Fang deine Akquiseliste von oben an

ADLER Fussballmanagement Experte für Sportmarketing und -Vertrieb im Fussball

Stellen Sie sich und das Startup ADLER Fussballmanagement doch kurz unseren Lesern vor!
ADLER Fussballmanagement ist Experte für Sportmarketing und -Vertrieb im Fussball. Wir bringen als Werbeagentur aus Bremen die Marketingbundesliga in den Breiten- und Amateurfussball und erschaffen so einen kreativen, emotionalen und individuellen Marketingkanal für Unternehmen.

Mein Name ist Sascha Adler und ich bin der Geschäftsführende Inhaber, sowie Gründer dieser Idee. Ich bin 29 Jahre alt, gebürtiger Bremer und hochschulzertifizierter Fussballmanager.

Wie ist die Idee zu ADLER Fussballmanagement entstanden?
Geldnot. Ich war Student, mein letztes Semester wurde nicht mehr finanziert und meine Frau und ich haben gerade unseren Sohn bekommen. Ich nutzte diese Situation, um meine innere Motivation zum „Erschaffen“ in meiner Umgebung zu rechtfertigen. Dass kann ich jetzt im Nachhinein analysieren, zum damaligem Zeitpunkt war mir dass nicht bewusst.

Ursprünglich komme ich aus einer Familie, welche eng mit dem Baugewerbe verstrickt ist. Dementsprechend habe ich ohne großartig nachzudenken angefangen Bauingenieurwesen zu studieren. Durch mein Engagement als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum von Werder Bremen entwickelte ich mein „berufliches Bewusstsein“. Mein Traum im Fußball zu arbeiten, war gar nicht mehr so weit weg. Aus zuvor genannter „Not“ brach ich mein Studium nach dem 6. Semester ab, sattelte zum hochschulzertifizierten Fußballmanager um und machte noch diverse Fortbildungen u.a. zum Inklusionstrainer. Mit dieser Basis machte ich mich unter dem Namen „Bremer Fußballakademie“ selbstständig. Mein Team und ich tourten mit der „Bremer Fußballakademie“ durch die Hallen von ganz Norddeutschland, um Fußball-Jugend-Turniere durchzuführen und durch das eingesammelte „Startgeld“, welches die Mannschaften zahlten, soziale Fußballangebote in Bremen umzusetzen, wie z.B. Fußball AGs in Grundschulen oder Inklusions- und Integrationsangebote mit Fußball.

In der Zeit gab es immer mehr Anfragen von Unternehmen, welche diese Projekte gerne Unterstützen wollten, um dessen Marken zu platzieren und die eigene Unternehmensphilosophien in der Öffentlichkeit zu unterstreichen. Es gab also eine Nachfrage auf meine Angebote. Ich schrieb daraufhin einen Businessplan, entwickelte mich zum Dienstleister und bot jetzt unter den Namen „Sascha Adler Fussballmanagement“ anderen Unternehmen den Mehrwert des Fußballs an und dass jetzt schon im 5.Jahr.

Als letzten Schritt wollen wir uns zum nächsten Jahr zu einem etablierten Unternehmen in Deutschland festigen und die „ADLER Fusballmanagement GmbH“ gründen, der Name für eine große Vision steht ja jetzt schon.

Welche Vision steckt hinter ADLER Fussballmanagement?
Wir arbeiten mit unserer Dienstleistung im Breiten- und Amateurfussball, sprich von der Kreisklasse bis in die Regionalliga und dass ganz bewusst. In diesem Bereich ist die Emotion und dadurch auch der Mehrwert des Fussballs am größten, aber auch die finanzielle Not. Immer mehr Vereine kämpfen ums Überleben und bitten Unternehmen um Unterstützung, dass sogenannte Sponsoring. Ein Problem ist aber, dass die Vereine meistens nicht wissen was sie dem Sponsoren anbieten sollen und Unternehmen nicht wissen was sie von einem kleinen Verein verlangen können, um eine Win-Win-Situation zu erschaffen.

Wir erschaffen mit unseren emotionalen Marketing- und Vertriebskampagnen eine Win-Win-Situation und haben dadurch die Vision, den traditionellen Breiten- und Amateurfußball als Marketing- und Vertriebskanal für Unternehmen so interessant zu machen, dass Unternehmen diesen als Sinnvoll erachten und über unsere Dienstleistung nutzen wollen.

Meiner Meinung nach ist die Vermarktungsfähigkeit von Vereinen ein enorm wichtiger Schritt, um unsere Sportkultur in Deutschland zu erhalten und dann wieder zu erweitern, wir wollen dabei helfen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Finanzierungen oder ähnliches waren für mich nie Thema. Ich komme aus härteren Verhältnissen und ich bin es gewohnt, Schwierigkeiten als Aufgaben zu sehen, welche zu lösen sind. Die größte Herausforderung bei mir war tatsächlich das „Beichten“, dass ich, um meinen inneren Antrieb zu leben, jetzt alles „hingeschmissen“ habe. Als die Sache dann ausgesprochen war und ich meine Selbstständigkeit dann auch gelebt habe, hat sich einmal mein ganzes Umfeld durchgetauscht und jetzt ist auch alles wieder gut.

Wer ist die Zielgruppe von ADLER Fussballmanagement?
Unsere Hauptzielgruppe sind Unternehmen jeder Art. Von der örtlichen Bäckerei bis hin zum großen Konzern, möchten wir für Unternehmen jeder Art den Mehrwert des Fussballs individuell herausarbeiten, sodass eine wertschöpfende, emotionale Marketing- oder Vertriebskampagne im Fußball entsteht.

Wie funktioniert ADLER Fussballmanagement? Welche Vorteile bietet ADLER Fussballmanagement?
Weg von Banden- und Brustwerbung, hin zu individuellen Kampagnen im Fußball.

ADLER Fussballmanagement steht für Individualität, Emotionalität und Persönlichkeit, sowohl in der Betreuung unserer Kunden, als auch in den von uns angefertigten Marketing- oder Vertriebskampagnen.

Wir verbinden Ihre Unternehmensphilosophie und dessen Botschaft mit dem Mehrwert des Fußballs, damit Sie Ihre (zukünftigen) Kunden auf eine völlig neue Art und Weise erreichen. Das bekommt man mit keiner Onlineanmeldung hin, sondern nur über den persönlichen Kontakt. Ich komme als Geschäftsführer noch persönlich zu Ihnen ins Unternehmen, um Sie und Ihr Unternehmen zu erleben und später in den Kampagnen transportieren zu können. Wir fertigen im Anschluss und natürlich in persönlicher Absprache mit Ihnen, eine Kampagne an, welche auch auf die passenden Marketingkanäle zugeschnitten werden (z.B. Soziale Medien). Fotos, Videos, Text, Printmedien usw.: Wir fertigen alles im eigenem Hause an. Steht die Kampagne, finden wir dafür den passenden Breiten- oder Amateursportverein, mit dem wir die Kampagne dann erstellen und umsetzen. Zum Abschluss erfolgt ein persönliches Ergebnisgespräch und die Vorstellung von Perspektivmöglichkeiten.

ADLER Fussballmanagement, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Geschäftlich gesehen haben wir nur ein Ziel und dass ist das Vertrauen anderer Unternehmen zu gewinnen.

ADLER Fussballmanagement wird in Deutschland Ansprechpartner Nummer 1 sein, wenn es darum geht, eine Marketing- oder Vertriebskampagne im Fußball umzusetzen, da sind wir uns sicher.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Erst einmal machen, dann Businessplan schreiben 2. Harmoniere mit deinem Preis 3. Fang deine Akquiseliste von oben an

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Sascha Adler für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X