Wer Erfolg haben möchte, muss lernen zu kämpfen

Abdeckblitz mehrfach wiederverwendbare Abdeckvlies für professionelle Malerarbeiten

Stellen Sie sich und das Startup Abdeckblitz doch kurz vor!
Mein Name ist Mario Ballheimer, ich bin 49 Jahre alt und wohne in Bad König im schönen Odenwald. Ich bin seit über 20 Jahren selbständiger Maler- und Lackierermeister und jetzt Gründer der Firma Abdeckblitz GmbH.

Der Abdeckblitz ist das erste selbstklebende, mehrfach wiederverwendbare Abdeckvlies, schadstofffrei, recycelbar, chemikalienbeständig, wasserabweisend und ganz einfach mit dem Cuttermesser zuschneidbar.

So sind Bauteile und Flächen einfach und schnell zu schützen und man schont die Umwelt.

Wie ist die Idee zu Abdeckblitz entstanden? Welche Vision steckt dahinter?
Als Maler- und Lackierermeister habe ich mich seit langen mit dem Problem Abkleben und Abdecken beschäftigt. Ich habe aus mehreren Produkten eines gemacht: den Abdeckblitz, den Problemlöser beim Schützen von Bauteilen und Renovieren.

Der Abdeckblitz gehört in jeden Haushalt und in jedes Auto eines Dienstleisters.

Wer ist die Zielgruppe ?
Der Abdeckblitz ist nicht nur für Maler und Lackierer geeignet, sondern auch für alle
anderen Handwerker wie Schreiner, Installateure, Elektriker, Gebäudereiniger, Möbelspediteure, Gerüstbauer und viele andere Gewerke. Und natürlich für den Heimwerker!

Wie funktioniert die Folie?
Der Abdeckblitz ist keine Folie, sondern ein selbstklebendes Vlies. Dieses wird einfach auf die zu schützende Fläche etwas überlappend aufgeklebt und mit dem Cuttermesser passgenau zugeschnitten.

Der Abdeckblitz ist mehrfach wiederverwendbar, schadstofffrei, recycelbar, chemikalienbeständig, wasserabweisend und bis zu drei Monate lang rückstandsfrei zu entfernen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Das lag nahe, da der Abdeckblitz ein echter Problemlöser ist. Wir, Mario Ballheimer und Fedi Choukair, haben uns zuerst online beworben, wir hatten bereits ein Produktvideo. Dann kam die nächste Aufgabe auf uns zu, alle Unterlagen für einen Businessplan zusammenzustellen. Zusätzlich haben wir noch ein selbstgemachtes Video von uns und dem Abdeckblitz gedreht, danach ging alles relativ schnell und wir bekamen die Zusage, dass wir dabei sind.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?
Wir haben uns intensiv mit vielen guten Gesprächen vorbereitet und sehr gute Freunde und Partner haben uns dabei top unterstützt.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Die Motivation ist riesengroß – ich sehe das als ganz große Chance, den Abdeckblitz in Deutschland, Europa und vielleicht der ganzen Welt bekannt zu machen.

Dass der Abdeckblitz in der Sendung Die Höhle der Löwen zu sehen ist, sehe ich als eine Bestätigung für die Innovation meiner Erfindung.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf  Abdeckblitz aufmerksam werden?
Die ist ein Riesenschritt in die richtige Richtung, denn nur wer weiß, dass es den Abdeckblitz gibt und alle seine Vorteile kennt, wird ihn auch kaufen und zu schätzen wissen – denn Abkleben war noch nie so leicht und der Erfolg nach getaner Arbeit – mit sauberen Malkanten – spricht für unseren Abdeckblitz.

Ziel der Sendung „Die Höhle der Löwen“ ist es, dass ein Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Ja, darum geht man ja mit seinem Produkt in die Sendung. Aus meiner Sicht gibt es mehrere Löwen, die bei der Vermarktung helfen könnten.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ich hoffe, der Abdeckblitz setzt ein Zeichen im bewussten Umgang mit der Umwelt und revolutioniert das Abdecken. In fünf Jahren soll es den Abdeckblitz in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt geben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Erstens, ihr braucht ein gutes Produkt.
Zweitens müsst ihr an euch und euer Produkt glauben und die Unterstützung eurer Familie oder Freunde haben.
Drittens, wer Erfolg haben möchte, muss lernen zu kämpfen und auch in schwierigen Situationen stark zu bleiben.

Bild © MG RTL D / Frank Hempel

Weitere Informationen finden Sie hier

Sehen Sie Abdeckblitz am 16.Oktober in #DHDL

Wir bedanken uns bei Mario Ballheimer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X