Wie Sie in 8 Schritten zu lukrativen Kunden kommen

Kauft wirklich jeder bei Ihnen alles, was Sie anbieten? Oder machen Sie sich Gedanken, wie Sie neue und treue Kunden gewinnen, wie Sie genau diejenigen als Kunden erreichen, die sich auch Ihr Produkt, ihr Angebot leisten können?

Wenn Sie ernsthaft interessiert sind, ein Geschäft zu eröffnen, um damit Menschen glücklich zu machen, dann gebe ich Ihnen hier 8 wertvolle Tipps.

Schaffen Sie eine Atmosphäre, die ein gutes Gefühl produziert?

Zu viele Geschäftsleute sind nicht in der Lage, ausgabebereiten Konsumenten ein gutes Gefühl zu vermitteln. Stellen Sie sicher, dass Ihr Geschäft eine wohltuende, energievolle und einladende Atmosphäre für ihre Kunden verbreitet. Fragen Sie Ihre Besucher an Ort und Stelle nach ihrer offenen und ehrlichen Meinung, ob das, was sie vorfinden, ihren Erwartungen entspricht. Ihre Antworten werden Ihnen ganz schnell helfen, Ihren Job besser zu machen.

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?

Besonders frische Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen benötigen erst einmal Hilfe, um die Bedürfnisse, Wünsche und das Denken Ihrer Kunden zu verstehen. Bauen Sie für Ihre Mitarbeiter ein Trainingsprogramm auf und holen Sie sich Experten ins Haus, die wissen, was Sache ist und sich mit Ihrer Zielgruppe gut auskennen.

Machen Sie Ihre Hausaufgaben, bevor Sie das Geschäft eröffnen und hören Sie, was Ihnen die Menschen zu sagen haben?

Machen Sie Ihre notwendigen Hausaufgaben. Holen Sie sich alle Informationen über Ihre Zielgruppe. Wie bewegt sie sich? Wie lebt sie? Welche Bedürfnisse und Wünsche hat Ihre Zielgruppe? Welche „Hot Buttons“ finden sich, die mit der Generation zu tun haben, die Ihre Produkte, Ihr Angebot kaufen soll? Die Z’s, die Y’s, die X’s, die 50plus, die Silver Surfer usw.

Wenn Sie einen Blick gewinnen wollen, wie Ihr Geschäft mit Ihrer Zielgruppe machbar ist, dann machen Sie eine Umfrage in Ihrer Zielgruppe. Fragen Sie denen Löcher in den Bauch. Denken Sie an die Eigenarten Ihrer Zielgruppe. Denken Sie an das Alter, den Bildungsstand und den sozialen Background. Ältere Menschen z.B. sind bei ihrer Entscheidung komplizierter und hinterfragen mehr, als jüngere. Rennen Sie nicht einfach drauf los und glauben, die Welt mit einer tollen Idee beglücken zu wollen.

Holen Sie sich Mitarbeiter aus der Zielgruppe ins Geschäft?

Wenn Sie alle im Alter von 20, 30 oder Anfang 40 sind, werden Sie keine Produkte oder Leistungen für 50 und 60 Jährige verkaufen. Wenn Sie selbst 50 und 60 Jährige sind, werden Sie keinen Erfolg mit Werbegesprächen über Bedürfnisse von 20 Jährigen haben. Wollen Sie nicht auch lieber von einer Person bedient werden, die in Ihrem Alter die gleichen Bedürfnisse hat, wie Sie?

Ein heisser Tipp von mir: Ältere Menschen, die bereits in Rente sind und einen interessanten Teilzeitjob suchen, sind zuverlässiger und benötigen gewöhnlich weniger Training, wenn Sie Produkte und Leistungen für diese Zielgruppe der Silver Surfer anbieten, als jüngere endlos lange zu trainieren, wie ein Silver Surfer zu denken.

Gehen Sie dahin, wo Ihre Kunden kommunizieren?

Wenn Sie ernsthaft daran interessiert sind, mehr Kunden zu gewinnen, dann sollten Sie auch genau dort mit ihren Kunden kommunizieren, wo diese Zielgruppe zu Hause ist. Wo trifft sich Ihre Zielgruppe? Wie gestaltet Ihre Zielgruppe den Tagesablauf? Welche Medien nutzt Ihre Zielgruppe – nicht welche wünschen Sie sich für Ihre Zielgruppe. Der Kunde ist hier entscheidend. Sie müssen hier durch sein Brille schauen, nicht durch Ihre!

Haben Sie Spass bei der Arbeit?

Seinen Sie Vorbild für Ihre Kunden. Seien Sie optimistisch. Strahlen Sie Spass und Lebensfreude aus, auch wenn Sie seit 3 Jahren keinen Urlaub mehr hatten, 24/7 durchgearbeitet haben und vollkommen auf dem Zahnfleisch laufen. Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie aktiv, kraftvoll und voller Energie sind. Je mehr Ihre Arbeitsumgebung eine solche Haltung ausstrahlt, desto besser können Sie Ihre Zielgruppe als Kunden gewinnen. Ihre Kunden wollen so sein wie Sie! Nicht weniger!

Sprechen Sie immer und überall von Ihrem Unternehmen?

Kein Marketing-Programm – egal für welches Produkt oder Angebot – ist komplett, so lange Sie nicht eine Kampagne dafür starten, das Positive Ihres Unternehmens und Ihrer Produkte, Leistungen und Angebote zu betonen. Und wenn Sie über Ihr Unternehmen und Ihre Produkte und Angebote sprechen, dann faseln Sie nicht herum, kommen Sie auf den Punkt. Lösen Sie in einem Satz ein Problem Ihres Gesprächspartners und Sie haben einen Fan, der für Sie Werbung macht.

Keep it simple!

Machen Sie es nicht komplizierter, als es ist! Schreiben Sie Ihre wichtigsten Aktivitäten und Ziele auf maximal ein einziges Stück Papier. Machen Sie keine Doktorarbeit aus Ihrem Plan. Binden Sie Ihre Mitarbeiter mit ein. Geben Sie denen eine Chance, Ihnen zu helfen, damit Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Angebote zielgerichtet verkauft und nicht nach dem Gieskannenprinzip billigst unters Volk verteilt wird.

Wenn Sie auch nur einen Tipp davon umsetzen, werden sich Ihre Ergebnisse positiv verändern. Setzen Sie wirklich alle Tipps um, garantiere ich Ihnen ungeahnte Umsätze!

If you win or you loose, it’s a Trick in your mind
Clemens Ressel

Bildquelle  © Rawpixel.com – Fotolia.com

Clemens Ressel

Clemens Ressel ist Unternehmer, Bestseller-Autor und Speaker. Der am Bodensee lebende Champions Coach gilt als einer der erfolgreichsten "Top 3 Mental + Healthcare Gurus" im deutschsprachigen Bereich und wird u.a. vom Springer Verlag beworben. Als Ratgeber und Vorbild von Top-Sportlern und erfolgreichen Unternehmern bewegt er jeden zum Ziel. Seine Handynummer ist auch unter Start-Up-Unternehmern ein Geheimtipp. Link zur Webseite

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!