.

Von der Idee bis zum Start. Was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung war bislang eindeutig der Begriff „Escort“. Der kommt übrigens aus dem Französischen und heißt auf Deutsch entgegen der landläufigen Meinung nicht „Sex gegen Geld“, sondern „(schützend) geleiten“. Ich habe mit etlichen Banken sprechen müssen, bis schließlich genau eine bereit war, mir ein Firmenkonto anzubieten. „Escort? Das ist wie Spielcasinos, die können bei uns auch kein Konto eröffnen.“ Sobald das Wort im Geschäftsumfeld auftaucht, wird das Gesicht verzogen. Es ist traurig und irgendwie auch kaum zu glauben, wie intolerant sich Teile der Gesellschaft in dieser Hinsicht zeigen. Ein Grund mehr für mich, dranzubleiben und eine Veränderung zu bewirken.

Eine weitere Herausforderung war und ist es, geeignete Begleiter zu finden. Umso mehr freut mich, dass ich nun über eine erlesene Auswahl hochkarätiger Begleiter verfüge, die ich guten Gewissens zu Treffen schicken kann. Qualität geht bei Agents & Heroes definitiv vor Quantität. Während meiner Recherchen musste ich zudem leider feststellen, dass unter den damals bei anderen Agenturen verfügbaren Escort-Männern durchaus schwarze Schafe waren. Entsprechend großen Wert legen wir daher auf ein umfassendes Auswahlverfahren, das auch einen Background-Check umfasst und sicherstellt, dass Frauen wirklich nur mit den besten Männern zusammengeführt werden.

Agents & Heroes ist durch Eigenkapital und private Investoren finanziert. Glücklicherweise musste die Bank also nur davon überzeugt werden, ein Firmenkonto einzurichten und nicht davon, dem Escort-Business auch noch Geld zu leihen …

Wer ist die Zielgruppe von Agents & Heroes?
Viele erfolgreiche Frauen verfügen im Leben über alles, was sie sich wünschen – außer einem geeigneten Partner, mit dem sie unvergessliche Momente erleben können. Unsere Klientinnen wissen genau, was sie wollen und dass sie eben dies nicht über Dating-Apps oder in Bars finden.

In den klassischen Kategorien einer Begleitagentur, also bei Private Dates und Dinner Dates, ist unsere Zielgruppe sehr anspruchsvoll und Zeit ihr wertvollstes Gut. Die Frauen wünschen sich einen perfekten Begleiter für ihre jeweiligen Bedürfnisse, verfügen aber nicht über die Zeit, einen solchen Mann auf traditionellem Weg zu finden.

Das derzeit nur bei Agents & Heroes verfügbare Action Date spricht alle Frauen an, die Adrenalinkicks oder Aktiv-Urlaube gerne mit jemandem zusammen erleben möchten. Unsere innovative Action-Kategorie eignet sich zudem ideal als Geschenk, sei es für die Tochter zum Studienabschluss oder für die beste Freundin zum Geburtstag oder Junggesellinnenabschied.

Wie funktioniert Agents & Heroes?
Unsere Webseite zeigt die Begleiter, die wir vermitteln. Da sie aufgrund ihrer Tätigkeit als Model schnell erkannt werden können und ihr Nebenjob als Begleiter leider noch nicht überall positiv angesehen ist, zeigen wir sie im öffentlich zugänglichen Bereich ohne Gesicht. Die Zugangsdaten zu den vollständigen Fotos werden online angefragt und nach einem kurzen Telefonat übermittelt. Wenn alles passt, arrangieren wir ein Treffen nach den Vorstellungen der Klientin.

Welche Vorteile bietet Agents & Heroes?
Bei Agents & Heroes finden sich ausschließlich Begleiter, die auf einer Attraktivitätsskala das Höchstmaß erreichen. Wir sind spezialisiert auf Männer im Alter zwischen 23 und 35 Jahren, die ein Sixpack haben und exzellente Umgangsformen aufweisen. Alle Begleiter sind über 1,80 Meter groß und zeichnen sich durch ein sehr hohes sportliches Level sowie ein hohes Bildungsniveau aus. Neben ihrer Tätigkeit als Model sind sie eloquente Akademiker oder erfolgreiche Unternehmer.

Über ein extrem sorgfältiges und umfangreiches Auswahlverfahren stellen wir sicher, dass wir unsere Klientinnen nur mit den besten Männern zusammenbringen, die ihnen ihre volle Aufmerksamkeit schenken. Im Gegensatz zu beispielsweise Dating-Apps kann sich eine Klientin somit auf eine aufwändige Vorauswahl durch uns verlassen und geht kein Risiko ein, ihre wertvolle Zeit an einen Mann zu verschwenden, der ihrer nicht wert ist. Unsere Begleiter sind jene hochkarätigen Männer, die man nicht an jeder Straßenecke oder über Dating-Portale finden würde. Alle Treffen haben somit von Grund auf einen exklusiven Charakter.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Agents & Heroes ist auf die Vermittlung gebildeter Fashion- und Fitness-Models mit Sixpack spezialisiert. Eine solche Spezialisierung im Escort-Business gibt es in Deutschland bislang nicht. Wir geben nicht von Anfang an die Identität der Begleiter in Form vollständiger Fotos preis, wie es sonst oft üblich ist. Über dieses Vorgehen stellen wir sicher, tatsächlich nur die exklusivsten Männer vermitteln zu können. Anonyme Buchungen sind bei uns entsprechend nicht möglich, denn die Sicherheit beider Seiten hat für uns höchste Priorität.

Vor allem unterscheiden wir uns durch die innovative Action-Kategorie. Diese soll ein neues Licht auf die Escort-Branche werfen und bietet Frauen die Möglichkeit, sich einen starken Begleiter als „persönlichen Helden“ zu buchen: Die Action Dates decken alles ab, was mit sportlichen oder abenteuerlichen Aktivitäten, Freizeit, Spaß und Mut zu tun hat. Lang ersehnte Erlebnisse wie Fallschirm- oder Bungeesprünge und Achterbahnfahrten lassen sich ebenso wie Wanderungen durch die Berge mit einem jungen, dynamischen Partner an der Seite viel erinnerungswürdiger erleben, als alleine.

Besonders wichtig ist uns zudem die Vermittlung des geeigneten Begleiters, abhängig von den Wünschen der Klientin. Da ich alle Männer persönlich kenne, findet deshalb vor jeder ersten Buchung ein kurzes Beratungsgespräch mit mir als Agenturinhaberin statt. So kann ich gut einschätzen, ob der gewünschte Mann die Vorstellungen der Klientin erfüllt oder übertrifft. Ist das nicht der Fall, schlage ich einen geeigneteren Begleiter vor oder sehe von einer Vermittlung ab, denn Agents & Heroes arrangiert nur Treffen, die das Leben einer Frau nachhaltig bereichern.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Agents & Heroes soll langfristig europaweit als Marke etabliert sein und für höchste Qualität stehen. Niederlassungen in mehreren Ländern sollen es Frauen ermöglichen, überall Unternehmungen mit gebildeten, eloquenten und perfekt trainierten Männern als Lifestyle-Dienstleistung zu buchen. Es soll bekannt sein, dass wir unvergessliche Erlebnisse ermöglichen, die in Form einer Erinnerung wertvoller als so mancher Besitz sein können. Besonders am Herzen liegt mir persönlich aber wie gesagt, dass Frauen selbstverständlich darüber reden können, entsprechende Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Über die Idee reden. Meinungen einholen. Zu Veränderungen bereit sein. Und vor allem: wenn notwendig Unterstützung annehmen, statt vor lauter Stolz alleine unterzugehen!

2. Einfacher gründet es sich mit einem stabilen „inner circle“, der einen an schwarzen Tagen aufzufangen vermag und langfristig auf dem Boden hält. Falls diese Menschen mal nicht greifbar sind, gehört „Steh auf, wenn Du am Boden bist“ von den Toten Hosen auf jede Gründer-Playlist.

3. Für einen Marathon bereit sein, nicht für einen Sprint. Gründen ist ab der Idee bis zum Erfolg ein aufwändiger Prozess. Wer nicht gerade Glück hat, braucht Kraft und Ausdauer. Man wird nicht erfolgreich, wenn man nicht für seine Sache kämpft. Also planen statt träumen, an die eigene Idee glauben und belohnt werden!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Mareike Peine für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X