1. FC Köln startet Startup-Programm

Der 1. FC Köln engagiert sich für die Weiterentwicklung des Sportmarkts und wird ab Oktober erstmals ein Programm zur Förderung von Startups aus dem Sport ausrichten.

Die Welt des Sports ist im Umbruch. Digitalisierungsprozesse verändern nicht nur Trainingssteuerung und Leistungsdiagnostik, sondern auch das Stadionerlebnis, die Kommunikation und das Sponsoring. Startups in aller Welt verfügen über spannende neue Ideen und Businessmodelle – und hoffen darauf, dass sie sich durchsetzen. Der 1. FC Köln möchte diese Entwicklung fördern und innovative, kreative Jung-Unternehmen unterstützen. Dafür arbeitet der FC mit HYPE Sports Innovation zusammen, einer Plattform, die Sportinnovationen weltweit verbindet und in diese investiert. Der 1. FC Köln tritt damit dem globalen SPIN-Accelerator-Netzwerk bei.

Das viermonatige Programm, das im Oktober starten wird, ist maßgeschneidert für die Bedürfnisse von Sport-Startups und bietet ihnen neben Raum und Zeit zur Entwicklung ihrer Idee Vertreter zahlreicher Branchenführer als Gastdozenten. Unter ihnen sind Führungskräfte der UEFA, der NFL, von Canal +, Microsoft und anderen. Der gemeinsame Zyklus wird in Köln mit rund zehn Sport-Startups eröffnet, die so einen erfolgversprechenden Zugang zur Sport-Tech-Industrie erhalten.

Hier können Startups sich bis zum 15. Oktober mit ihren Ideen bewerben.

„Wir sind gespannt darauf, mit HYPE Foundation gemeinsam die nächste Generation von Sport-Startups zu fördern“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Wir werden unser Know-How einbringen, um Ideen zu unterstützen, von denen wir als Club und die Sportbranche insgesamt profitieren können. Und wir wollen so viel wie möglich von den kreativen Unternehmern lernen, die sich Gedanken über die Zukunft des Sports machen. Dass wir mit unseren Partnern ein SPIN-Accelerator-Programm im STARTPLATZ Köln starten, ist für die Sportstadt Köln eine große Chance.“

Das Programm wird in den Räumen des STARTPLATZ stattfinden. Der STARTPLATZ ist der größte Startup-Inkubator und -Accelerator in NRW und beherbergt bereits ca. 80 Startups. Die ausgewählten Bewerber werden individuell unterstützt, um ihr Produkt und Businessmodell zu optimieren. Bei Bedarf steht auch die Deutsche Sporthochschule Köln als Partner zur Seite. Im Frühjahr 2019 stellen die Jungunternehmen ihre Entwicklungen und Fortschritte beim so genannten Demo-Day einer Jury und Entscheidern aus dem Sport-Tech-Bereich vor. Die Partnerschaft läuft über drei Jahre, sodass es insgesamt sechs Zyklen mit jeweils zehn bis zwölf Startups geben wird.

Amir Raveh, Präsident und Gründer von HYPE Sports Innovation, sagt: „Die Offenheit und Vision des 1. FC Köln im Bereich Sportinnovation passt hervorragend zu uns. Ich bin mir sicher, dass unsere Kooperation helfen wird, die Zukunft des Sports positiv zu beeinflussen.“

HYPE Sports Innovation hat das SPIN-Accelerator-Netzwerk Ende 2017 offiziell gestartet. Der erste Zyklus fand gleichzeitig an drei führenden Institutionen statt: Der australischen University of Queensland, der University of Loughborough in London und der Trentino Sviluppo (Italien). Von 33 Startups, die am ersten SPIN-Accelerator-Zyklus teilgenommen haben, profitierten 12 während des gesamten Programms von Gesamtinvestitionen in Höhe von 3,5 Millionen Dollar. Der zweite Zyklus wird gemeinsam mit dem 1. FC Köln und Maccabi Haifa, der San Jose State University im Silicon Valley und weiteren Partnern starten.

Bild: Philipp Liesenfeld, Stabstelle Unternehmensentwicklung & Internationalisierung beim 1. FC Köln; Dr. Lorenz Gräf, Geschäftsführer STARTPLATZ; Amir Raveh, Präsident und Gründer von HYPE Sports Innovation; Bernd Wahler, Chairman of the Board HYPE Sports Innovation ©Thomas Faehnrich https://www.facebook.com/thomasfaehnrichfotografie www.tffoto.de

Quelle: 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X