Umgebt euch mit Leuten, die euch weiterbringen

Acquedus Adam digitaler Controlling-Service  für Startups und KMUs

Stellen Sie sich und das Startup Acquedus Business Services kurz unseren Lesern vor!
Wir machen aus Zahlen Chancen! Hinter Acquedus stehen drei Freunde aus Darmstadt und Wien, die der Glaube an die unternehmerische Kraft und die Leidenschaft für Innovation verbindet. Bernhard und Christian haben schon während ihrer gemeinsamen Zeit als Unternehmensberater bei Horváth & Partners an der Idee eines digitalen Finanz- und Controlling-Services für Startups und KMUs gearbeitet. Als CTO haben wir mit Christoph einen kongenialen Software-Entwickler und langjährigen Freund an Board geholt und Acquedus 2018 aus der Taufe gehoben.

Im letzten Jahr haben wir unseren Controlling-Service Adam entwickelt. Mit Adam tun wir das, was wir am Besten können: Wir sorgen wir für eine reibungslose und vernetzte Betriebswirtschaft für Unternehmen und liefern die wichtigsten Kennzahlen rund um Umsatz, Kosten und Cash einfach und verständlich. Dabei ist Adam viel mehr als nur ein Software-Tool. Die dahinter liegenden Prozesse übernehmen wir für die Unternehmen vollständig. Frustration und Unsicherheit wegen fehlender Informationen gibt es mit uns nicht und die Zeiten, in denen Buchhaltungssalden und Kontosauszüge als primäre Informationsquellen für Unternehmer dienen, sind mit Adam vorbei.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Wir haben die Unternehmenswelt von zwei Blickwinkeln gesehen:
Als Managementberater haben wir Finanzsysteme für Konzerne aufgebaut und die Management-Informationen in Sekundenschnelle geliefert und ganze Controlling-Einheiten aufgebaut, die nichts anderes taten als die Führungskräfte in Entscheidungen zu unterstützen.

Wir haben dabei gesehen, welchen enormen Mehrwert Controlling bringen kann.

Als Mitglieder von Unternehmerfamilien mit kleinen und mittleren Unternehmen haben wir mit Schrecken erkannt, wie viel Aufwand in den sogenannten „Overhead“ (wie Buchhaltung, Faktura, Einkauf) fließt und wie wenig wertvolle Informationen zurückkommen. Besonders erschreckt hat uns, dass auch externe Dienstleister, die gesalzene Honorare abrufen, selten proaktiv helfen. Wir haben gesehen, wie diese Unternehmer zu Verwaltern wurden, gelähmt und überfordert vom „Overhead“ haben sie häufig vergessen, warum sie eigentliche Unternehmer geworden sind.

Wie kann es sein, dass kleine und mittlere Unternehmen mit großartigen Produkten so viel Aufwand in die Verwaltung stecken müssen und so wenig Informationen zurückbekommen? Mit Adam wollen wir diesem Dilemma ein Ende bereiten und modernes Controlling für KMU und Startups effektiv nutzbar machen.

Welche Vision steckt hinter Adam?
Unsere langfristige Vision ist: Adam ist der digitale Manager für Unternehmer! Wir wollen Unternehmer mit dem besten betriebswirtschaftlichen Rundum-Service versorgen, damit sie ihre Energie auf die Gestaltung ihres Unternehmens fokussieren können.

Wir verstehen uns als Orientierungsgeber für Unternehmer und schaffen mit Adam Zeit und Wegweiser für die Erreichung ihrer Ziele.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir haben bereits einen strategischen Technologiepartner für Produktentwicklung, Betrieb und Mentoring an Board, gewinnen können sind aber ansonsten bewusst ge-bootstrapped. Wir planen über Fördermittel die nächste Ausbaustufe der Produktentwicklung und den großflächigen Marktstart zu finanzieren.

Wer ist die Zielgruppe von Adam?
Unsere Zielgruppe sind Startups und KMUs zwischen 10 und 50 Mitarbeitern, die für die Steuerung ihres Unternehmens mehr als nur Buchhaltung benötigen oder wollen. Für Startups setzen wir von Tag 1 ein passendes und effektives Controlling um, mit dem die wichtigsten Kennzahlen, wie Cash Burn und Wachstumskosten gemanaged werden. Für KMUs können wir bei Wachstumsphasen und Umstrukturierungen gemeinsam den nächsten Professionalisierungsschritt und fokussieren auf Profitabilität und Working Capital Management.

Wie funktioniert Adam? Wo liegen die Vorteile?
Unser Geschäftsmodell ist „Controlling as a Service“. Unsere Kunden wählen das gewünschte Paket aus und schon geht es los. Wir übernehmen die Daten aus der Buchhaltung und weiteren Quellen und liefern die grafisch aufbereiteten Berichte über die Adam Plattform. Das reicht uns aber noch nicht: als Sparringspartner sprechen wir mit den Unternehmern in regelmäßigen Abständen face-to-face über die aktuelle Lage, besprechen Wachstumschancen und Einsparungspotenziale und schmieden Pläne für die Zukunft.

Das Ganze gibt es zu einem monatlichen Fixpreis ohne versteckte Kosten oder überraschende Honorarnoten.

Unsere Kunden haben mit uns:
alle wichtigen Informationen für Entscheidungen immer verfügbar
einen verbündeten Sparringspartner für die wichtigen Entscheidungen an ihrer Seite
Gewissheit, dass ihr Unternehmen gut gemanaged ist

Wie ist das Feedback?
Das Feedback von Kundenseite ist durchgängig positiv. Zu unserer Überraschung ist auch das Feedback von Steuerberatungen und Buchhaltungsdienstleister sehr positiv, wodurch sich für uns weitere Kooperationen ergeben. Wir holen uns intensiv Feedback vom Markt und haben eine aktive Gruppe von Pilotkunden aus unterschiedlchen Branchen, mit der wir monatlich neue Konzepte und Lösungen testen. Um unseren Service noch besser anbieten zu können, arbeiten aktuell intensiv an der Automatisierung von Schnittstellen zu Steuerberatern und Buchhaltern.

Acquedus Business Services wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Entsprechend unserer Vision geht der Weg hin zur Entwicklung einer umfassenden Business Administration as a Service Lösung, mit der wir alle Verwaltungsprozesse für Startups und KMU als integrierte Lösung anbieten können. Unser Ziel dabei ist, dass sich Unternehmer nicht mehr um die Verwaltung kümmern müssen, sondern ihre Zeit und Energie auf ihre Produkte und Kunden fokussieren können.
Als nächsten Schritt am Weg zu diesem Ziel werden wir den Controlling-Service weiter ausbauen und weitere Finanzprozesse, wie Finanzbuchhaltung und Cash-Management, umsetzen.

Damit können wir eine integrierte Financial Management Lösung anbieten und unseren Kunden Zeit in der Verwaltung abnehmen und noch bessere und aktuellere Informationen liefern.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Jeder wird eine Meinung zu eurer Idee haben. Umgebt euch mit Leuten, die euch weiterbringen. Negative Menschen bringen euch nicht weiter. Wir halten es da mit Albert Einstein „Halte dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung“
Der Anfang ist zwar oft chaotisch, aber agiert von Tag 1 wie ein Unternehmen, nicht wie ein Hobby-Projektverein.
Die Amplitude im Gründungsjahr ist hoch. Sucht euch einen guten Ausgleich und lauft nicht heiß.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christian Löw, Bernhard Frühlinger und Christoph Haselmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X